Kategorien
Besucher

HOME

FREIES DEUTSCHLAND

Reichstagportikus

無料ドイツの協会

Association of Free Germany

Ассоциация Свободная Германия

Association des gratuits en Allemagne

協會自由德國

Stowarzyszenie Wolne Niemcy

Asociace svobodných Německa

Asociación de Libre Alemania

Associação de Livre Alemanha

Associazione Libera di Germania

Foreningen af Frie Tyskland

Vereniging van Vrije Duitsland

Ücretsiz Almanya Derneği

جمعية ألمانيا مجاني

איגוד חינם גרמניה

פאַרבאַנד פון פרי דייַטשלאַנד

ihr_qr_code_ohne_logo

reichstag-christo-alt

DIE MACHT GEHT VOM VOLKE AUS

 

Die deutsche Politik muß grundlegend reformiert werden !!!

Umfrage:

Erhebt Eure Stimme und gebt sie nicht mehr ab !!!

https://www.surveylegend.com/l/1pe

 

Hologramm

Hologramme

 

Bekanntmachung an die Hohe Hand im  In- und Ausland

Staatlosigkeit
Massenversklavung

DE-Post-1945-Occupation

Staatlosigkeit erkannt

 

Strafanzeige und Statusabfrage
beim

Ermittlungskommitee der Russischen Förderation

Download (PDF, 6.07MB)

 

 

Der Count Down läuft:

 

 

15. September 2013 !!!

Manifestation für den Weltfrieden

13. September 2013 11:00
Unsere Kundgebung wurde erfreulich sehr friedlich bis 22:00 abgehalten.

Das Signal wurde von der Hohen Hand angenommen und ein bekannter Nachrichten TV-Sender aus Rußland, hat gegen 21:30 die Manifestation aufgezeichnet und ca. 1,5 Stunden später veröffentlicht.

Die Manifestation war und ist gewaltfrei und es gab auch zu keiner Zeit, bei unserer Kundgebung auch nur annähernd für irgendeinen Beteilgten ein Gefährdungspotential.

Auch am 14. September 2013, verlief die Manifestation für den Weltfrieden völlig erfolgreich und friedlich.

Die Weltöffentlichkeit nimmt wahr, daß eine kleine Anzahl mutiger Menschen für die Befreiung vom Faschismus äußerst vorbildlich einsteht, das Signal für die Welt setzt und von seinen eigenen Völkern im Stich gelassen wird. Während die Presse im Ausland diese Manifestation sehr wohl wahrnimmt, bleibt diese Manifestation in den gleichgeschalteten Medien der BRD jedoch völlig unbeachtet und die wenigen in der Presselandschaft verreißen diese Manifestation dieser mutigen Menschen.

 

 

Es geht weiter:

Nationaler Übergangsrat für ein

FREIES DEUTSCHLAND

 

 

Geschichte:

Aktuell: Es geht weiter ???

Die Frage bleibt offen: “Wie ???”

Bedankt Euch bei dem Popstar, der nicht liefert und seinem Kindergarten, der sich nicht im Griff hat !

Die Kommission 146 hat das Zeichen gesetzt.

Und jetzt sind die Menschen dran, das Zeichen zu setzten, welchem Täuscher und fallenden Popstar sie hinterherlaufen wollen oder nicht. Oder ob sie endlich aufwachen und für sich erkennen, wem sie diese Lösung wahrhaftig zu verdanken haben ! Ich habe versprochen, wir bleiben sauber und werden keine Polarisierung innerhalb unserer Gemeinschaft dulden. Und wir sind in erster Linie unserem Gewissen und unserer Verantwortung Euch gegenüber verpflichtet, weshalb wir von Beginn an erklärt haben, daß wir Störer, Provokateure und Gewalt nicht zu lassen werden, weil dies unserem Friedenswillen diametral entgegensteht.

Erinnert sei an die “Neue Mitte”, die Ihren Gründer vor die Tür gesetzt hat, weil der eben auch nicht sauber und damit untragbar war.
Also sollten sich die Freiheitsliebenden fragen, wer sie gerade, gelinde gesagt, mächtig verschaukelt hat. Wir die Kommission 146 jedenfalls nicht. Um uns nicht in ein falsches Licht ziehen zu lassen, haben wir uns ähnlich distanziert, wie von den Reichsideologen. Wir haben dauerhaft versucht an die Vernunft zu apellieren und als der Bogen überspannt wurde, haben wir die Notbremse gezogen. Es liegt mir fern dreckige Wäsche zu waschen, weshalb ich hier nicht öffentlich die Einzelheiten postuliere. Macht Euch selbst loyal und objektiv ein Bild.
Wir sind nach wie vor erreichbar und wenn Ihr uns zu verstehen gebt, wie es weitergehen soll, indbesondere was ihr bereit seid zu leisten, werden wir uns dazu Gedanken machen, ob wir unsere Kundgebung gemeinsam fortsetzen können.

Eines wird es jedoch mit der Kommission 146 nicht mehr geben: Eine Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen für diesen Eklat !

Diese Entscheidung haben wir uns nicht leicht gemacht, doch wissen wir, was auf dem Spiel steht. Aus diesem Grund war diese Entscheidung die einzig richtige.

Wir bleiben wachsam !

Ihr habt es selbst in der Hand, ob ihr Euch weiter verführen lassen wollt oder selbst die Verantwortung dafür übernehmt, wie es weitergeht.

Gebt uns das Zeichen!

 

Öffentliche Distanzierung und Stellungnahme der Kommission 146 zur

„Manifestation für den Weltfrieden“

22. September um 02:05

Die Kommission 146 verkündet einvernehmlich:

Die Berliner Polizei hat heute auf telefonischen Antrag aus gegebenem Anlaß unseren zugewiesenen Platz für unsere genehmigte Anmeldung für die „Manifestation für den Weltfrieden“ nicht geräumt und hält diesen für uns nicht frei!

Die zwei Herren, die nach Moskau gereist waren, waren lediglich auf eigene Rechnung (jedoch offenkundg nicht aus eigenen Mitteln finanziert) nach Moskau gereist und haben sich zuvor der Kommission 146 förmlich aufgedrängt. Norbert Gogolin hat auf diesen Druck hin einen 25 Seiten Schriftsatz in 4 facher Ausfertigung ausgehändigt, der bei unterschiedlichen Stellen in Moskau einzureichen war. Dies stand jedoch zu diesem Zeitpunkt überhaupt nicht an. Der 13.09.2013 wurde vom Verantwortlichen der staatenlos.info-Fraktion festgelegt, zu welchem er geladen hatte und selbst jedoch gar nicht erschienen ist. Es wurden von ihm keine entsprechenden Vorbereitungen getroffen. Es wurde dann im Internet verbreitet, daß dieser wohl bis zum 01.10.2013 in Moskau verweilen würde. Nun hat er jedoch zu keiner Zeit eine Eingangsbestätigung geliefert und ist auch sonstige Erklärungen schuldig. Es hieß seinerseits man habe den gefährlichsten Job in Moskau vor Ort. Und verhält sich gleichzeitig wie ein Tourist, wie die Videos belegen??? Zwischenzeitlich sind sie wieder in Berlin.

Distanzierung:

Die Kommission 146 hat mit staatenlos.info nichts zu tun! Da die Kommission 146 mit den Zielen von staatenlos.info nichts gemeinsam hat, muß die Kommission 146 sich, ihre Arbeit, ihre Ziele, die Veranstaltungsteilnehmer, sowie die Öffentlichkeit schützen. Der Verantwortliche von staatenlos.info hat sich vor geraumer Zeit von den Zielen der Kommission 146 selbst gelöst und zeigt nun eindrucksvoll seine wahren Absichten. Hierzu werden die Menschen mißbraucht, weil sie die Glaubhaftmachung und Täuschung noch nicht erkennen.

Stellungnahme:

Die Kommission 146 hat seit dem 13.09.2013 ab 14:00 die Veranstaltung „Manifestation für den Weltfrieden“ durch Burger Lohmann angemeldet und mehrfach verlängert. Zuletzt bis zum 24.09.2013 täglich von 10:00 bis 22:00 Uhr. Am Sonntag den 15.09.2013 hatten wir mit den Teilnehmern die Veranstaltungsdauer von 10:00 bis 20:00 Uhr vereinbart. Es gab dann verwaltungstechnische Anforderungen, die zu erfüllen waren und denen wir nachgekommen sind, so daß wir für den Montag die Veranstaltung nicht anmelden konnten.

Wir haben die „Manifestation für den Weltfrieden“ geordnet und zivilisiert auf dem uns zugewiesenem Platz, außerhalb der „Bannmeile“ und des „befriedeten Bereichs“, bei Sonnenschein und Regen, mit zum Teil sehr unangenehmen Temperaturen und Wind, durchgeführt, um der Russischen Föderation das Zeichen zu setzten, daß wir es wert sind in unsere Freiheit entlassen zu werden, so daß die Welt mit uns Frieden schließen, vom Faschismus und der Staatenlosigkeit erlöst werden kann.

Wir haben uns zum Schutz der Teilnehmer, der Öffentlichkeit und zum Schutz unseres Anliegens klar von den sogenannten Reichsideologen und anonym maskierten Menschen distanziert, so daß auch die Berliner Polizei dieses sehr deutliche Signal verstanden und uns auch das entsprechende Vertrauen entgegengebracht hat. Wir haben unsere Friedfertigkeit deutlich machen können und sind als solches auch wahrgenommen worden. Es wurden keine kruden Parolen skandiert, von uns sind keine Provokationen nach außen transportiert worden, so daß die Berliner Polizei uns unser vorbildliches Verhalten bescheinigte, nicht zuletzt durch den relativ schnellen Abzug der Einsatzkräfte.

Norbert Gogolin und Burger Lohmann haben als gleichberechtigte Veranstaltungsleiter die Manifestation betreut und immer wieder an die Vernunft der Teilnehmer appelliert, was uns zunehmend von einigen wenigen Teilnehmern erschwert wurde. Diese Protagonisten haben immer wieder aus ihrer Teamunwilligkeit heraus provoziert und polarisiert, um eine Ideologie zu verfolgen, die dem großen Ziel diametral entgegensteht.

