Kategorien
Besucher

* NWO und deren NGOs *

NWO = New World Order – Neue Welt Ordnung –

und deren

NGOs = Non Gouvernmental Organisiatons – Nichtregierungsorganisationen

 

Neue Weltordnung (Verschwörungstheorie)

Quelle:

http://de.wikipedia.org/wiki/Neue_Weltordnung_%28Verschw%C3%B6rungstheorie%29

http://wikimediafoundation.org/wiki/Nutzungsbedingungen

 

Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

Als Neue Weltordnung wird in verschiedenen Verschwörungstheorien das angebliche Ziel von Geheimgesellschaften bezeichnet, die Weltherrschaft an sich zu reißen oder zu behalten und eine Neue Weltordnung zu begründen. Verbreitet werden diese Theorien unter anderem von esoterischen, christlich-fundamentalistischen und rechtsextremen Autoren. In der etablierten akademischen Politik- und Geschichtswissenschaft sowie der Elitenforschung spielen sie nur in vergleichsweise wenigen Veröffentlichungen eine Rolle.[1]

Inhaltsverzeichnis

[Verbergen]

Treibende Kräfte [Bearbeiten]

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (bspw. Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Hilf bitte der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Der Erste Abschnitt ist unbelegt

Die Neue Weltordnung wird von verschiedenen Verschwörungstheoretikern wie Alice Bailey, Jan Udo Holey, Des Griffin oder Alex Jones als das Ziel einer kleinen Elite gesehen, die Welt zu beherrschen. Darüber, wer diese Elite genau sei, gehen die Meinungen auseinander. Das Spektrum variiert von einflussreichen Bankiers- und Öl-Familien wie den Rockefellers[2] oder Rothschilds[3] über Hochgrad-Freimaurer[4] und Illuminaten[5] bis hin zur angeblich jüdischen Hochfinanz der amerikanischen Ostküste, dem Zionismus oder dem gesamten Weltjudentum, die von Antisemiten als Träger einer jüdischen Weltverschwörung bezeichnet werden,[6] ähnlich, wie dies auch im Nationalsozialismus der Fall war. Es finden sich auch Kombinationen zwischen diesen Verschwörungstheorien, die etwa eine Zusammenarbeit einiger dieser Gruppen annehmen.[7] Die Planung und Koordination der Neuen Weltordnung werden wahlweise im Pentagon in Washington, D.C., in diversen Geheimdiensten (CIA, Mossad)[8] sowie in Organisationen und Gremien vermutet, die über demokratischen Institutionen stünden, darunter die Bilderberg-Konferenz,[9] der Council on Foreign Relations (CFR) oder die Trilaterale Kommission.[10]

Eine in den USA verbreitete Verschwörungstheorie nimmt an, dass die Vereinten Nationen von Freimaurern oder okkulten und satanistischen Bruderschaften, Geheimdiensten und korrupten Politikern durchsetzt seien und eine Entmachtung der US-Regierung und die Bildung einer Weltregierung planen würden.[11] Eine Entwicklung, die mit einer massiven Entrechtung der US-Bevölkerung einherginge, dem Zusammensturz des Geldsystems und der totalitär ausgerichteten Verfolgung von freiheitlich und verfassungstreu denkenden und handelnden Demokraten.[12] Dies begründen sie mit der Entstehung der Europäischen Union,[13] die laut einer Radiosendung der BBC[14] von den Bilderbergern initiiert worden sein soll. In den USA soll der Council on Foreign Relations angeblich die Verschmelzung von Mexiko, USA und Kanada durch einen, durch alle drei Länder führenden, mindestens 10-spurigen Superhighway voran treiben. Es sei geplant, die entstehende Nordamerikanische Union[15] und die EU in die Neue Weltordnung der UNO zu integrieren.[14]

13-stufige Pyramide und allsehendes Auge über dem Novus ordo seclorum Banner auf der 1-Dollar-Note

