Kategorien
Besucher

Überwachungsstaat

Hochgeladen von am 21.07.2007

Interview mit Professor Albrecht über die Wandlung des deutschen Rechtsstaats in einen Überwachungsstaat

Kategorie:

Nachrichten & Politik

Tags:

Lizenz:

Standard-YouTube-Lizenz

Doku: Überwachungsstaat: – Kontrolle total 2007 Arte france German

Hochgeladen von am 24.11.2011

Der Begriff Überwachungsstaat beschreibt ein Szenario, in dem ein Staat seine Bürger mit allen zur Verfügung stehenden und staatlich legalisierten Mitteln überwacht. So sollen Gesetzesverstöße besser und schneller erkannt und verfolgt werden können. Befürworter führen die Verhinderung von Straftaten, organisierter Kriminalität und Terrorismus als Notwendigkeit für die Etablierung einer umfassenden Überwachung der Bürger an. Kritiker halten einen Überwachungsstaat hingegen für nur schwer oder gar nicht mit einer Demokratie und der Freiheitlich demokratischen Grundordnung vereinbar. Außerdem weisen sie auf die schlechte Erfolgsquote bei Mitteln wie der Rasterfahndung hin.

Der Überwachungsstaat zeichnet sich durch die Einschränkung des Datenschutzes, der Privatsphäre und der informationellen Selbstbestimmung aus. So gesehen ist das Recht auf informationelle Selbstbestimmung der direkte Gegenspieler des Überwachungsstaates. Als Beispiele für rechtliche Maßnahmen eines Überwachungsstaates werden Rasterfahndungen, Kameraüberwachung öffentlicher Plätze, die routinemäßige Erstellung von Bewegungsprofilen, Gendatenbanken (Genetischer Fingerabdruck), biometrische Datenbanken, umfassende Telekommunikationsüberwachung, sowie die Schleppnetz- und Schleierfahndung und die am 1. Januar 2008 in der Europäischen Union eingeführte Vorratsdatenspeicherung genannt. Eine neue Qualität staatlicher Überwachung wird derzeit im Rahmen des von der EU geförderten Forschungsprojekts INDECT erprobt. Bei diesem Vorhaben geht es darum, alle bereits bestehenden Überwachungstechnologien zu einem universellen Überwachungsinstrument einer erkenntnisgestützten, proaktiven Polizeiarbeit zu bündeln.

Aufgrund zunehmender Überwachungsmaßnahmen im sogenannten Krieg gegen den Terror hat sich in Deutschland mittlerweile der Begriff Stasi 2.0 in Anlehnung an das Ministerium für Staatssicherheit der DDR und das Web 2.0, als kritisches Schlagwort unter Datenschützern verbreitet.

984 ist eine Verfilmung der gleichnamigen Dystopie von George Orwell. Sie wurde im Orwell-Jahr 1984 von Michael Radford gedreht. Diese Filmversion wurde für ihre Vorlagentreue gelobt (die auch auf Orwells Erben zurückging, die mit der freieren Filmversion von 1956 nicht einverstanden waren).

Kategorie:

Soziales Engagement

Tags:

Lizenz:

Standard-YouTube-Lizenz

Totale Überwachung – Wir werden alle überwacht

Hochgeladen von am 07.01.2011

Überall in der Welt werden heute Stimmen laut, die vor einer Einschränkung der persönlichen Freiheit des Menschen durch moderne Überwachungstechnologien warnen.

Sie alle vereint der Kampf gegen Verfolgungs- und Registrierungstools. Dessen Einführung begründet durch den 11. September (Inside Job), Freiheit durch Sicherheit, sind der Grund der globalen Überwachung der 6 Millarden potenziellen Terroristen der Welt.

Verantwortungsbewusste Bürgerinitiativen setzen sich zur Wehr!

Der gläserne Deutsche – Wie der Bürger ausgespäht wird!

Hochgeladen von am 18.10.2011

Der gläserne Deutsche-Wie der Bürger ausgespäht wird. Dokumentation
Doku-Tipp: “Für eine andere Welt – Revolten – Warum kommt es zu Ausschreitungen & was sind Gründe für militanten Widerstand”
http://www.youtube.com/playlist?list=PLBF90C78344E4A08E&feature=plcp

Kategorie:

Nachrichten & Politik

Tags:

Lizenz:

Standard-YouTube-Lizenz

Der Überwachungsstaat

Hochgeladen von am 09.08.2011

Die Endzeit-Überwachung betrifft auch die Gemeinde Jesu! Pastor Johannes Matutis aus Berlin spricht Klartext!

LINK
http://www.preach-in.de

LINK
http://www.kochministry-germany.de

Kategorie:

Leute & Blogs

Tags:

Lizenz:

Standard-YouTube-Lizenz

 

Überwachungsstaat: DDR-Postkontrolle in der Bundesrepublik

Carl-Henry Dahms geht noch einmal den Weg, den die Post in den 1960ern und 1970ern nahm. Bis zu 4000 Briefe wurden täglich von seinen Mitarbeitern in den siebten Stock gebracht – zu Beamten, die das Briefgeheimnis in staatlichem Auftrag brachen, statt es zu beschützen – ein dunkles Kapitel. “Es war nicht nur die geglückte Demokratie”, so Dahms, “es war nicht nur die Erfolgsgeschichte oder die fundamentale Liberalisierungspolitik, die schon in den 1950er Jahren angefangen hat, sondern es war auch eine Geschichte der fortgesetzten Verletzung der Verfassung, des fortgesetzten Verfassungsbruchs und das müssen wir erklären.”

Eine schöne Werbung für mehr Vorratsdatenspeicherung.

Veröffentlicht am 20.11.2012 von

Überwachungsstaat

DDR-Postkontrolle in der Bundesrepublik: Dass die Bürger bespitzelt wurden und weder Post noch Telekommunikation vor dem staatlichen Zugriff sicher waren, kennt man aus der DDR. Dass aber auch in der Bundesrepublik ähnliche Zustände herrschten, ist neu.
Quelle: 3sat Kulturzeit

Kategorie:

Leute & Blogs

Lizenz:

Standard-YouTube-Lizenz

 

 

Was ist INDECT?

Kommentieren

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.

März 2017
M D M D F S S
« Nov    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
Seiten