Es wurde von einem Teilnehmer vor der Veranstaltung Bauschaum verteilt und sollte auf sein Geheiß den Polizisten auf und oder unter den Helm gesprüht werden. Dies wurde in Hamburg das erste Mal von der Kommission 146 durch Norbert Gogolin untersagt (Zeugnis: die Anwesenden). In Berlin wurde der Bauschaum vor der Veranstaltung dennoch verteilt und von den Empfängern der Kommission 146 hier Burger Lohmann gemeldet (Zeugnis: die Empfänger). Es erfolgte wiederholt und letztmalig die Untersagung und rechtliche Belehrung seitens der Kommission 146 durch Burger Lohmann (Zeugnis: die Anwesenden).

Die Kommission 146 hatte vor der Veranstaltung vereinbart, daß die Teilnehmer der Veranstaltung „Manifestation für den Weltfrieden“ keine Aktivitäten in der „Bannmeile“ zeigen und sich dort absolut diskret verhalten. Dies wurde vor der Veranstaltung an erreichbare Teilnehmer weitergegeben. Hier konnten sich manche Teilnehmer, die ganz klar diese Vereinbarung begründet zur Kenntnis erhielten, nicht daran halten und wurden demnach zu Recht mit Platzverweisen am 13.09.2013 belegt, zum Teil auch mit Ordnungsgeld.

Von außen wurden einige Teilnehmer immer wieder agitiert und aufgefordert Megafone ein zusetzten. Dies verstößt gegen das geltende Versammlungsrecht, denn Megaphone sind nur dann einzusetzen, wenn die Teilnehmerzahl einer angemeldeten Veranstaltung so groß ist, daß die Veranstaltungsteilnehmer nicht mehr mit natürlicher Stimme erreichbar sind. Das war bei unserer „Manifestation für den Weltfrieden“ zu keiner Zeit gegeben und auch nicht notwendig.
Verweis:
Hinweise (ausgehändigt durch die Berliner Polizei vor Ort) Stand: 12. April 2005
Seite 2, Nr. 9, Satz 1:
Die Inbetriebnahme von Lautsprechern ist nur insoweit und in der Lautstärke zulässig, wie es die Meinungskundgabe „an die Versammlungsteilnehmer“ erforderlich macht.

Somit haben wir uns an die Auflagen gehalten.

Nach weiteren internen Querelen, provoziert von der immer wieder gleichen Polarisierungsfraktion, sprachen die Veranstaltungsleiter nachmittags am 18.09.2013 ihre letzte Verwarnung aus, ansonsten würden sie den Ausschluß der betreffenden Personen beschließen.

Am 19.09.2013 erschien dann völlig unerwartet ein Mannschaftswagen der Polizei. Ein vermeintlicher „Leiter von Norddeutschland“ aus der Polarisierungsfraktion, beschuldigte die Veranstaltungsleiter der „Manifestation für den Weltfrieden“ gegenüber der Berliner Polizei mit ungedeckten Unterstellungen und forderte obendrein die Herausgabe der Banner, weil diese nicht den Versammlungsteilnehmern gehören würden.
Die Veranstaltungsleiter haben nun in Gegenwart der Berliner Polizei die Reißleine gezogen und diesen Provokateur von der Veranstaltung „Manifestation für den Weltfrieden“ ausgeschlossen.

Nachdem später dann eine mehr als fragwürdige Rechnung (der Ursprung des Geldes ist damit nicht belegt und somit ist diese Rechnung kein Eigentumsnachweis) der Polizei per Fax zugesandt wurde, haben wir die Banner herausgegeben, obwohl auf einem dieser Banner das geistige Eigentum des Veranstaltungsleiters Norbert Gogolin proklamiert wird. Dieser untersagte die weitere Verwendung seines geistigen Eigentums. Auf einen gerichtlichen Antrag auf einstweilige Verfügung / Anordnung haben wir bewußt verzichtet.

Eine räumliche Trennung wurde nun seitens des Einsatzleiters der Berliner Polizei auf 20 m festgelegt, obwohl wir intervenierten, da wir uns von dieser Polarisierungsfraktion klar trennen mußten, damit wir mit diesem ungebührlichen Verhalten, was wohl auch künftig zu erwarten war und ist, in der öffentlichen Wahrnehmung nicht in Verbindung gebracht werden.
An diesem Abend haben wir beschlossen, solange diese räumliche Trennung seitens der Genehmigungs- und Ordnungsbehörden nicht hergestellt wird, unsere Aktivitäten einzustellen, bis die wahrnehmbare Trennung der Kommission 146 und deren Befürworter von der staatenlos.info-Fraktion hergestellt und gewährleistet ist.

Wir wollen nicht die Teilnehmer spalten, haben keine Machtansprüche und keine Führungsansprüche. Wir haben nichts mit Bauschaumaktionen oder Krawallaufrufen an die Antifa zu tun. Ebenso nichts mit Anonymus !

An den angekündigten und möglicherweise zu erwartenden Ausschreitungen tragen wir keine Verantwortung, da sie von uns vehement negiert und abgelehnt werden. Es hat genug Blutvergießen gegeben. Wie mit solchen befremdenden Aktionen Friedensbemühungen bekundet und Freiheitsansprüche geltend gemacht werden können erschließt sich uns nicht. Wir wollen Frieden mit allen Menschen, auch mit den Polizisten, die selbst Familien haben und im gleichen Dilemma der doppelten Staatlosigkeit stehen, wie wir selbst. Und eben dies haben wir der Öffentlichkeit und den Ordnungsbehörden kundgetan und bewiesen. Wir haben das Zeichen in die Welt gesetzt und appellieren an die Vernunft aller Beteiligten, daß unser aller Ziel, Frieden und Freiheit aller Völker dieser Welt gewahrt bleibt. Fanatismus, Extremismus, Radikalismus, Wut, Haß und Euphorie sind keine guten Begleiter auf dem Weg in den Weltfrieden.

Vielen Dank allen Teilnehmern die uns ihr Vetrauen aussprechen und mitgewirkt haben.

Burger Lohmann                     und                    Norbert Gogolin

Burger Lohmann   Norbert Gogolin

 

 

 

 

 

Pressemitteilung Kommission 146

pressemitteilung-kommission146

 

Pressemitteilung vom 26.10.2013.

Die Kommission 146 hat mit Beginn der Umsetzung Artikel 146 aus dem Grundgesetz am Weltfriedenstag, dem 30. August 2009, ihre Tätigkeit aufgenommen. Der Artikel 146 aus dem Militärgrundgesetz spricht nicht von einer neuen Verfassung, sondern dass das Grundgesetz ungültig wird.

Am 13. September 2013 hatte die Kommission 146 in Berlin gegenüber dem Reichstag, außerhalb der Bannmeile, öffentlich für die Manifestation des Weltfriedens ein Signal gesetzt. Der Auftritt wurde von Reichsideologen und anderen Splittergruppen gestört. In den folgenden Tagen konnte die Manifestation immer gezielter ohne Störungen durchgeführt werden.

Die Banner waren mit der Aufschrift Befreiung vom BRD / EU Faschismus, Staatenlos on Tour und Welche Staatsangehörigkeit verleiht die BRD deutschdeutsche Staatsangehörigkeit gezeigt worden. Die Kommissionsmitglieder und aufrechte Demokraten haben aus verschiedenen Teilen der Republik die Manifestation ohne Gewalt und ohne Gesichtsmasken durchgeführt.

Diese Aktion wurde nach knapp einer Woche abgebrochen. Der Grund war die Aufspaltung der Manifestation durch eine Person, die der Gruppe von staatenlos.info angehörte. Die Störung war menschlich so negativ, dass die Manifestation zum Schutz der Beteiligten beendet wurde. Die Kommission 146 bedankt sich an dieser Stelle noch einmal an den Berliner Sicherheitskräften, die der Manifestation positiv gegenüberstanden.

Die Kommission 146 distanziert sich an dieser Stelle nochmals ausdrücklich von staatenlos.info, deren Webinhalt mit dem Ziel der Kommission 146 nicht übereinstimmt. Die Flugblätter von staatenlos.info sind unverständlich und tragen ohne Absprache die Domain von GG146.de. Die Kommission 146 distanziert sich auch von den schlecht dargestellten Inhalten der BRD-Staatlosigkeit.

An dieser Stelle wird darauf hingewiesen, dass „verbrannte“ Wörter wie unmittelbare Reichsangehörigkeit, Deutsches Reich und NS-Ideologien nicht zielführend sind und die Mitglieder der Kommission 146  sich ausdrücklich davon distanzieren.

Der blaue Punkt ist das Zeichen für den Weltfrieden. Dieser Punkt wurde in Berlin, durch angebliche Reichsangehörige und die operierenden Kräfte der BRD-Dienste (Steuerung), versucht in die radikale Ecke zu stellen.

Je mehr das Thema Manifestation für den Weltfrieden und die doppelte Staatlosigkeit der BRD / EU in der Öffentlichkeit sachlich dargestellt wird, umso mehr nehmen die Angriffe gegen die Kommission 146 zu.

Am 22.Oktober 2013 wurde ein Mitglied der Kommission hausdurchsucht wegen Volksverhetzung. Aus diesem Grund hat die Rechtsabteilung der Kommission 146 den Entschluss gefasst, bei der Kriminalpolizei Abteilung 3, wegen Volksverhetzung sich anzuzeigen, damit der Tatvorgang Staatlosigkeit geprüft wird. Das Landeskriminalamt in Kiel wurde über diesen Vorgang am 23.10.2013 um 10.30 Uhr informiert.

Das Thema der BRD-Staatlosigkeit wurde am 5. September 2013  beim Strafgerichtshof ICC in Den Haag abgegeben und strafangezeigt. Die Kommission kann das gleichgeschaltete deutsche Volk nicht verhetzen, da am 8. Dezember 2010 der Bundesgesetzgeber den Personalbestand der BRD in die Staatlosigkeit entlassen hat.

