Kategorien
Besucher

Gesetz über die Aufgaben, Befugnisse, Organisation und Zuständigkeit der Polizei im Land Brandenburg – BbgPolG

Brandenburgisches Vorschriftensystem (BRAVORS)

http://www.bravors.brandenburg.de/sixcms/detail.php?gsid=land_bb_bravors_01.c.43239.de

Brandenburgisches Polizeigesetz – BbgPolG

Download (PDF, 381KB)

 

 

=====================================================================

http://www.mpicc.de/ww/de/pub/home.cfm

 

 

=====================================================================

http://info.publicintelligence.net/MaxPlanckInstitute-Presentation.pdf

Dr. Michael Kilchling

Verkehrsdatenabfrage, Mobilfunkortung, Kennzeichenfahndung

Wissenschaftliche Begleitforschung zu den

§§ 33b Abs. 3, Abs. 6 Satz 2 und 36a BbgPolG

MaxPlanckInstitute-Presentation


=====================================================================

http://info.publicintelligence.net/MaxPlanckInstitute-Report.pdf

Recht und Praxis

der anlassbezogenen automatischen Kennzeichenfahndung,

Verkehrsdatenabfrage und Mobilfunkortung

zur Gefahrenabwehr in Brandenburg

Wissenschaftliche Begleitforschung zu den
§§ 33b Abs. 3, Abs. 6 Satz 2 und 36a BbgPolG

 

Gutachten

der laiminologischen Abteilung des
Max-Planck-Instituts für ausländisches
und internationales Strafrecht
im Auftrag des Brandenburgisclien Ministeriums des Innern

Dr. Michael Kilchling
Brigitte Kemel

MaxPlanckInstitute-Report

 

 

=====================================================================

http://www.mpicc.de/ww/de/pub/home/kilchling.htm

Dr. Michael Kilchling

Wissenschaftlicher Referent

Tel.: +49 (761) 7081-230

Fax: +49 (761) 7081-294

Mail: m.kilchling@mpicc.de

Dr. Michael Kilchling

 

Forschungsschwerpunkte:

  • Organisierte Kriminalität
  • Terrorismus
  • Geldwäsche
  • Terrorismus-Finanzierung
  • Gewinnabschöpfung
  • Mediation im Strafrecht (“Täter-Opfer-Ausgleich”)
  • Jugendstrafrecht
  • Strafrechtliche Sanktionensysteme
  • Viktimologie, u.a.

 

Wissenschaftlicher Werdegang:

1979-85 Studium der Rechtswissenschaften in Freiburg i. Br.
1985 Erste Juristische Staatsprüfung.
1986-89 Geprüfte wissenschaftliche Hilfskraft bei Prof. Dr. Kaiser, Forschungsgruppe Kriminologie am Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Strafrecht, Freiburg.
1986-89 Referendariat am Landgericht Freiburg u.a.
1989 Zweite juristische Staatsprüfung.
1989-95 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Max-Planck-Institut, Doktorandenstipendium der Max-Planck-Gesellschaft. Forschungsschwerpunkt: Viktimologie.
1995 Promotion zum Thema “Opferinteressen und Strafverfolgung”.
Rigorosum (Endnote: summa cum laude).
seit 1996 Wissenschaftlicher Referent, Forschungsgruppe Kriminologie am Max-Planck-Institut.
1999-2005 Geschäftsführender Referent, Forschungsgruppe Kriminologie am Max-Planck-Institut.
1999-2007 Pressereferent, Forschungsgruppe Kriminologie am Max-Planck-Institut.
seit 2006 Lehrbeauftragter Albert-Ludwigs-Universität Freiburg i. Br.

Berufliche Mitgliedschaften und sonstige wissenschaftliche Tätigkeiten:

Dr. Michael Kilchling ist Mitglied in der

European Society of Criminology
World Society of Victimology
European Forum for Restorative Justice
Kriminologischen Gesellschaft (KrimG, vormals NKG)
Vereinigung für Europäisches Strafrecht
Dr. Michael Kilchling ist

  • Mitglied im Vorstand des European Forum for Restorative Justice
  • Mitglied im wissenschaftlichen Beirat des Arbeitskreises der Opferhilfen in der Bundesrepublik Deutschland (ado)
  • Gutachter für das European Journal on Criminal Policy and Research
  • im Editorial Board der Zeitschrift F3 – Freedom from Fear

Dr. Michael Kilchling war

  • Mitglied des Sellin-Glueck Award Committee 2007 der American Society of Criminology
  • Mitglied der Group of Specialists on Assistance to Victims and Prevention of Victimisation (PC-S-AV) des Europarats. Aufgabe dieser Arbeitsgruppe war die Ausarbeitung der Recommendation Rec(2006)8 of the Committee of Ministers to member states on assistance to crime victims; Additional documents
  • Deutscher Delegierter im Management Committee der COST Action A21 “Restorative Justice Developments in Europe” der European Science Foundation
  • Mitglied der Crime Proofing Steering Group der EU-Kommission, DG Justice and Home Affairs
  • Mitglied der Steering Group zu dem AGIS-Projekt “Method and Assessment of Vulnerability of Sectors (MAVUS 1 und MAVUS 2)” des Institute for International Research on Criminal Policy (IRCP) der Universität Gent