Europaflagge mit Pentagrammen

Eule auf der 1-Dollar-Note, angeblich ein Symbol der Illuminaten

Weiter wird gemutmaßt, solche Gesellschaften hätten großen Einfluss auf politische Ereignisse wie die Französische Revolution und die Abschaffung von Monarchien gehabt. Einige groß angelegte Theorien beschreiben, dass alle wichtigen Regierungen der letzten Jahrhunderte von den Verschwörern kontrolliert wurden, Deutschland unter der Herrschaft des Nationalsozialismus[16] ebenso wie der sozialistische Ostblock,[17] die USA und islamische Länder. Ihnen zufolge sind inszenierte Kriege und Krisen sowie der Aufbau von Fronten wie der Kalte Krieg eingeplante Bestandteile der Neuen Weltordnung, die dem Machterhalt dienen und den Organisatoren hohe Gewinne sichern.[18]

Angebliche Indizien und Symbole [Bearbeiten]

Die Theorien verweisen oft auf

  • das US-Siegel oder den Dollarschein mit einer 13-stufigen Pyramide und dem allsehenden Auge, die als Zahl und Symbol der Freimaurer oder der Illuminaten gesehen werden.[19]
  • die Verwendung des Pentagramms als übergreifendes Symbol in den Flaggen und Wappen einiger Staaten (etwa USA, Europa, Sowjetunion, China, Brasilien oder Australien) und Organisationen. Das (umgedrehte) Pentagramm wird als altes satanisches Symbol gedeutet. Der Konzern Procter & Gamble, der dreizehn Pentagramme in seinem Logo trägt, gewann 2007 einen Rechtsstreit gegen die Verlagsgruppe Amway, die Literatur mit diesem Vorwurf vertrieben hatte.[20]
  • die Protokolle der Weisen von Zion, ein fiktionales antisemitisches Pamphlet, welches eine jüdisch-freimaurerische Weltverschwörung imaginiert, das zu einem Basistext des Nationalsozialismus wurde. Es knüpft an Vorbehalte gegenüber den Juden an, die bis ins Mittelalter zurückreichen und wiederholt zu Pogromen führten.[21]
  • Leo Taxil, der mit gefälschten Dokumenten den Freimaurern Verbindungen zu okkulten Praktiken und Satanismus unterstellte.
  • die im Zuge der Globalisierung komplexer werdende und durch immer weniger Individuen beherrschte Welt.
  • eine mögliche Beeinflussung der Terroranschläge am 11. September 2001 durch US-amerikanische Machteliten und eine Instrumentalisierung der dadurch verschärften Rivalität mit der islamisch geprägten Welt für Kriegseintritte im Irak und in Afghanistan. Letztere seien vornehmlich Interessen der Waffen- und Ölindustrie gefolgt.[22] Die Ziele der Anschläge seien in Form der Zwillingstürme des World Trade Center mit den freimaurerischen Tempelsäulen und in Gestalt des Pentagon mit dem alchemistisch bedeutsamen Pentagramm verbunden.[23]

Machtmittel [Bearbeiten]

Einfluss hätten diese Eliten durch

  • Beherrschung der Konzerne: Hinter den im Zuge der Globalisierung immer stärker fusionierenden und monopolisierenden Konzernen und Fonds ständen nur wenige Eigentümer mit entsprechend großem Einfluss. Über Lobbyarbeit und Wahlkampfspenden würde Einfluss auf die Politik genommen.[24]
  • Kontrolle der Währung und Banken: Die Gründung des Zentralbankensystems durch private Institutionen, darunter das Federal Reserve System der USA 1913[25], wird von Verschwörungstheoretikern als wesentlicher Schritt zur Kontrolle der Welt gesehen. So soll einer der zahlreichen Bankiers aus dem Hause Rothschild gesagt haben: Gebt mir die Währung eines Landes, und es ist mir egal, wer dort die Gesetze macht. Erst durch das Zentralbankensystem und die praktisch unbegrenzte Vergabe von Krediten (Debitismus) an den Staat seien einerseits die Verschuldung in ihren heutigen Ausmaßen sowie andererseits über gezielte Geldverknappung die Einleitung von Krisen erst möglich geworden.[26]
  • Geheimdienste/ Nationaler Sicherheitsstaat: Mit dem Argument „Aus Gründen der nationalen Sicherheit“ können in den USA konstitutionelle Rechte übergangen und vor Gericht gerechtfertigt werden. Kritiker sprechen vom Nationalen Sicherheitsstaat und sehen dessen Macht über der Konstitution bzw. den Grundgesetzen und Menschenrechten. Die Gesamtheit dieser supra-demokratischen Institutionen werden von mehreren Autoren als Geheime Weltregierung bezeichnet.[27]
  • Kontrolle der Massenmedien, Medienmanipulation[28] und Medienkonzentration[29]. So sollen über die Konzernverflechtung angeblich nur fünf Männer den größten Teil der Medien kontrollieren.[30]
  • Rohstoffe, Trinkwasser, Nahrung: Viele Theorien sehen die derzeitigen Kriege in Nahost als Weltordnungskriege, wobei es seit über 100 Jahren um die Kontrolle der verbleibenden Ölvorräte der Welt ginge[31], aber seit einigen Jahrzehnten auch um Monopole auf Trinkwasser[32] oder Nahrungsmittel, da diese Güter des Grundbedarfs über Preise, Verteilung und Verknappung eine effektive Kontrolle und Steuerung von Bevölkerungen ermöglichen.

