Kategorien
Besucher

!!! WICHTIGE WARNUNG !!!

Die gesamten Inhalte dieser Plattform sind ab 16 Jahren, denn ab da kann man voraussetzen, daß der Mensch denkt… …und außerdem nicht mehr mit den Umtrieben der Ministerin von der Leyen gegen Websiten in Schwierigkeiten kommt, wenn er einen blog lesen will. Weiterhin möchte ich hier darauf hinweisen, daß so einige Inhalte heftigste Emotionen auslösen können. Jeder der sich diesen Inhalten widmet handelt selbstverantwortlich. Es besteht durchaus die Gefahr, daß so manchem sein verinnerlichtes Weltbild ins Schwanken gerät.

Im Übrigen gilt Folgendes für die verlinkten Seiten:
  
Hinweis:
  
Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite gegebenenfalls mit zu verantworten sind. Dieses kann – laut Landgerichtsurteil – nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert.
  
So bleibt hier vorsorglich festzustellen, daß ich / wir weder Einfluss auf die Gestaltung noch auf den Inhalt dieser gelinkten Seiten haben und uns auch nicht dafür verantwortlich zeichnen.
  
Dies gilt für ALLE auf diesen Seiten vorhandenen Links.

 

 

Diese hier präsentierten Informationen stelle ich dem interessierten Besucher meiner (formaljuristischen) / unserer  (allen aktiv, konstruktiv und positiv Mitwirkenden) Seite zur Verfügung, weil ich es wichtig finde, abseits des Mainstreams das selbstständige Denken des Individuums herauszufordern. Ich bin kritischer Quer- und Freidenker, der sich nicht einnehmen lässt. Ich brauche keinen Führer, der mich (ver)leitet. Und ich scheue auch nicht Öffentlichkeit, Kritik (+/-), übe diese auch selbst ohne Obrigkeitshörigkeit und Angst. Respekt ist dennoch eine Tugend, die ich ernst nehme, was jedoch nicht für mich heißt alles zu respektieren. Ich habe Achtung vor den couragierten Menschen, die selbstlos für ein höheres, moralisches und ethisches Ziel: “ein gesünderes Allgemeinwohl der Menschen” arbeiten. Sicher kann man über die Wege und oder Ziele streiten. Auch über Inhalte… doch hier sollte natürliches Menschenrecht im Vordergrund stehen und Leitmotiv aller Absichten sein. .. .. Hierzu dient zuerst das Wissen, welches mündig macht, wenn man es mit gesundem Menschenverstand zuvor hinterfragt und geprüft hat. Wer befähigt ist, eine vernünftige Interpretation bzw. Deutung mit angemessenem Maßstab daraus abzuleiten, ist klar im Vorteil. Zu berücksichtigen sind die Themen, die sich unserem Intellekt entziehen. Nur weil sie unsere Intelligenz überfordern, können sie nicht pauschal negiert bzw. bejaht werden. Unsere Wissenschaften z. B. stehen möglicherweise auf falschen Fundamenten! Liegen die politischen Ziele gesunden, (menschen-)gerechten Leitmotiven zu Grunde? Mit Nichten. Es gibt noch mündige Bürger, die sich von den Individuen in Agonie unterscheiden, auch wenn es wenige sind. Es gibt genügend Hinweise, daß Grundsätzliches in Frage zu stellen ist. Nicht nur deshalb sollten wir uns wagen, kritische Fragen zu stellen und kritische Beiträge zu publizieren, wo uns der Raum noch gewährt wird.

Mit angemessenem Respekt und sonnigem Gruß

Ihr

Burger L o h m a n n

(latent Mensch,  natürliche Person, Mitinitiator und Gründungsmitglied der Arbeitsgemeinschaft Freies Deutschland)

Heimatlandesangehörigkeit: Freie und Hansestadt Hamburg, mit Wohnsitz in Preußen

  

 

Gebrauchen Sie Ihren Verstand und lassen Sie sich nicht weiter von Gefühlen leiten.

Sie sollten diesen Artikel unbedingt bis zu Ende lesen:

  

 

Gehirnforschung:

80% der Menschen können besorgniserregende Meldungen

überhaupt nicht verarbeiten

Gehirnforscher nennen es auch „unrealistischen Optimismus“, was im Endeffekt nichts weiter bedeutet, als dass bei der Mehrheit der Bevölkerung essentielle Teile des Gehirns einfach herunterfahren, wenn sie mit der Wahrheit konfrontiert werden. Die Leiterin einer jüngst durchgeführten Studie, mit der dieser Sachverhalt nun durch Messungen der Gehirnaktivität belegt werden konnte, macht dieses zuvor umstrittene Phänomen sogar für den Ausbruch der Finanzkrise im Jahre 2008 verantwortlich.

Propagandafront.de, 16.10.2011

Wenn Sie Ihre Mitmenschen wieder einmal auf reale und besorgniserregende Sachverhalte aufmerksam machen wollen, während diese sich nicht darum zu scheren scheinen, das von Ihnen Gesagte als Schwarzmalerei beiseite wischen und sich stattdessen „unterhaltsameren“ Dingen zuwenden – Seien Sie beruhigt, das hat nichts mit Ihnen zu tun!

Die Mehrheit der Bevölkerung lebt laut jüngster Erkenntnisse der Gehirnforschung in einer Fantasiewelt, die auch als „unrealistischer Optimismus“ bezeichnet wird. Kurzum: Der Stirnlappen (präfrontaler Cortex) wird einfach heruntergefahren, wenn Meldungen herein flattern, die sich nicht mit ihrer Wohlfühlwelt vereinbaren lassen.