Projekte:

Die Durchsuchung von Wohn- und Geschäftsräumen

Implementations- und Evaluationsprojekt zu Täter-Opfer-Ausgleich und Wiedergutmachung im allgemeinen Strafrecht im deutsch-österreichischen Vergleich

Geldwäsche und Gewinnabschöpfung in internationaler Perspektive

Kriminalpräventive Risikoabschätzung im Gesetzgebungsprozess

Rechtsberatungs- und Wirtschaftsprüfungsberufe aus der Perspektive von Geldwäsche und Geldwäschekontrolle

Beendigung des Strafverfahrens ohne richterliches Urteil – Eine vergleichende Untersuchung zur Volksrepublik China und der Bundesrepublik Deutschland

Weitere Informationen:

→ Downloads:

Universidade de Macau

→ Links:

University of Macau | Master Course on Anti-Money Laundering Law
(Februar 2011)

Schedule of Lectures:

Day 1: The Concept of Money Laundering Control
Day 2: International Instruments of Money Laundering Control
Day 3: Comparative Overview on National Laws in Europe and the U.S.
Day 4: Comparative Overview on National Laws in Europe and the U.S. (cont’d)
Day 5: Money Laundering Control and Human Rights

Publikationen (Auswahl):

  • Vollständiges Publikationsverzeichnis

  • Kilchling, Michael: Die Zukunft der Sicherungsverwahrung? Editorial zu dem Themenheft 4/2011 der Monatsschrift für Kriminologie und Strafrechtsreform. In: MschrKrim 94 (2011), 4, S. I – III.
  • Kilchling, Michael / Herz, Annette: § 22 – Schleuserkriminalität. In: Sieber, U. / Brüner, F.-H. / Satzger, H. / von Heintschel-Heinegg, B. (Hrsg.): Europäisches Strafrecht. Baden-Baden, Nomos Verlagsgesellschaft, 2011, S. 367 – 373.
  • Kilchling, Michael: § 16 – Geldwäsche. In: Sieber, U. / Brüner, F.-H. / Satzger, H. / von Heintschel-Heinegg, B. (Hrsg.): Europäisches Strafrecht. Baden-Baden, Nomos Verlagsgesellschaft, 2011, S. 307 – 314.
  • Kury, Helmut / Kilchling, Michael: Accessory Prosecution in Germany: Legislation and Implementation. In: Erez, F. / Kilchling, M. / Wemmers, J.-A. M. (Hrsg.): Therapeutic Jurisprudence and Victim Participation in Justice. International Perspectives. Durham, Carolina Academic Press, 2011, S. 41 – 65.
  • Erez, Edna / Kilchling, Michael / Wemmers, Jo-Anne M. (Hrsg.): Therapeutic Jurisprudence and Victim Participation in Justice. International Perspectives. Durham, Carolina Academic Press, 314 S., 2011.
  • Kilchling, Michael: Almanya’da İletişimin Denetlenmesi, S. 597 – 612; Die Überwachung der Telekommunikation in Deutschland, S. 613 – 629. In: Yenisey, F. / Sieber, U. (Hrsg.): Criminal Law in the Global Risk Society. Risk Altındaki Global Dünya Toplumu ve Ceza Hukuku. German-Turkish Colloquium in Honour of Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Hans-Heinrich Jescheck. Istanbul, Bahçeşehir Üniversitesi, 2011.
  • Kilchling, Michael: Veränderte Perspektiven auf die Rolle des Opfers im gesellschaftlichen, sozialwissenschaftlichen und rechtspolitischen Diskurs. In: Hartmann, J. (Hrsg.): Perspektiven professioneller Opferhilfe. Wiesbaden, VS-Verlag, 2010, S. 39 – 50.
  • Albrecht, Hans-Jörg / Kilchling, Michael: Victims of Terrorism Policies – Should Victims of Terrorism be Treated Differently? In: Wade, M. / Maljević, A. (Hrsg.): A War on Terror? The European Stance on a New Threat, Changing Laws and Human Rights Implications. Dordrecht [et al.], Springer, 2010, S. 221 – 241.
  • Kilchling, Michael / Maguer, Azilis: Border Security in Germany since 9/11. In: Winterdyk, J. A. / Sundberg, K. W. (Hrsg.): Border Security in the Al-Qaeda Era. Boca Raton [et al.], CRC Press, 2009, S. 159 – 197.
  • Albrecht, Hans-Jörg / Kilchling, Michael: Die Überwachung von Telekommunikations-Verkehrsdaten. In: Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V. (Hrsg.): Jahrbuch 2009 der Max-Planck-Gesellschaft. München 2009, 7 S.