Visionen [Bearbeiten]

Das Schreckensbild der Neuen Weltordnung ist die totale Abhängigkeit und Kontrolle durch eine kleine Machtelite, die faktisch das Gegenteil der propagierten Freiheit bedeuten würde. Die Folgen wären Ausbeutung der Massen und totalitäre Methoden, um die Macht zu behalten.[33]

Kapital werde als Gott angesehen, Banken und Berater trügen religiöse Züge. Alle anderen Werte würden dahinter wegfallen. Die Welt wird demnach international gleichgeschaltet, was wesentlich durch die Prozesse der Globalisierung, Amerikanisierung, aber auch freien Kapital- und Güterverkehr Ausdruck finde.[34] Nationale, kulturelle, religiöse Eigenarten würden aufgelöst, auch der familiäre Zusammenhalt entwurzelt, hin zu einem „vereinheitlichten“, auf Spaß, Konsum und Promiskuität fixierten Individuum.[35]

Die schlimmsten Visionen sehen eine totale Kontrolle per implantierten Computer-Chips[36] oder sogar eine Vernichtung bis zu 80 % der Menschheit über Seuchen oder Kriege vor, da es sich hier um für die Neue Weltordnung überflüssige, unproduktive Menschen handele.

Kontrollmaßnahmen [Bearbeiten]

Zu den Kontroll- und Beeinflussungsmechanismen gehören angeblich eine immer stärkere Überwachung der Menschen durch Computerchips (z.B. RFIDs unter der Haut oder in Reisepässen) und eine Beeinflussung des Weltwetters durch Fernaufheizen mittels Hochfrequenz (HAARP)[37] oder durch chemische Stoffe (Chemtrails)[38] sowie das internationale Klimaabkommen zur Senkung des CO2-Ausstoßes zu unterzeichnen, das die Voraussetzungen für eine Weltregierung schaffen soll.[39]

Weblinks [Bearbeiten]

  • Holocaustreferenz über den Zusammenhang von Freimaurern und Antisemitismus
  • Seminararbeit über Entstehung und Hintergründe von Verschwörungstheorien
  • Kino Okkult – Wiki mit enzyklopädischen Einträgen, Link- und Literaturlisten zu den Themen Okkultismus, Verschwörungstheorie und Medienmanipulation
  • Süddeutsche Zeitung Artikel zur Verknüpfung von Esoterik und Rechtsextremismus

Einzelnachweise [Bearbeiten]