Forscher in London haben diese Tatsache – die bis vor Kurzem noch heftig umstritten war und mit Verweis auf statistische Fehler beiseite gewischt (!) wurde – nun durch Messungen der Gehirnaktivität und detaillierte Überprüfungen belegen können. Die Leiterin der Untersuchung, Dr. Tali Sharot, sagte zu den Ergebnissen:

„Unsere Untersuchung legt nahe, dass wir uns die Informationen gezielt aussuchen, die wir hören wollen. Umso optimistischer wir sind, desto weniger wahrscheinlich ist es, dass negative Informationen über die Zukunft Einfluss auf uns haben. Für die geistige Gesundheit kann dies Vorteile mit sich bringen, aber es gibt ganz offenkundige Nachteile. Viele Experten sind der Meinung, dass die Finanzkrise des Jahres 2008 durch Analysten herbeigeführt wurde, welche die Kursentwicklung ihrer Vermögenswerte selbst angesichts eindeutiger gegenteiliger Beweise überschätzten.“

Bei der Untersuchung dieses den Lesern alternativer Medien hinlänglich bekannten und in ihrem Lebensumfeld eingehend studierten Phänomens kamen die Forscher zu dem Schluss, dass 80% aller Menschen Optimisten sind, ohne davon zwangsläufig auch nur die leiseste Ahnung haben zu müssen.

Gegen Optimismus als solches ist ja nichts einzuwenden, doch wenn man zu dem Optimismus gelangt, ohne das zuvor alle relevanten und zugänglichen Tatsachen im Gehirn verarbeitet werden, dann ist das in der Tat recht bedenklich. Der Theologe Frank Ochmann kommentierte die mit den Forschungsergebnissen einhergehenden Implikationen am Beispiel der Finanzkrise mit den Worten:

„Die Lehman Brothers oder die Anleger von Bernard Madoff und Konsorten können wir gleich noch dazunehmen. Wenn es meist die Gier war, die den Verursachern der Finanzkrise 2008 nachträglich – und sicher zu Recht – zur Last gelegt wurde, so kommt ein weiterer Aspekt dazu: überzogener Optimismus … Denn was die Gier als erstrebenswert vorgaukelte, das hat der Optimismus in erreichbare Nähe geschoben. Dass darunter der Abgrund lauerte, wurde schlicht übersehen. Nur gut, dass in der jetzigen Krise alles ganz anders ist. Bestimmt. Wir müssen es nur glauben.“

Dass Ochmann das Ausbrechen der Finanzkrise der „Gier“ zuschreibt, entbehrt zwar nicht der kollektivistischen Wohlfühldenke eines politisch korrekten, in einer globalistische Diktatur eingebetteten Menschen, greift aber zu kurz.

Vielmehr ist der Ausbruch der Finanzkrise den korrupten westlichen Politikern – die ihren „optimistischen“ Sklavenschafen vorgaukeln, sie hätten als „mündige Bürger“ ein Mitspracherecht – sowie dem nicht minder skrupellosen internationalen Zentralbankwesen anzulasten, die von oben nach unten systematisch alle Schutzwälle vor dem korporativistischen Faschismus und dem globalen Derivate-Casino eingerissen haben.

Während wohlmeinende Zeitgenossen die Politiker mit dem Argument, bei ihnen würde es sich um korrupte, machtbesessene und gierige Vollidioten handeln, noch glaubhaft in Schutz nehmen könnten, muss zumindest dem internationalen Zentralbankwesen, ihren Privateignern und anderen illuministischen Monetaristen Vorsatz unterstellt werden – doch wäre es unrealistisch optimistisch anzunehmen, dass die für die Wahrnehmung derartiger Sachverhalte essentiellen Gehirnregionen der Redakteure der Massenmedien nicht umgehend auf Durchzug schalten würden.

 Diesen Artikel weiter verbreiten !

 

 

“Schreiende Erde”

Taube Menschen vernichten die Werte

der Schreienden Erde.

Selbst legitimierte Verbrecher quälen die Mutter der Natur.

Unsere Kinder leben in den Qualen verheerender Prozedur.

Wie lange ignorieren sie die Mahnungen?

Es sind doch mehr als Warnungen.

Die nächste Katastrophe ist ein Muss.

Wo bleibt denn nur der Gnadenschuss?

Ehrlich – sind sie nur ein Trost, die hochgelobten Konferenzen.

Verbote und Verträge sind nur Schein und ohne Konsequenzen.

Wann wird die Konsumpracht vernichtet

Und über Menschheitsmacht gerichtet?

Burger L o h m a n n © am 12. März 1992 Hamburg

 

Crying Earth ( Original )

Hochgeladen am 06.10.2007

Listen to it in (( STEREO )) here!
http://vids.myspace.com/index.cfm?fus…

  • Kategorie

  • Lizenz

    Standard-YouTube-Lizenz

 

post scriptum:

Sollten Sie als Seitenbesucher, nachweislich auf diesen Webseiten irgendwelche politische und / oder religiöse Gesinnung, insbesondere rechts- bzw. linkslastigen, offenkundigen Begrifflichkeiten erkennen, bitte wir dringends um schnellste Mittteilung, damit wir entsprechende Korrektur bzw. Löschung vornehmen können.

DANKE !!!

Kommentieren

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Juli 2017
M D M D F S S
« Nov    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  
Seiten