Vorträge:


19.-21.9.2011
Europarechtliche Aspekte des Zugriffs auf deliktische Vermögenswerte (21.9.)
Hessische Justizakademie
Ort ⁄ Zeit: Oberaula, 19.-21.9.2011

15.9.2011
Opfer und Opferschutz in Deutschland und Europa
Opferhilfekongress 2011
Ort ⁄ Zeit: Stiftung Opferhilfe Niedersachsen, Hannover, 15.9.2011

5.-8.9.2011
Strafrechtliche und präventive Abschöpfung gesetzwidrig erworbener Gewinne (6.9.)
Der Zugriff auf Telekommunikation im Strafverfahren (7.9.)
Ort ⁄ Zeit: Odessa/Ukraine, 5.-8.9.2011

1.-13.8.2011         The Juvenile Justice System in Germany (2.8.)

Summer Program 2011 — Criminal Law • IMPRS on Retaliation, Mediation and Punishment, IMPRS on Comparative Criminal Law & Hofstra University, School of Law, MPI Freiburg

Programm



14.-15.7.2011        Sexual offenders in German prisons: Legal framework for incarceration and treatment (14.7.)
Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Strafrecht, Freiburg i. Br.

Workshop “Dangerous Offenders in the Prisons of Germany and Hungary” • MPI Freiburg


Dr. Michael Kilchling

27.6.-1.7.2011
Retributive vs. Restorative Justice (30.6.)
Introduction to Criminal Law & Criminology, IMPRS on Retaliation, Mediation and Punishment
Ort ⁄ Zeit: MPI Freiburg, 27.6.-1.7.2011

8.6.2011
Die Bekämpfung der Organisierten Kriminalität: Konzepte und Strategien der EU nach Lissabon
Ort ⁄ Zeit: Katholische Akademie, Trier, 8.6.2011

10.5.2011
The procedural framework for victim participation: civil law, common law, international law
27th International WSV Victimology Course
Ort ⁄ Zeit: IUC Dubrovnik/Croatia, 10.5.2011

24.3.2011
Fight Against Corruption – Short and Long Term Effects on Criminal Law and Criminal Procedure
3rd International Spring Course “Crime Prevention through Criminal Law & Security Studies”
Ort ⁄ Zeit: IUC Dubrovnik/Croatia, 24.3.2011

 

Lehrveranstaltungen:

Schwerpunkt Strafrecht an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg i. Br.

www.mpicc.de/schwerpunkt


WS 2011/2012
Vorlesung “Strafvollzugsrecht” (SPB 3)

Vorankündigung: Die vorlesungsbegleitende Exkursion zur JVA Freiburg findet am Mittwoch, den 25. Januar statt.
Treffpunkt: 13.15 h (s.t.!), JVA Freiburg, Hermann-Herder-Str. 8. Bitte Personalausweis nicht vergessen!

Ort ⁄ Zeit: Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, KG I, HS 1016, Di. 18-20 h



→ zu den Materialien für die Vorlesung “Jugendstrafrecht” (SPB 3)

Greifswald Principles, Rec(2008)11


WS 2010/2011
Vorlesung “Strafvollzugsrecht” (SPB 3)

Als vorlesungsbegleitende Exkursion fanden am Freitag, 26.11.2010, ein Besuch der JVA Offenburg und am Donnerstag, 9. + 16.12.2010, ein Besuch der JVA Freiburg statt.

Materialien:
PDF-Dateien (jeweils nach der Vorlesung) und Link.

Ort ⁄ Zeit: Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, KG I, HS 1221, Mo. 18-20 h


WS 2009/2010
Vorlesung “Strafvollzugsrecht” (SPB 3)
Als vorlesungsbegleitende Exkursion fand am Freitag, 12.02.2010, ein Besuch der JVA Offenburg statt.Materialien:
PDF-Dateien (jeweils nach der Vorlesung).
Ort ⁄ Zeit: Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, KG II, HS 2121, Mi. 18-20 h

SS 2009
Vorlesung “Kriminologie II” (SPB 3)

Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die einen Sitzschein benötigen, werden gebeten, eine e-mail mit Matrikelnummer und Postadresse an folgende Adresse zu schicken:
m.kilchling@mpicc.de

Materialien:
PDF-Dateien und Link.

Ort ⁄ Zeit: Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, KG I, HS 1015, Mo. 16-18 h

→ zu den Materialien für die Vorlesung “Kriminologie II” (SPB 3)

EU-Terroristenliste


WS 2008/2009
Vorlesung “Strafvollzugsrecht” (SPB 3)

Als vorlesungsbegleitende Exkursion fand am Mittwoch, 14.01.2009, ein Besuch der JVA Freiburg statt.

Materialien:
PDF-Dateien.

Ort ⁄ Zeit: Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, KG I, HS 1108, Di. 18-20 h




WS 2006/2007
Vorlesung “Strafvollzugsrecht” (SPB 3)
Ort ⁄ Zeit: Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, KG I, HS 1010, Mo. 16-18 h
  • Geändert am: 12.01.2012
  • Top

 

 

Kommentieren

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.

September 2017
M D M D F S S
« Nov    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  
Seiten