  1. Vgl. Hans-Jürgen Krysmanski: Hirten & Wölfe. Wie Geld- und Machteliten sich die Welt aneignen. Münster 2010; Antony C. Sutton: Wall Street und der Aufstieg Hitlers. Hrsg. v. Andreas Bracher. Basel 2010; Carroll Quigley: Katastrophe und Hoffnung. Eine Geschichte der Welt in unserer Zeit. In Auswahl übers., eingel. u. komm. v. Andreas Bracher. Basel 2010
  2. Gary Allen: Die Rockefeller Papiere. Schritte zur neuen Weltordnung. Wiesbaden 1985
  3. Andrew Carrington Hitchcock: Satans Banker. Die Finanzgeschichte der globalen Vereinnahmung durch Rothschild und Co. Gelnhausen-Roth 2009
  4. Jan van Helsing Geheimgesellschaften 3. Krieg der Freimaurer. Fichtenau
  5. Henry Makow: Illuminati. The Cult that Hijacked the World. Winnipeg 2008
  6. David Deutsch / Joshua Neuman: The Big Book of Jewish Conspiracies. New York 2005
  7. Lenni Brenner: Zionismus und Faschismus. Über die unheimliche Zusammenarbeit von Faschisten und Zionisten. Hamburg 2007; E. R. Carmin: Das schwarze Reich. Templerorden. Thule-Gesellschaft. Das Dritte Reich. CIA. Hamburg 2002
  8. Brian Brugge: The Mystique of Conspiracy. Oswald, Castro, and the CIA. London 2005; Tony Geraghty: Black Ops. The Rise of Special Forces in the CIA, the SAS, and Mossad. Trenton, Texas 2010; Kathryn S. Olmsted: Challenging the Secret Government. The Post-Watergate Investigations of the CIA and FBI. Chapel Hill, North Carolina, 1996; L. Fletcher Prouty: JFK. The CIA, Vietnam, and the Plot to Assassinate John F. Kennedy. New York 2011
  9. Andreas von Rétyi: Bilderberger. Das geheime Zentrum der Macht. Rottenburg 2006; Gerhard Wisnewski: Drahtzieher der Macht. Die Bilderberger – Verschwörung der Spitzen von Wirtschaft, Politik und Medien. München 2010
  10. Gary Allen: Die Rockefeller Papiere. Schritte zur neuen Weltordnung. Wiesbaden 1985; Stefan Erdmann: Banken, Brot und Bomben. Bd. 1/2. Fichtenau 2003; Jan van Helsing: Geheimgesellschaften und ihre Macht im 20. Jahrhundert. Lathen 1995
  11. J. Madison Davis: Conspiracy and the Freemasons: How the Secret Society and Their Enemies Shaped the Modern World. New York 2006
  12. Traugott Ickerroth: Die neue Weltordnung – Band 1: Durch Manipulation in die globale Versklavung. Marktoberdorf 2011
  13. Johannes Rothkranz: Der Vertrag von Maastricht – Endlösung für Europa. Gesamtausgabe. Durach 1993
  14. a b Propagandamatrix.com
  15. http://blog.handelsblatt.de/mexico-city-ehringfeld/eintrag.php?id=51
  16. Antony C. Sutton: Wall Street und der Aufstieg Hitlers. Hrsg. v. Andreas Bracher. Basel 2010
  17. Douglas Reed: The Controversy of Zion. West Sedona, AZ, 2004
  18. Mark Dice: The New World Order. Facts & Fiction. San Diego 2010; Dean Henderson: Big Oil & Their Bankers at the Persian Gulf. Four Horsemen, Eight Families & Their Global Intelligence, Narcotics & Terror Network. North Charleston, South Carolina 2010
  19. David Ovason: The Secret Symbols of the Dollar Bill. London 2004
  20. Spanischer Link zu der argentinischen Zeitung Rio Negro
  21. Johannes Rothkranz: Rothkranz, Johannes: Die Protokolle der Weisen von Zion – erfüllt! Teil 1. Wer ist Jude? – Wie echt sind die Protokolle?. Durach
  22. Vgl. James Bamford: A Pretext for War: 9/11, Iraq, and the Abuse of America’s Intelligence Agencies. New York 2005; Andreas von Bülow: Die CIA und der 11. September. Internationaler Terror und die Rolle der Geheimdienste. München 2011; David Icke: Alice im Wunderland und das World Trade Center Desaster. Immenstadt 2002; Jim Marrs: The Terror Conspiracy. Deception, 9/11 and the Loss of Liberty. New York 2006; Johannes Rothkranz: Was am 11. September 2011 wirklich geschah. Eine kriminalistische Rekonstruktion. Bd. 1. Kempten 2008
  23. Daniel Hermsdorf: Kino Okkult. Eine geheime Weltgeschichte im Zeitalter des Films – 11. September 2001. Bochum 2011; ders. Vom 9/11-Klon der Kriegsgefahr. glotzefatal.de 2011
  24. Frank R. Baumgartner: Lobbying and Policy Change. Who Wins, Who Loses, and Why. Chicago 2009; Robert G. Kaiser: So Damn Much Money. The Triumph of Lob bying and the Corrosion of American Government. New York 2010
  25. Reinhard Deutsch: Das Silberkomplott und Gary Allan: Die Insider, Band I
  26. Prof.Bernhard Senf, Der Nebel um das Geld, und Reinhard Deutsch: Das Silber-Komplott
  27. Count Cherep-Spriridovich: The Secret World Government or “The Hidden Hand”, The Unrevealed in History. San Diego 2000
  28. Daniel Hermsdorf: Glotze fatal. Wie TV-Unterhaltung Leben zerstört. Bochum 2010; Markus Lorenz: Austreibung des Logos. Sprachverfall und Vernetzungslüge der Mediengesellschaft. München 2009
  29. Nina Hofmann: Medienkonzentration und Meinungsvielfalt. Eine Analyse der Funktionsgrenzen der Fusionskontrolle auf dem Pressemarkt. Baden-Baden 2010; Gerald Hosp: Medienökonomik. Medienkonzentration, Zensur und soziale Kosten des Journalismus. Konstanz
  30. M.A.Verick: Das Medienmonopol. Gedankenkontrolle und Manipulation der Dunkelmächte
  31. F. W. Engdahl: Mit der Ölwaffe zur Weltmacht, 2002
  32. John Perkins: Bekenntnisse eines Economic Hit Man. Ihm zufolge ist der Irak für den Mittleren Osten auch durch seine beiden Flüsse Euphrat und Tigris von zentraler Bedeutung
  33. Frank Hills: Der Bericht von IRON MOUNTAIN. Geheimplan zu Bevölkerungskontrolle. Durach; David Icke: Der Löwe erwacht: Jetzt wird die Menschheit endlich frei. Immenstadt 2011
  34. Jim Marrs The Trillion-Dollar Conspiracy. How the New World Order, Man-Made Diseases, and Zombie Banks Are Destroying America. New York 2010
  35. Daniel Hermsdorf: Glotze fatal. Wie TV-Unterhaltung Leben zerstört. Bochum 2010; Frank Hills: Die unheimliche Macht des Fernsehens. Segen oder Fluch der Massenmedien? Durach
  36. Josephine Asher: Humans ‘will be implanted with microchips’. www.infowars.com
  37. Alex Jones: UPDATED & DOCUMENTED: Alex Jones Interviews HAARP Director. www.infowars.com 2011
  38. Frank Hills: Chemische Kondensstreifen (“Chemtrails”) über Deutschland: Der Grosse Bruder und die Umsetzung seines Berichts von IRON MOUNTAIN. Durach
  39. Michael Barkun, A Culture of Conspiracy. Apocalyptic Visions in Contemporary America, University of California Press, Berkeley 2003