Der Status R=StAG (unmittelbare Reichsangehörigkeit wird als deutsche Staatsangehörigkeit erworben) von 1934 ist durch den Statuswechsel gelöscht worden. Die beseitigte unmittelbare Reichsangehörigkeit war die deutsche Staatsangehörigkeit. Seit dem 8. Dezember 2010 ist die deutsche Staatsangehörigkeit in den Staatsangehörigkeits-Urkunden nur noch eine Nicht-Staatsangehörigkeit (Staatlosigkeit) oder Glaubhaftmachung.

Das gleichgeschaltete deutsche Volk aus der NS-Zeit ist komplett durch Staatlosigkeit untergegangen. Aus diesem Grund kann das Volk nicht mehr verhetzt werden. Diese Massenversklavung ist dem ICC in Den Haag strafangezeigt und die Hohe Hand in Moskau durch den Hauptmilitärstaatsanwalt in Kenntnis gesetzt worden.

staatenlos.info hat als Kurier für die Kommission 146 den Auftrag in Moskau nicht erfüllt. Die Aktionen von der Splittergruppe staatenlos.info sind nicht mit der Kommission 146 abgesprochen und daher nutzlos. Die Kommission 146 distanziert sich hiermit ausdrücklich von der Splittergruppe.

Der Zustand der Staatenlosigkeit wird indirekt immer offenkundiger von BRD-Juristen bestätigt. Die BRD besaß die (R=)StAG  „deutsche Staatsangehörigkeit“ aus dem III. Reich und hat am 8. Dezember 2010 den Gleichschaltungs-Status von 1934 beseitigt. Damit ist die deutsche Staatsangehörigkeit nur noch eine Glaubhaftmachung für den Geschäftsbetrieb der BRD-GmbH.

Die Massenversklavung ist durch Gesetze und Zeitzeugen aus dem III. Reich wasserdicht nachweisbar. Ein Richter vom Amtsgericht Vechta hat am 06.09.2012 das Verfahren mit der Begründung eingestellt, dass die Staatsangehörigkeit nicht bekannt ist.

Die Prüfung der Staatsangehörigkeit wurde von der BRD-Verwaltung oder den BRD-Gerichten bisher verweigert. Nach dem Europäischen Abkommen über die Staatsange-hörigkeit hat jeder Bewohner der Bundesrepublik das Recht auf Prüfung. Zurzeit wird vor dem Verwaltungsgericht in Frankfurt / Oder im Eilverfahren der Sachverhalt geklärt.

Die Kommission 146 besteht aus Demokraten, die für das Ziel „Heimatangehörigkeit“ und Beseitigung der BRD-Staatlosigkeit die Völker Deutschlands aufklären und Verantwortung tragen. Ehemalige Mitglieder haben aus verschiedenen Gründen die Kommission 146  verlassen. Neue Mitglieder beleben das Ziel der Heimat. Die Kommission 146 verkörpert das Grundlegendste für das Zusammenleben in der Gesellschaft: Einheit und Freiheit für die Heimat Deutschland und die Staatsangehörigkeit aus den Bundesstaaten.

 Kommission 146   –   Adresse  Postfach 146   D-24205 Preetz.

Nach Besatzungsvorgaben ist die zukünftige Deutschlandangehörigkeit DuStAG der Status und der entgegengesetzte Wille aus dem Grundgesetz Art. 116 Absatz 2  –  Umsetzung  Artikel 146. Dieses Grundrecht wird durch Unterschriftsbeglaubigung auf der Urkunde 146 dokumentiert und bezeugt den entgegengesetzten Willen der Staatlosen.

Einige BRD-Behörden verweigern rechtswidrig die Beglaubigung der Unterschrift auf der Urkunde 146. Die BRD-Kolonie kann keine Zukunft schaffen und überlagert die Heimat mit Staatlosigkeit.

Die Aufklärungspflicht „Welche Staatsangehörigkeit verleiht die BRD?“ läuft auf vollen Touren. Ein Flugblatt der Kommission 146 und verschiedene Internetpräsentationen – wie

Heimatkunde für Staatenlose    –    Krieg oder Frieden    –    Heimat Deutschland

geben einen Einblick in das Thema Staatsangehörigkeit. Die Aufklärungspflicht über den Status der Angehörigkeit wurde seit 1914 gegen die Völker Deutschlands verletzt.

Den Zustand der Staatlosigkeit kann man nur verstehen, wenn man die Grundlagen der Staatsangehörigkeit versteht. Diese Grundlagen sind für den Rechtsunkundigen nicht leicht zu erfassen, wenn die Aufklärungspflicht verletzt wird. Der tatsächliche Zustand und die Auswirkungen weichen von den in der Bevölkerung herrschenden Vorstellungen deshalb erheblich ab.

Seeräuber, Barbaren und Staatlose leben im rechtsfreien Raum des Völkerrechts. Jeden Tag werden staatlose Menschen auf der Welt ermordet. Der IStGH in Den Haag und das Völkerrecht bestrafen keine Staatlosen, Seeräuber und Barbaren. Die Kolonie BRD hat mit der EU am 08. Dezember 2010 den Status der doppelten Staatlosigkeit planmäßig erreicht. Die Bewohner der BRD besitzen seit dem Staatsstreich die unmittelbare Unionsbürgerschaft. Dieser Status wurde den Roma in der EU verweigert.

Sie hatten das Ziel der Staatlosigkeit schon erreicht.

Staatlose sind vollkommen rechtlos, ohne Eigentum und die Aufenthaltskolonie kann sie sogar töten. Dieser Zustand ist Alltagsgeschäft wie z. B. im Gaza-Streifen.

Was soll die Urkunde 146 und die Verfassung von 1919 ändern?

Die Heimat-, Recht- und Staatlosen erhalten nur mit der Verfassung 1919 ihre Rechte zurück und machen Deutschland wieder souverän. Die Heimat Deutschland kann dann mit den Siegermächten und Feindstaaten Friedensverträge schließen und den Waffenstillstand II. WK für den Weltfrieden beenden.

Vertragsbrüche durch BRD-Staatlosigkeit.

Die BRD hat durch den Staatsstreich jeden Vertrag zerstört. Der gebrochene Überlagerungsvertrag 2 + 4 hat den Waffenstillstand II. WK wieder scharfgeschaltet und der angekündigte Krieg von J-C. Junker in 2014 wird zur Realität.

Die Strafgerichtshöfe und die Hohe Hand sind in der Pflicht, den Zustand der Massenversklavung durch Staatlosigkeit in der BRD zu beseitigen. Das Problem kann nur durch Verfügungen von hoher Hand im In- und Ausland (Quelle: BRD-Finanzagentur GmbH und Banken AGBs) gelöst werden.

Die Urkunde 146 setzt zusätzlich ein Signal an die Hohe Hand und zeigt den entgegengesetzten Willen der Staatlosen in der BRD zur Befreiung der Heimat Deutschlands, den Kriegsplan in 2014 zu stoppen und den Weltfrieden herzustellen.

Die Österreicher wurden 1945 von der deutschen Staatsangehörigkeit befreit.

Die staatlosen Deutschen müssen sich selbst befreien … oder werden vernichtet!

Kommission 146

Download (PDF, 75KB)

Heimat Deutschland.docx

 

Die Rechtsabteilung ist umgezogen und aus gegebenen Anlässen auch mit Bezug auf die Pressemitteilung derzeit nicht öffentlich !

1 ICC-1

 

 

Onlinepräsentationen zum Durchklicken über das beliebte Thema:
“Staatlos in der BRD / EU”
Viel Spass dabei…

Heimatkunde für Staatlose

http://info.operation146.de/Heimatkunde

 

Krieg oder Frieden

http://info.operation146.de/KoF

 

Staatsangehörigkeit Heimat Deutschland

http://info.operation146.de/StAHD/

 

 

 

Der Lauscher an der Wand, hört seine eigene Schand !

Der Lauscher an der Wand

Listeners hear no good of themselves !

Jedes System ist so gut wie es Kritik aushält, auch das System BRD ist nicht ausgeschlossen.

Mit der Bitte um Verständnis verbleibt mit heimatlichen Friedensgruß

Burger Lohmann

Hiermit ist absolut Schluß mit der BRiD !!! Null Tolerranz mit Nacis und ihrem Faschismus, sowie derem Streben nach dem Gold !!! Gebraucht endlich Euren Verstand !!!

Grundgesetz

II. Der Bund und die Länder (Art. 2037)

(Dem … )

Artikel 20

(1) Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat. (… wird die BRiD nicht gerecht !!!)

(2) Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.  (… Glaubhaftmachung !!!)

(3) Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden. (… wird die BRiD nicht gerecht !!!)

 

(4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist. (… werden die deutschen Völker nicht gerecht !!!)

Allerdings handelt es sich mit dem Widerstandsrecht auch offenkundig nur um eine Glaubhaftmachung, denn dieses Widerstandsrecht ist nicht definiert, was Widerstand in diesem Sinn eigentlich ist. Somit ist der Artikel 20 Absatz 4 offenbar für die deutschen Völker nichts wert.

Über die Wertlosigkeit des Widerstandsrechts (Art. 20 Abs. 4 GG)

2007-07-13  Jan Schejbal

Artikel 20 des Grundgesetzes (Hervorhebung von mir):

(1) Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.
(2) Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.
(3) Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden.
(4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

Diese Regelungen wurden als “Beruhigungspille” eingefügt, als die Angst bestand, die Einführung der Notstandsregelungen würde eine Gefahr für die Demokratie darstellen. Doch was sind diese Regelungen wert?