 

 

 

Nichtregierungsorganisation

Quelle:

http://de.wikipedia.org/wiki/Nichtregierungsorganisation

http://wikimediafoundation.org/wiki/Nutzungsbedingungen

Eine Nichtregierungsorganisation (NRO respektive NGO zu englisch/BE: non-governmental organisation bzw. AE: organization), auch nichtstaatliche Organisation, ist eine Bezeichnung für einen zivilgesellschaftlich zustandegekommenen Interessenverband. Der Begriff wurde im Englischen von den Vereinten Nationen eingeführt, um die zivilgesellschaftlichen Vertreter, die sich an den politischen Prozessen der UNO beteiligen, von den staatlichen Vertretern abzugrenzen. Er wird von und für Vereinigungen benutzt, die sich sozial- und umweltpolitisch engagieren, unabhängig von einer Beziehung zur UN.

Gemäß Artikel 71 der Charta der Vereinten Nationen können Nichtregierungsorganisationen Konsultativstatus beim Wirtschafts- und Sozialrat der Vereinten Nationen erlangen,[1] wenn sie die in der ECOSOC-Resolution 1996/31[2] festgelegten Kriterien erfüllen. Nichtstaatliche Organisationen, die weltweit aktiv sind, werden als Internationale Nichtregierungsorganisationen bezeichnet.

Inhaltsverzeichnis

[Verbergen]

Begriff [Bearbeiten]

Die deutsche Bezeichnung Nichtregierungsorganisation ist angelehnt an den englischen Ausdruck non-governmental organisation (NGO). Teilweise wird auch die inhaltlich zutreffendere Bezeichnung nichtstaatliche Organisation benutzt. Diese Bezeichnung übersetzt den anglo-amerikanischen Terminus governmental präziser, da dort der deutsche Begriff „Regierung“ nicht mit government, sondern mit administration gleichzusetzen ist. Unabhängig von dieser sprachlichen Frage hat sich im Deutschen aber weitgehend die englische Abkürzung NGO (Mehrzahl: NGOs) anstelle von NRO durchgesetzt.