Zunächst einmal scheinen sie sehr wichtig zu sein, denn sie geben dem Widerstand gegen eine Diktatur eine gesetzliche Grundlage und tragen sicher auch dazu bei, dass ein Mensch, der überlegt, Widerstand zu leisten, eine eindeutige Rechtfertigung dafür hat. Allerdings stellt sich die Frage, wie dies in der Praxis aussieht. Dazu sind mehrere Szenarien denkbar:

a) Die Gerichte arbeiten noch vernünftig. Jemand, der Widerstand leistet, kann also die Gerichte benutzen, um zu seinem Recht zu kommen, daher ist sein Widerstand nicht vom Widerstandsrecht des Grundgesetzes gedeckt. Wenn er sich also darauf beruft, wird das Gericht dies – dem Gesetz entsprechend und korrekterweise – ablehnen und ihn verurteilen. So weit, so gut, das ist noch in Ordnung.

Kommen wir zum zweiten, interessanteren Szenario:

b) Es herrscht ein totalitärer Staat, die Gerichte sind zum hörigen Handlanger der Staatsmacht verkommen. Der Widerständler beruft sich vor Gericht auf das Widerstandsrecht, diesmal berechtigterweise. Allerdings ist das Gericht nicht mehr rechtsstaatlich, es lehnt eine Anwendbarkeit des Widerstandsrechts ab und verurteilt den Widerständler wegen Terrorismus oder ähnlichem. War wohl nix.

c) Es herrscht Schäubles Utopie. Der Widerständler bekommt kein Gericht zu sehen und wird gleich erschossen oder zumindest unter menschenunwürdigen Bedingungen in irgendeinem Lager interniert.

Wie man sieht, ist das Widerstandsrecht im Falle einer funktionierenden Justiz nicht anwendbar und im Falle einer nicht funktionierenden Justiz wertlos. Es ist also ein schönes Schmuckelement in der Verfassung, direkten praktischen Nutzen hat es nicht.

Der einzige Effekt, den es haben kann, ist eine Ermutigung zum Widerstand und eine moralische Stütze und Rechtfertigung für den Widerstand leistenden selbst. Zudem kann es noch helfen, nach Ende eines totalitären Staates vor vernünftig arbeitenden Gerichten Unrechtsurteile aufzuheben – was aber den Toten gar nicht mehr und den zu Unrecht lange eventuell unter Folter internierten auch nicht sehr hilft.

 

Und nun wird gerade am Artikel 79 GG gesägt … Die Abschaffung der Ewigkeitsklausel !!!

Die Ewigkeitsklausel gilt für die Grundrechte, die der Gestezgeber nicht antasten darf. Die Grundrechte beziehen sich auf die Artikel 1 und 20 GG und offenbar nicht für die Artikel 1 bis 20 GG.

 

Parteien outen sich als kriminelle Organisationen – Artikel 79 GG soll fallen…

Demokratieshop-2023x1462

Parteien als kriminelle Organisationen. Wir haben immer schon davor gewarnt. Der Artikel 79 soll fallen. Der Artikel, welcher Artikel 1 (Bekenntnis zu den Menschenrechten und 20 (Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus und 20.4 Schutz vor Angriffen auf die Grundordnung) schützen soll… Damit wird das Grundgesetz dem EU-Patienten und der entstehenden Diktatur angepaßt. Man wird wohl doch den Volksentscheid zur Einführung der EU sehen. “Unterstützt durch alle Mediengewalt….” Einziger positiver Effekt scheint zu sein, daß man ein recht guten Gesetzentwurf zur Volksabstimmung dafür auserkoren hat. Nur ist die Frage, ob man damit Manipulation der Meinungen im Vorfeld verhindern kann. Zumindest bleibt Klagefähigkeit.

Wir erinnern an diese Passage des Grundgesetzes, welche damit wohl irgendwann auch einmal in gleicher Form geschliffen werden kann?:

Artikel 20.4 GG

“(4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

Auf das Bundesverfassungsgericht ist wohl nicht mehr zu zählen… Unglaublich aber wahr…

———————-

Kleines Edit am Freitag dem 14. Juni 2013, damit man sieht was Politik wirklich haben will. Gysi hier stellvertretend für alle Bundestagsparteien wollen uns Pest und Cholera “für mehr Europa” zur Abstimmung servieren. Wollen wir das?

edit Ende und unten weiter im Text

———————-

Hier ein Artikel unseres Netzwerkpartners Radio Utopie, Daniel Neun

Verfassungsänderung im Bundestag angesetzt: Paneuropa-Parteien öffnen Einfallstor

Die Parteien planen durch die Änderung von Artikel 79 den “unantastbaren Kerngehalt der Verfassungsidentität des Grundgesetzes” über Umwege doch noch aushebeln zu können.

Von Daniel Neun | 12.Juni 2013

Die Parteien planen durch die Änderung von Artikel 79 den “unantastbaren Kerngehalt der Verfassungsidentität des Grundgesetzes” über Umwege doch noch aushebeln zu können.

Die von den Freunden des Grundgesetzes am 8. Juni beschriebene geplante radikale Änderung des Grundgesetzes, die ermöglichen soll durch den “unmittelbar erklärten Willen des Deutschen Volkes” den “Eintritt in einen Bundesstaat” und “das Selbstbestimmungsrecht des Deutschen Volkes in Gestalt der völkerrechtlichen Souveränität Deutschlands aufzugeben” (Urteil des Bundesverfassungsgerichts zum Lissabon-Vertrag), ist bereits für übermorgen Freitag durch die paneuropäisch-ideologisierten etablierten Parteien in aller Stille zur ersten Lesung auf die Tagesordnung des Deutschen Bundestages gesetzt worden.

Eingebracht wurde der “Entwurf eines Gesetzes zur Ergänzung des Grundgesetzes um Volksinitiative, Volksbegehren, Volksentscheid und Referendum” zwar von der “Sozialdemokratischen Partei Deutschlands”. Unterstützt wird er nach öffentlichen Verlautbarungen und Medienberichten aber von Bündnis 90/Die Grünen, F.D.P und “Die Linke”. Und wie in der Chronologie der Freunde des Grundgesetzes dokumentiert, forderte auch die C.S.U. bereits mehrfach eine Verfassungsänderung, um Volksabstimmung über Vorhaben durchführen zu können, die das Grundgesetz bisher verbietet; konkret: eine “Übertragung von wesentlichen Kompetenzen nach Brüssel”, wie sie C.S.U.-Vorsitzender Horst Seehofer am 10. August 2012 in der “Süddeutschen” erwähnte. Und es war C.D.U.-Finanzminister Wolfgang Schäuble, der am 23. Juni 2012 ein “neues Grundgesetz” durch eine Volksabstimmung forderte, um die Kommissare des Staatenbundes der “Europäischen Union” zu einer “echten Regierung” Deutschlands zu machen,

Der von der S.P.D. ins Parlament eingebrachte Entwurf zur Verfassungsänderung öffnet dann auch genau dieses Einfallstor zum Angriff auf unsere Republik und Verfassung.

Der gesamte Artikel 78 soll in Artikel 77 verschoben werden. Stattdessen soll ein neuer, nach bekannt “sozialdemokratischem” Muster, geschwätziger, unwürdiger Artikel 78 Grundgesetz entstehen. Heuchlerisch und infam wütet sich der Entwurf in ausführender Gesetzesmanier durch Detailbestimmungen zur Installation von “Volksentscheiden”. Dabei wissen alle – oder besser: sollten wissen – dass das Grundgesetz seinen Bürgerinnen und Bürgern bereits seit 1949 in Artikel 20 ein Grundrecht auf Volksabstimmungen, auf “Wahlen und Abstimmungen” gibt, welches der Staat seitdem verweigert.

Der entscheidende Knackpunkt liegt denn auch nicht in den bereits desaströs genug geplanten Änderungen von Artikel 77, Artikel 78 und Artikel 93 Grundgesetz. Er liegt in der geplanten Änderung von Artikel 79.

In seinem Urteil zum Lissabon-Vertrag vom 30. Juni 2009 definierte das Bundesverfassungsgericht Artikel 23 Absatz 1 Satz 3 in Verbindung mit Artikel 79 Absatz 3 des Grundgesetzes als “unantastbaren Kerngehalt der Verfassungsidentität des Grundgesetzes”.

Unantastbar? Nun die Würde, die Republik, die Demokratie, die Grundrechte, alle immateriellen und materiellen Güter des Menschen in Deutschland, sogar dessen Grundgesetz welches all dies garantiert, ist nur solange unantastbar, bis der “unmittelbar erklärte Willen des Deutschen Volkes”, also eine Volksabstimmung, alles für null, nichtig und damit “pro-europäisch” erklärt. Genau das ist die Option, die das Bundesverfassungsgericht am 30.Juni 2009 offen ließ. Und diese Schutzlücke von 82 Millionen Menschen wollen Kapital und Staat für ihren Putsch nun ausnützen.

Wie beschrieben, ist Artikel 79 Absatz 3 vom Bundesverfassungsgericht für unantastbar erklärt worden. Der Gesetzentwurf zur Grundgesetzänderung sieht nun vor, Artikel 79 Absatz 2 zu ändern. Dort sollen folgende Sätze hinzugefügt werden:

„Ein Volksbegehren, das eine Änderung dieses Grundgesetzes zum Gegenstand hat, kommt zustande, wenn mindestens zwei Millionen Abstimmungsberechtigte unterzeichnen. In der Abstimmung entscheidet die Mehrheit der abgegebenen gültigen Stimmen. Das Änderungsgesetz kommt nur zustande, wenn mindestens ein Drittel der Abstimmungsberechtigten zustimmt.”

In eben jenem ebenfalls als unantastbar definierten Artikel 23 Absatz 1 Satz 3 heißt es nun (vorhergehend der gesamte Art. 23. Abs. 1):

“Zur Verwirklichung eines vereinten Europas wirkt die Bundesrepublik Deutschland bei der Entwicklung der Europäischen Union mit, die demokratischen, rechtsstaatlichen, sozialen und föderativen Grundsätzen und dem Grundsatz der Subsidiarität verpflichtet ist und einen diesem Grundgesetz im wesentlichen vergleichbaren Grundrechtsschutz gewährleistet. Der Bund kann hierzu durch Gesetz mit Zustimmung des Bundesrates Hoheitsrechte übertragen. Für die Begründung der Europäischen Union sowie für Änderungen ihrer vertraglichen Grundlagen und vergleichbare Regelungen, durch die dieses Grundgesetz seinem Inhalt nach geändert oder ergänzt wird oder solche Änderungen oder Ergänzungen ermöglicht werden, gilt Artikel 79 Abs. 2 und 3.”

Damit ist unleugbar und objektiv bewiesen, dass die übermorgen im Parlament der Republik in die erste Lesung gehende und faktisch von allen Parlamentsparteien gestützte Verfassungsänderung den Sturz des Grundgesetzes, das Ende dieser souveränen Republik, die Willkürherrschaft des Kapitals unter dem Siegel “Euro” und den Staatsstreich zugunsten der von allen Parlamentsparteien für unantastbar erklärten “imperialistischen Mißgeburt” Paneuropa (Zitat Rosa Luxemburg) durch die einfache Mehrheit in einer Volksabstimmung ermöglicht.

Die entsprechende Volksabstimmung – mit allen medienindustriellen Propaganda-Pauken und Trompeten der euro-kapitalistischen, imperialistischen und antidemokratischen Nomenklatura – ist dann nur noch eine Frage der Zeit. Ein neuer Anlauf zur Änderung der E.U.-Verträge etwa wird wahrscheinlich nach der Bundestagswahl erfolgen.

Genau auf diese, im Gegensatz zu Weimar, für Kapital und Staat unumgängliche Volksabstimmung müssen wir uns – als letzte Verteidigungslinie, als das Volk, der Souverän selbst – vorbereiten. Alles und jeder andere, jede einzelne etablierte Organisation, hat uns bereits verraten und verkauft.

(…)

Artikel zum Thema:

28.05.2013 Paneuropa-Parteien kündigen erwarteten Angriff auf das Grundgesetz an
Die durchgängig paneuropäisch ideologisierten Parteien in Bundestag und Bundesrat wollen das Grundgesetz ändern, weil das verbietet worüber sie Volksabstimmungen abhalten wollen.

06.08.2012 SPD-Führung startet erwarteten Angriff, will Volksabstimmung gegen das Grundgesetz
Der Ableger der “Sozialdemokratischen Partei Europas” versucht mit dem Projekt Paneuropa fortzufahren. Die für diesen Zweck von Jürgen Habermas, Julian Nida-Rümelin und Peter Bofinger erstellte Expertise soll umgesetzt werden.
Ein aussichtsloses, fast amüsantes Unterfangen.

01.07.2009 Wir sind Souverän
Die Bedeutung des Urteils zum Lissabon-Vertrag durch das Bundesverfassungsgericht wird der neuen Berliner Republik erst langsam bewusst werden.

Quelle:

http://www.radio-utopie.de/2013/06/12/verfassungsanderung-im-bundestag-angesetzt-paneuropa-parteien-offnen-einfallstor/

 

 

Die

Bundesrepublik Deutschland

ist rechtmäßig

und darf nicht angezweifelt werden.

Widersprüche sind schlicht als unbegründet zurückzuweisen.

Download (PDF, 1.34MB)

Danke Werner May!

 

Informationen zu dem Faltblatt:

http://www.verfassungsschutz.de/print/de/oeffentlichkeitsarbeit/publikationen/pb-rechtsextremismus/publikationen-landesbehoerden-re/bb-faltblatt-reichsbuerger-und-selbstverwalter

http://www.verfassungsschutz.brandenburg.de/cms/detail.php/bb1.c.286749.de

 

Das Faltblatt

Download (PDF, 466KB)

 

Weiterführende Informationen:

http://ag-freies-deutschland.de/der-schlussel-fur-das-tor-in-unsere-freiheit/warum-verteidigen-reichsdeutsche-die-nazi-brd-nazi-staatsburgerschaftsgesetz-stillschweigend-in-kraft-gesetzt/

und ff. (im Untermenü)

 

… unter diesen Gesichtspunkten ist der NSU-Skandal eine einzige Farce …

 

4 Std. 38 min 34 sec. die Licht ins Dunkel bringen:

Herr der Ringe – Rothschilds, Windsors, Geheimgesellschaften und die NWO

Veröffentlicht am 08.07.2012

Quelle: WhiteDoveX

http://www.youtube.com/watch?v=L5KIZwbMV8c

Ausgehend von den Ereignissen von 9/11, deren Hintergründe und den Profiteuren dieses inszenierten Horror-Reality-Schockers, führt dieser Film weit in die Vergangenheit, zum Beginn der Zivilisation zurück, um daraus Verbindungen zu der gegenwärtigen Politik und Gesellschaftsstruktur zu erschließen.

Kategorie

Lizenz

Standard-YouTube-Lizenz

Ein Schatz.

Ein Drache hat die Zwerge aus ihrem Reich vertrieben und ihr Gold gestohlen. (Unser Heimatland ???)

Ein Bild für Gier, Sattheit und Dekadenz.

Drehbuchautorin Philipa Boyen:

Wir nennen es die Drachenkrankheit.

Dieser ungeheure Schatz bringt seine eigene Krankheit hervor. Das steckt auch schon im Buch mit drin.

Und Peter Jackson fügt hinzu:

Die Frage bei diesem Abenteuer und das ist auch ein Streit der Zwerge untereinander:

Wollen sie (wir) eigentlich in ihre (unsere) Heimat zurück, oder sind sie (wir) gierig nach dem Gold ???

Das ist die Frage die sich jeder selbst beantworten muß !!!

Das Volkslied

(Das Volkslied – oder: die Keule zur Wahl)

Heinrich DocWolf hatte eine Vision:

100.000 Leute vor dem Reichstag. Jeder mit einer Keule bewaffnet. Sie verhalten sich friedvoll und nach ca. 30 Minuten verlassen alle ruhig die Szene.

Die “da oben” verstehen das Ganze nicht. Wie auch, bei ihrer “Volksnähe”? Dieser Song ist Heinrichs musikalische Umsetzung dieses Szenarios.

Komponist & Text: Heinrich Wulfes

HEINRICHDOCWOLF-Volkslied_Heinrichs-Version

Bin nur ein kleiner Unternehmer

nicht mit Nadelstreifen, feinem Zwirn und Brasil

In unserem Land – das ist mein Thema,

gibt es zu wenig Macher, doch der Knüppelschmeisser viel,

In Politik, Verwaltung, Großbetrieben,

sowie in Banken und Organisationen

Da wird Moral sehr oft nur klein geschrieben

– wer den Schuh sich anzieht ja, den kenn ich schon!

Und wir lassen uns nicht mehr verarschen,

heut seid ihr noch die Herren, doch wir sind das Volk.

Wir durchschauen eure Tricks, eure Maschen,

uns für blöde zu halten, dass tut ihr zu gern.

Kommt in die Klötze für unser Land,

sonst stehen wir bald mit dem Rücken zur Wand.

Denn wir lassen uns nicht mehr verarschen,

wird Zeit, dass ihr’s endlich kapiert.

Das Parlament als Spiegelbild des Volkes,

als ob Juristen und Beamte wir nur wär’n.

Mit Feinstaub, Rauchverbot, Gebühren und Regeln,

uns stets zu gängeln, das haben wir nicht gern.

Selbst gut versorgt mit Tantiemen und Diäten,

setzt ihr das Volk voll auf Diät.

Euer Platz am Trog der wird zuerst verteidigt,

dann lange nichts – egal wie’s weitergeht.

Nun bin ich auch noch Bänkelsänger,

mir sind Höhen und Tiefen fast alle bekannt.

In vielen Gebieten ein Grenzgänger,

wie man sie nicht oft findet in unserem Land.

Und wenn Berlin, Paris oder Rom wäre,

dann würden Paris und Rom schon lang nicht mehr stehen,

die nichts können, faul sind oder lügen,

	




der Blaue Punkt ==> ICH BIN DABEI!!

 

! An alle ! An alle ! An alle !

GRUNDLEGEND WICHTIGE MELDUNG!

Jetzt entdeckt:

Jeder Inhaber der faschistischen deutschen Staatsangehörigkeit von 1934 wurde durch die STAG – Bereinigung ab 01.01.2000 offiziell staatenlos, entmachtet !!!

 

nazi-regime-deutschland-2012

Download (PDF, 2.66MB)

 

VOGELFREI!

 

Ihr wollt die Wahrheit… Hier ist sie!! Verdammt, wacht endlich auf!!.mp4

 

 

Hochgeladen am 13.11.2011

Bitte besucht meinen Channel und informiert Euch!!! Ich grüße alle Wahrheitssuchenden. Ich wünsche Euch allen viel Kraft und alles Gute und Liebe weiterhin.

Heruntergeladen von: YaYoBlackisback

YaYoBlackisback

“Wenn Ihr Eure Augen ‘jetzt’ nicht benutzt um zu sehen, werdet Ihr sie ‘bald’ gebrauchen um zu weinen!” Handelt, jetzt, sofort, jetzt sofort!!!

Schaut Euch alle diese Videos an. Das ist genau das richtige “Material” für ein neues solides Weltbild! Informiert Euch! Vernetzt Euch! Konsolidiert Euch! Lasst UNS stark werden, zu einer soliden in sich geschloßenen Gesamtheit vereinigen; solid, fest, dicht, unzerstörber machen! Davor fürchten sie sich am meisten, dass sie UNS nicht mehr spalten können und WIR alle zusammenhalten!!!

„Pressefreiheit ist die Freiheit von 200 reichen Leuten, ihre Meinung zu verbreiten.”

Paul Sethe, einer der Herausgeber der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung”, über eine Klasse, der er selbst angehört: Verleger und Chefredakteure, die dafür bezahlt werden, die Meinung ihrer Verleger zu verbreiten.