Im Englischen werden auch folgende Begriffe verwendet: independent sector, volunteer sector, civic society, grassroots organizations respektive transnational social movement organizations, private voluntary organizations, self-help organizations, häufig auch non-state actors (NSAs). Letzterer Begriff ist allerdings weiter gefasst und umschließt neben NGOs auch transnationale Unternehmen (TNCs) sowie z. B. kriminelle Vereinigungen. In der britischen Forschung wird NGO auch in Verbindung gebracht mit der global civil society, einer globalen Zivilgesellschaft, z. B. bei Mary Kaldor.

Im herkömmlichen deutschen politischen Sprachgebrauch sind Nichtregierungsorganisationen die Verbände. Im Deutschen wird teils auch vom Dritten Sektor gesprochen. Dieser Begriff geht auf den US-amerikanischen Soziologen Amitai Etzioni zurück.

Strukturen [Bearbeiten]

Es zeichnet sich ab, dass nichtstaatliche Organisationen nur dann von internationalen Institutionen – wie der UNO, der UNESCO, dem Europarat oder der EU-Kommission – als solche anerkannt werden, wenn sie:

  1. von Bürgerinnen und Bürgern mit gleichen Interessen gegründet wurden, die sich für gemeinsam anerkannte Ziele zusammengeschlossen haben und damit den assoziierten kompetenten Bürger repräsentieren,
  2. demokratisch strukturiert sind und folglich ihre Vorstände wählen und
  3. bei aller für die Erreichung der Vereinsziele erforderlichen wirtschaftlichen Tätigkeit nicht gewinnorientiert arbeiten.

Viele nichtstaatliche Organisationen fordern von der Europäischen Kommission die Schaffung einer Rechtsform „Europäischer Verein“, um so eine der Europäischen Aktiengesellschaft ähnliche gemeinschaftsweite Rechtsfähigkeit zu schaffen.

Es existieren verschiedene Klassifikationssysteme für nichtstaatliche Organisationen. Das der Weltbank etwa unterscheidet zwischen operativen und beratenden Organisationen.[3]

Finanzierung [Bearbeiten]

Größere Nichtregierungsorganisationen weisen mitunter Jahresbudgets von mehreren Millionen Euro auf. Der Haushalt der Human Rights Watch etwa umfasste 2003 21,7 Mio. US-Dollar. Haupteinnahmequellen sind neben den Mitgliedsbeiträgen vor allem auch Spenden, die Erlöse aus dem Verkauf von Waren und Dienstleistungen sowie staatliche Zuwendungen.

Anders als der Begriff nahelegt, hängen aber auch viele Nichtregierungsorganisationen in erheblichem Maße von staatlichen Mitteln ab. So wird etwa das 162 Mio. US-Dollar umfassende Budget der Nothilfe- und Entwicklungsorganisation Organisation Oxfam zu einem Viertel aus Mitteln des Vereinigten Königreichs sowie der Europäischen Union finanziert.

Weiterhin werden Nichtregierungsorganisationen auch betrieben, um inoffiziell Einfluss auf die Politik und öffentliche Meinung in anderen Ländern zu nehmen. So hat die russische Regierung den USA mehrfach vorgeworfen, etwa die Aufstände in der Ukraine (Orange Revolution) und Georgien (Rosenrevolution) massiv finanziell zu fördern und hat mit dieser Begründung im Jahre 2005 selbst strengere Gesetze für NGOs im eigenen Land erlassen.[4]

Literatur [Bearbeiten]

Siehe auch [Bearbeiten]

Weblinks [Bearbeiten]

Einzelnachweise [Bearbeiten]

  1. Albrecht Horn: Vereinte Nationen – Akteure und Entscheidungsprozesse. Frank & Timme, Berlin 2007, ISBN 978-3-86596-101-3, S. 39.
  2. un.org: Economic and Social Council, Resolution 1996/31]
  3. Duke University Libraries: World Bank and NGOs
  4. In The National Interest: Russian Legislation Restricting NGOs

 

 

 

August 2017
M D M D F S S
« Nov    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  
Seiten