WICHTIG!!! Aufgewachte Polizisten appellieren an das “DEUTSCHE KOLLEKTIV – DAS VOLK:” http://www.youtube.com/watch?v=whVmnv…

“Ex FBI Chef Ted Gunderson und Ex-IRS Agent Joe Bannister:” Chemtrails werden eingesetzt zur Depopulation, Gedankenkontrolle und sehr viel Übles mehr!!!

http://www.youtube.com/watch?v=POm5rF…

http://www.youtube.com/watch?v=5p2oWu…

http://www.youtube.com/watch?v=Q0gSeJ…

Wolfgang Wiedergut:

“Die Öffnung der 7 Siegel”:

http://www.youtube.com/watch?v=XPimLs…

http://www.youtube.com/watch?v=GaieI4…

“Avatarstrahlen”:

http://www.youtube.com/watch?v=MqFgQp…

http://www.youtube.com/watch?v=vnHWa9…

http://www.youtube.com/watch?v=qjzJzK…

“Freie Energie und Levitation – Technologie für ein neues Jahrtausend”:

http://www.youtube.com/watch?v=_IfHBP…

“Freie Energie und Levitation im 21. Jahrhundert”:

http://www.youtube.com/watch?v=IBMTQM…

“Zwischen Dimensionen”:

http://www.youtube.com/watch?v=Tz5E90…

“Licht aus höheren Welten”:

http://www.youtube.com/watch?v=PhU08c…

“Entwicklung für ein neues Jahrtausend”:

http://www.youtube.com/watch?v=o-3j1d…

“Kosmologie antiker Kulturen”:

http://www.youtube.com/watch?v=xv24sx…

“Sexualität und Spiritualität”:

http://www.youtube.com/watch?v=OzLg3b…

“Der heilige Gral und seine Erben”:

http://www.youtube.com/watch?v=vEBswf…

“Die Blume des Lebens”:

http://www.youtube.com/watch?v=-Go5S6…

http://www.youtube.com/watch?v=NPr4cq…

http://www.youtube.com/watch?v=AKvjLd…

“Kundalini und Chakren”:

http://www.youtube.com/watch?v=hMU6xo…

“Das Vermächtnis der Templer”:

http://www.youtube.com/watch?v=uct5Dp…

Robert Stein – 9/11 Mega Ritua / Mega Rituale:

9/11 Mega Ritual!!! – (Teil. 01 von 42) die anderen Teile holt Ihr Euch dann in der Suchleiste:

http://www.youtube.com/watch?v=Vw0ge0…

“Robert Stein – 9/11 Mega Ritual!!!”:

http://www.youtube.com/watch?v=jVo6nJ…

“Robert Stein – 9/11 Nuked Into Reality”:

http://www.youtube.com/watch?v=i4yzEL…

“Robert Stein – Die zweite Kopernikanische Wende”:

http://www.youtube.com/watch?v=xG-yWL…

Wolfgang Eggert:

“Erst Manhattan dann Berlin – Interview mit Wolfgang Eggert”:

http://www.youtube.com/watch?v=PhLB1T…

“Wolfgang Eggert über Freimaurerei”:

http://www.youtube.com/watch?v=2j9hBA…

Gemischt – unbedingt alles sehen!!!:

“Die Angelsächsische Mission, von Bill Ryan erklärt”:

http://www.youtube.com/watch?v=TAYViH…

“Alpenparlament.Tv – Die Welt des Unerklärlichen”:

http://www.youtube.com/watch?v=J2XZUK…

“Denver Airport”:

http://www.youtube.com/watch?v=IkQIhD…

Freeman Perspective:

“Freeman Perspective” (deutsch):

http://www.youtube.com/watch?v=lLePCF…

“Freeman Perspective – Obamas Weltraumkrieg” (Teil. 1 von 7) die anderen Teile bekommt Ihr in der Suchleiste:

http://www.youtube.com/watch?v=jI8Pth…

“Freeman Perspective – bist Du bereit für die Zukunft?!” (Teil. 1 von 6) die anderen Teile bekommt Ihr in der Suchleiste:

http://www.youtube.com/watch?v=2AiM48…

“Freeman Perspective – NWO Hauptstädte des 21. Jahrhunderts” (Teil. 1 von 6) die anderen Teile bekommt Ihr in der Suchleiste:

http://www.youtube.com/watch?v=vFyCHJ…

“Freeman Perspective – Du hast gewählt hier zu sein!” (Teil. 1 von 5) die anderen Teile bekommt Ihr in der Suchleiste:

http://www.youtube.com/watch?v=kvMz3l…

“Freeman Perspective – Spirale über Norwegen, Weltraumkrieg, CARE, EISCAT, Haiti, Vatikan – Freeman bei RedIce Radio” (Teil. 1 von 6) die anderen Teile bekommt Ihr in der Suchleiste:

http://www.youtube.com/watch?v=WUQyff…

Kategorie

Bildung

Lizenz

Standard-YouTube-Lizenz

Das ist doch normal …

Gesellschaft mit unbeschränkter Haftung in der BRiD

 

 

Wer oder was ist die BRD? Andreas Clauss (compact live November 2012)

 

Geschichtliche Entwicklung der Reichsangehörigkeit von 1870 bis 1919

Download (PDF, 44KB)

Die deutsche Staatsangehörigkeit

Download (PDF, 55KB)

 

Das ist eine weitere Grundrechteverletzung!

 

Damit liegt seit dem 01.01.2000 auch ein Bruch / Verstoß

gegen Artikel 16 GG vor.

Der einzige mögliche Ausweg

befreiung-urkunde-146-staatenlos

von Burger Lohmann
http://ag-freies-deutschland.de/der-schlussel-fur-das-tor-in-unsere-freiheit/

An alle geneigten Leser, die sich ernsthaft befreien wollen:

Helfen müssen wir uns in erster Linie selbst! Das sind jedoch Themen, die gehören in unseren verschlüsselten Studio-Channel. (Verweis: Die downloads und den link in den Channel findet ihr hier!) Ich habe diesen Channel einrichten lassen für genau solche Zwecke. Warum dieser von den Menschen noch nicht angenommen wird, erschließt sich mir nicht. Ich weiß, da draußen sind tausende Fragen, die wir jedoch kaum einzeln beantworten können. Zuerst müssen wir aufhören zu träumen, zu glauben, etc. pp.. Wir werden uns nur über das mündige, selbstbewußte Handeln eines jeden Einzelnen befreien. Dabei ist jedoch eins wichtig: Aufhören mit Halbwissen Recht haben zu wollen. Das ist verdammt gefährlich. Denn man findet sich unter Umständen da wieder wo man niemals hin will. Der Pirat hat unser Schiff geentert und hat derzeit die Macht und die Mittel jeden Missliebigen aus dem Weg zu räumen. Wer jedoch absolut sauber in unserem Thema bleibt, dem wird zwar auch gedroht mit allen Schweinereien, doch hier haben sie keine Argumente, die auf Recht und Gesetz fußen. Sie selbst sind nicht in der Lage diese Beweiskette harter Fakten zu widerlegen und das nervt sie. Schau mal was passiert, wenn Du eine dreckige, verhungerte Ratte in die Ecke treibst: Sie springt Dir ins Gesicht, wenn sie nicht mehr weiter weiß. Und das erleben auch wir gerade -> Stillstand der Rechtspflege, Willkür. Wir werden in diesem System von diesem System kein Recht bekommen und erwarten können. Es sind weitere Schritte in Arbeit die gesetzlich gedeckt sind und auch den ganzen Margarineverkäufern, angefangen beim Alpenparlament, über Wissensmanufaktur, BewuSSt TV, Kulturstudio, NeuDeutschland, Amt für Menschenrechte, Volksbundesrath / Volksreichstag, Exilregierungen, etc. pp. die Geschäfte zerlegen wird. Sie sind schon alle überführt, sie ahnen es auch schon, haben aber auch keinen Fluchtweg !

Ich möchte es begrüßen, wenn alle doch mal bitte selbst anfangen zu denken und zu recherchieren. Das hat was mit Mündigkeit und selbstbewußter Souveränität zu tun. Ihr könnt im www fast alles recherchieren und selbst für Euch Verantwortung übernehmen.

Unser Wissen haben wir auch nicht geschenkt bekommen, das haben wir uns unbezahlt erarbeitet und stellen es weltweit allen zur Verfügung, ohne die Hand aufzuhalten. Wir wollen auch dafür nicht bezahlt werden, denn dann würden wir Gefahr laufen erpressbar gesteuert zu werden. Es sind unsere bewahrten Tugenden, Lebenseinstellungen, Überzeugungen, Fähigkeiten, Talente und unser Individualismus.

Allerdings stoßen wir auch an die Grenzen unserer Möglichkeiten! Wir haben keinen verbeamteten Mitarbeiterstab, der unsere Arbeit auf Anweisung erledigt. Hier stehen eine handvoll hart an unserer Befreiung arbeitenden Kräfte zusammen, ohne erforderliche Mitarbeiter. Auch finanzielle Grenzen haben wir, da wir auf Grund unseres Zeitaufwandes für diese sehr anspruchsvolle Arbeit kein Umsatz starkes Unternehmen leiten können oder anderer geregelter und bezahlter Arbeit nachgehen können.

Wer sich berufen fühlt für die Befreiung dennoch Unterstützung zu leisten, darf es, jedoch ohne irgendwelche Rechtsansprüche oder Einflußnahme.

Dazu bitten wir dann um private Kontaktaufnahme!

Wir haben aufgrund unserer Erfahrungen und Aktivitäten Erkenntnisse, die der breiten Masse nicht klar sind. Ich werde fast täglich mit dem ungedeckten Mist irgendwelcher gesteuerten Verführer konfrontiert. Es ist so schlimm, daß die Menschen da draußen so begriffstutzig sind, selbst nicht auf die Idee kommen, die richtigen Fragen zu stellen und so informationsverseucht sind, daß Sie gar nicht mehr aufnahmefähig sind. Die gehören alle therapiert – Entschuldigung. Wie sollen wir denen helfen. Das ist schlicht unmöglich. Wir haben die *Deutsche Karte* ausgespielt, sie liegt für alle auf dem Tisch und jeder braucht nur noch zugreifen. Was vergeben sich die Menschen, wenn sie es tun würden?

Das große Problem ist, daß sie sich nicht mit dem zufrieden geben. Ihre Konditionierung jagt sie weiter auf die Suche … – Nach Was eigentlich ???

Sie kapieren offensichtlich nichts, weil Sie das Thema Urkunde 146 und Reha-Antrag nicht verstanden haben. Dann plappert jemand wieder irgendwelchen Quark in die Welt, um die Menschen zu täuschen und zu verwirren. Dieser Quark wird von kaum jemand hinterfragt und Macht der Gewohnheit, Verantwortung abgebend – nach dem Motto: die andern werden es schon richten –, lehnt man sich mit einem nachgeplapperten Protestfurz zurück in den Agoniesessel. Anstatt sich an die Arbeit zu machen, die Beweiskette zu studieren, suchen sich die Menschen Alibis und seltsame Ausreden, um mit ungedecktem Wissen zu schlaumeiern. Wenn man denen auf den Zahn fühlt, kommt man schnell dahinter. Die richtigen Fragen stellen und schon ist der Hut gelüftet. An ihren Ergebnissen und erreichten Zielen werden sie gemessen!

Entscheidend ist, daß es viele werden, die ihre Urkunde 146 und den Reha-Antrag verstanden und verwirklicht haben. Damit treffen wir uns dann in Berlin und bringen ´89 zu Ende! Original-Urkunde kopieren, einlaminieren (wetterfest) und um den Hals gehängt.

Wer keine Urkunde 146 umgesetzt hat und keinen Reha-Antrag gestellt hat, ist nicht auf unserer Seite !!!

Das wird eine spannende Angelegenheit, die international beobachtet wird. Auch jetzt schon ist unser Thema, unser Weg, heißes Thema in den Besprechungszimmern … natürlich nicht öffentlich.

Mich rufen Menschen an, die alles verloren haben, wie soll ich denen helfen ??? Ich habe keine Panzer, Bomben und Raketen – auch keine Truppen.

Hört uns keiner zu?

Erst wenn Haus und Hof in Flammen stehen, erwachen sie aus ihren Träumen. Dann ist es zu spät, weil der Schaden schon eingetreten ist. Und auch Putin wird wegen unserem Selbstverschulden keine Panzer schicken … dem immer noch aktivem Weltkrieg neues Öl ins Feuer gießen. Die Russen sind ebenso, wie die Amerikaner noch viel schlimmer dran als wir, doch auch das scheint keiner zu kapieren. Macht endlich euren Geist frei von diesem ganzen Müll und wendet Euch der Wirklichkeit zu. Jeder muß damit bei sich selbst anfangen, dabei seine Mitmenschen mitnehmen !!! Nicht missionieren, nicht agitieren, daß funktioniert nicht: vorleben, gerade sein, mündig und souverän – seine Stärken wiederentdecken. Dabei sich auch über seinen Status im Klaren sein und sein Ziel definieren.

Wir können auch nicht bei ca. 80 Mio. Menschen in der BRD jedem Einzelnen unter die Arme greifen.

Wie sollten wir dann diese Arbeit erledigen ???

Alles Klar auf der “BRD” ???

In der geistigen Nacht rauscht der Luxusliner “BRD” in sein Verderben. Im dichten Nebel wird das Schiff durch seinen Kapitän Tothschild versenkt. Der Lotse weiß binnen Minuten, daß sein Schiff sinken wird – und startet die größte Rettungsaktion der zivilen Seefahrt. Die Sonne scheint beim Ablegen, natürlich, denn es geht auf der viel gepriesenen “sunshine route” in das verheißungsvolle EUROPA. Eine Vergnügungsreise steht an, mit wenig Wind, viel Bläue und Tanz in allen Klassen. Brot und Spiele!!!

Ein Heilversprechen mit fatalen Folgen, wenn wir nicht alles für unsere Heimat unternehmen und die “Deutsche Karte” = Urkunde 146 präsentieren. Nun ist jeder in der Verantwortung, seinen mündigen souveränen Beitrag selbstverantwortlich und bewußt zu leisten!

Und an dieser Stelle sollte sich jeder überlegen, wem er hinterherlaufen will. Weiterhin den erfolglosen Heilversprechern, den Täuschern??? Oder, ob es an der Zeit ist, für sich selbst Verantwortung zu übernehmen und die *Deutsche Karte* auszuspielen. Hier ist das eigene Wunschempfinden völlig unerheblich, da es nicht mehr um Wünsche geht, sondern um knallharte Fakten, die niemand widerlegen kann.

Also: Urkunde 146 – Reha-Antrag und im September nach Berlin mit einer einlaminierten Kopie (wetterfest) seiner persönlichen Original-Urkunde 146 um den Hals !!!

Ist das zuviel … ??? Was wollt Ihr ??? Wo wollt Ihr hin ??? Was vergebt Ihr Euch, wenn Ihr nichts unternehmt oder den *Falschen Freunden* hinterher lauft ???

Befreien müssen wir uns selber und die Lösung liegt auf dem Tisch : Die “Deutsche Karte” Urkunde 146 – Reha-Antrag!!!

Sonst nichts. Alles andere sind Täuschungen und wohlgemeinte Versuche, die nicht geeignet sind eine Einigung herzustellen und die Ursachen aller Probleme zu beseitigen.

Jeder Einzelne ist damit in der vollen Verantwortung!

Es gibt keine Ausreden mehr.

Das heißt auch: Alle anderen zu informieren und aufzuhören mit den Wunsch konzertierten Heilversprechen !!!

Entweder kielgeholt oder frei sein!

In diesem Sinne sollte das langsam allen klar werden !!!

68 Jahre hatten sich viele versucht ! Jetzt ist Schluß mit rumprobieren !!!

Jetzt ist jeder aufgerufen seiner persönlichen, allein verantwortlichen Handlungspflicht nachzukommen !

Sonst werden wir alle in Kürze restlos versenkt !

Ich rechne auch mit Ihnen !!!

Erinnerung an Julian Assange:

Wir veröffentlichen eine Übersetzung des Appells, den Julian Assange vor Weihnachten
an die Weltöffentlichkeit gerichtet hat.

Friedenspolitische Mitteilungen aus der
US-Militärregion Kaiserslautern/Ramstein
LP 211/12 – 25.12.12
Julian Assange hat von der Botschaft Ecuadors
in London aus an die Weltöffentlichkeit appelliert
Niederschrift seiner unter nachstehendem Link hier nicht aufzurufenden Video-Botschaft
Information Clearing House, 20.12.12
( http://www.informationclearinghouse.info/article33396.htm )

Vor sechs Monaten oder genau 185 Tagen wurde ich in diesem Gebäude aufgenommen. Es ist zu meiner Wohnung, meinem Büro und meiner Zuflucht geworden. Dank der prinzipienfesten Haltung der ecuadorianischen Regierung und der Unterstützung des Volkes von Ecuador bin ich in dieser Botschaft in Sicherheit und kann von hier aus frei reden.

Seit ich hier bin, haben jeden Tag Menschen aus eurer Mitte vor dieser Botschaft Wache gehalten – bei jedem Wetter. An jedem einzelnen Tag, seit ich im Sommer hierher kam. Und jetzt ist Winter.

Diese Solidarität hat mich in meinem Tun bestärkt, und ich bin den Menschen, die auf der ganzen Welt die Arbeit von WikiLeaks unterstützen, sehr dankbar dafür; sie schützen damit die Redefreiheit, die Pressefreiheit und andere wesentliche Elemente der Demokratie.

Obwohl meine Freiheit eingeschränkt ist, kann ich vor diesem Weihnachtsfest zu euch sprechen – 232 Journalisten, die zur Zeit in Gefängnissen festgehalten werden, können das nicht:

der in Schweden verfolgte Godfried Svartholm (der die Website The Pirate Bay betrieben hat kann das nicht,
der in New York eingesperrte Jeremy Hammond kann das nicht,
der in Bahrain eingesperrte Nabeel Rajab kann das nicht,
auch Bradley Manning, ein junger Mann, der in dieser Woche 25 Jahre alt wird und seine Würde bewahrt hat, obwohl er schon mehr als 10 Prozent seines bisherigen Lebens in Gefängnissen verbracht hat und teilweise nackt und ohne Brille in einen Käfig eingesperrt war, kann das nicht,

und noch viele andere, die wie ich verfolgt werden, können das ebenfalls nicht.

Ich grüße diese tapferen Männer und Frauen. Und ich grüße all jene Journalisten und Publikationen, die mit ihren Artikeln darüber informieren, was den Verfolgten angetan wird, die trotz Einschüchterung und Strafverfolgung die Wahrheit verbreiten und den Journalismus und die Aufklärungspflicht der Medien ernst nehmen.

Von der Verbreitung der Wahrheit hängt alles andere ab.
Nur mit festen Steinen können wir hohe Häuser errichten.
Und unsere Zivilisation bleibt nur erhalten, wenn die Ideen, auf denen sie ruht, wahr sind.

Wenn korrupte Firmen unsere Häuser bauen, wenn der Zement mit Erde gestreckt und wenn hochwertiger Baustahl durch Alteisen ersetzt wird, können die Gebäude nicht so stabil werden, dass wir sicher darin leben können. Und wenn unsere Medien korrupt bleiben, wenn sich unsere Akademiker auch weiterhin einschüchtern lassen, wenn unsere Geschichte durch immer neue Halbwahrheiten und Lügen verfälscht wird, kann unsere Zivilisation nicht überleben. Dann wird sie untergehen.
Unsere Gesellschaft lebt in intellektuellen Slums. Unsere Ansichten über unsere Welt und unser Miteinander hat uns das gleiche System vermittelt, das uns immer wieder in Kriege gelogen und Millionen Menschen damit umgebracht hat. Man kann keine Wolkenkratzer aus Plastilin bauen. Und eine Zivilisation, in der es gerecht zugehen soll, kann nicht auf Ignoranz und Lügen aufgebaut sein.

Wir müssen einander erziehen. Wir müssen diejenigen feiern, die uns die Wahrheit offenbaren, und diejenigen verurteilen, die unsere Fähigkeit vergiften, die Welt in der wir leben, auch zu begreifen. Die Qualität unsere Gespräche untereinander entscheidet über den Fortbestand unserer Zivilisation. Die heutige Generation kann sich auf ihre eigenen Füße stellen und ihre Weltsicht revolutionieren.

Zum ersten Mal in der Geschichte können die am stärksten von der Geschichte Betroffenen auch deren Macher sein. Nicht nur die Arbeit von Journalisten und Publizisten spricht für sich selbst, das tut auch jede andere Arbeit und jedes Kriegsverbrechen.

Ich grüße alle, die erkannt haben, dass die Presse- und Informationsfreiheit, die in der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte und vom 1. Zusatzartikel zur US-Verfassung garantiert werden – in Gefahr sind und deshalb verteidigt werden müssen – wie niemals zuvor. WikiLeaks wird ständig von Strafverfolgungsbehörden beobachtet; Ecuador und andere Regierungen in Lateinamerika haben erkannt, dass mein Leben und meine Arbeit deshalb gefährdet sind.

Das Asyl wurde mir nicht aus einer Laune heraus, sondern aus guten Gründen gewährt.

Dass ich von der US-Regierung verfolgt werde, ist durch beeidete Aussagen vor US-Gerichten belegt und wurde vom US-Justizministerium und vom Bezirksstaatsanwalt von Virginia bestätigt. Über seine Vorladungen wird vor Gerichten gestritten. Das Pentagon hat seine Drohungen gegen mich im September wiederholt und behauptet, die bloße Existenz von WikiLeaks sei bereits ein Verbrechen.

Meine Arbeit ist nicht gefährdet. Aber weil dieses unberechtigte Verfahren gegen mich weitergeht und weil die australische Regierung mein journalistisches Anliegen und die Veröffentlichungen von WikiLeaks nicht stützt, muss ich hier bleiben. Die Tür zu mir war und ist jedoch immer offen – für alle, die mit mir sprechen wollen. Wie die meisten von Ihnen bin ich bisher noch nicht wegen eines Verbrechens angeklagt worden. Wenn korrupte Journalisten etwas Anderes behaupten, dann stimmt das nicht. Auf der Website www.justice4assange.com könnt ihr euch über die Faktenlage informieren. Helft mit, dass die Welt die Wahrheit erfährt.

Trotz aller Einschränkungen, trotz der gerichtlich verfügten Sperrung der WikiLeaks- Konten, die so illegal ist wie das Embargo gegen Kuba, trotz einer beispiellosen Kampagne der Strafverfolgungsbehörden, die WikiLeaks zerstören wollen, war 2012 ein sehr erfolgreiches Jahr für uns.

Wir haben fast eine Million Dokumente veröffentlicht, mit wichtigen Enthüllungen zu den Ereignissen in Syrien.
Wir haben massenhafte staatliche Überwachungsmaßnahmen entlarvt und Hunderttausende von Dokumenten privater Nachrichtendienste veröffentlicht.
Wir haben Informationen über die Behandlung von Häftlingen in der Guantánamo Bay und anderswo verbreitet.
Wir haben uns vor Gerichten und vor dem Europa-Parlament erfolgreich gegen die Blockadepolitik zur Wehr gesetzt.

Nach einem zweijährigen Kampf konnten wir erreichen, dass Zuwendungen an WikiLeaks, die bisher nirgendwo steuerabzugsfähig waren, das jetzt in der gesamten Europäischen Union und in den USA sind. Erst letzte Woche konnte WikiLeaks äußerst wichtige Informationen darüber veröffentlichen, was wirklich mit El Masri, einem unschuldigen Europäer passiert ist, den die CIA kidnappen und foltern ließ. (s. hier und hier).

Auch im nächsten Jahr werden wir wieder viel zu tun haben. WikiLeaks liegen bereits mehr als eine Million Dokumente zur Veröffentlichung vor, Dokumente, die jeden Staat der Welt – dieser Welt – betreffen. Und in Australien wird ein nicht gewählter Senator durch denjenigen ersetzt werden, der wirklich gewählt wurde.
Auch 2013 werden wir uns gegen unsere Verfolger wehren. Die ecuadorianische Regierung und andere Regierungen Lateinamerikas haben gezeigt, wie man sich durch die Verteidigung gemeinsamer Werte auch gegen Unterdrücker zur Wehr und durchsetzen kann. Diese Regierungen bedrohen niemanden, greifen keine anderen Länder an und setzen auch keine Drohnen ein. Aber gemeinsam sind sie stark und unabhängig.

Die aus Hilflosigkeit erwachsenen Aufrufe Washingtons, Wirtschaftssanktionen gegen Ecuador zu verhängen, weil dieses Land sich für meine Rechte einsetzt, sind unangebracht und töricht. Präsident Correa hat richtig darauf geantwortet “Die Prinzipien Ecuadors stehen nicht zum Verkauf.” Gemeinsam müssen wir das mutige Volk von Ecuador vor Einmischung in seine Wirtschaft und vor Einmischung in seine im nächsten Jahr stattfindenden Wahlen schützen.

Die Macht von Menschen, die widersprechen und sich gemeinsam widersetzen, erschreckt alle korrupten undemokratischen Machthaber. Auch die Regierungen westlicher Staaten betrachten ihre Bürger inzwischen als Feinde, die überwacht, kontrolliert und in die Armut getrieben werden müssen.Wahre Demokratie ist weder im Weißen Haus noch (in der australischen Hauptstadt)Canberra zu finden. Wahre Demokratie entsteht durch den Widerstand von Menschen, die sich vom Tahrir-Platz (in Kairo) bis nach London mit der Wahrheit gegen die vielen Lügen zur Wehr setzen. Jeden Tag lehren uns einfache Menschen, dass Demokratie durch Rede- und Meinungsfreiheit entsteht.

Wenn wir, das Volk, aufhören zu widersprechen und uns zu widersetzen, sind wir leicht zu spalten und ruhigzustellen, und sobald wir uns von einander abwenden, sind wir nicht mehr frei. Denn wahre Demokratie entsteht nur aus unserem gemeinsamen Widerstand.

Wenn ihr euch nicht wehrt, gebt ihr auf, was euch zu Menschen macht – eure Entscheidungsfreiheit, eure Unabhängigkeit und sogar euer Gefühl für das, was richtig und was falsch ist. Mit anderen Worten, ohne es zu wollen, werdet ihr passiv, unterwürfig und unfähig, euch und alle, die ihr liebt, zu verteidigen.

Oft werde ich gefragt: “Was kann ich tun?” Die Antwort ist nicht besonders schwierig.

Lernt, wie die Welt funktioniert! Hinterfragt Behauptungen, Handlungen und Absichten derjenigen, die euch hinter der Maske der Demokratie oder Monarchie zu kontrollieren versuchen! Schließt euch zusammen, um gemeinsam eure Zukunft zu entwerfen, zu planen, aufzubauen, finanziell abzusichern und zu verteidigen!
Lernt aus Erfahrung, steht auf und handelt !
_______________________________________________________

!!! Jetzt !!!

Und hier bekommt jeder wache Mensch Wissen vermittelt, was bisher noch verborgen gewesen war, nun erforscht und zugänglich für jedermann gemacht ist. Mit diesem Wissen und der mündigen souveränen Entscheidung jedes Einzelnen, bekommen wir die Möglichkeit für uns selbst und unsere Zukunft, für unsere Kinder und die Zukunft aller Menschen, Heimat, Frieden und Freiheit zu erlangen, herzustellen.

!!! Wir müssen es nur noch umsetzen !!!

!!! Raus aus der Agonie !!!

!!! Der Anfang ist gemacht !!!

Bis bald … heimatliche Friedengrüße

Burger Lohmann

https://ag-freies-deutschland.de/

https://www.facebook.com/StudioAgFreiesDeutschland

https://www.facebook.com/burger.lohmann

Der Tag an dem wir die friedliche Revolution von 1989 vollenden, ist der

13. September 2013 um 11 Uhr Berlin Reichstagswiese “Platz der Republik”, auch im Treptower Park unterm russischen Ehrenmahl, Leipzig  unterm Völkerschlachtdenkmal, Hamburg St. Pauli unterm Bismark-Denkmal, vor den Landtagen der Bundesländer, vor den Rathäusern der Städte …

Wann wollt ihr endlich aufwachen ???

Im Himmel ist kein Jahrmarkt !

Die BRD ist souverän ??? Das GG ist unsere Verfassung ???

Was soll der Quatsch ??? Die BRD ist kein souveräner Staat, sondern als Treuhänder für das, in seine vermeintliche Freiheit, entlassene Deutschland eingesetzt, da Deutschland selbst, mangels Organe, immer noch nicht handlungsfähig ist. Doch die beauftragten Treuhänder sind die Faschisten, die Deutschland in der EU versenken w/s-ollen. Und das schon in allzunaher Zukunft !!!

Definition von Faschismus -> Gleichschaltung

Neues Wort für Faschismus – Föderalismus

Die Welt ohne Menschen – Sklaven sind keine Menschen

Wir können niemals Recht auf Unrecht aufbauen !!!

Deutschland ist immernoch in der Lage, seine Souveränität zurück zu erlangen. Doch das hat jeder einzelne selbst in seiner Verantwortung in der Hand: Dafür oder dagegen !!!

Und keine der gesteuerten NWO-NGOs wird die Folgen der NWO beseitigen. Auch nicht Greenpeace, WWF, AI, AVAAZ.ORG, Coalition of Resistance, Attack, Atomkraftgegener, Stuttgart 21 … etc. pp. !!! Jetzt denken viele bestimmt, daß nicht alle Protestbewegungen gesteuert und / oder bezahlt werden. Augenscheinlich mögen da manche im Recht sein, doch wer garantiert, daß diese Gruppen nicht unterwandert sind ???

Wo sind die durchschlagenden Erfolge ??? Das bisher Erreichte sind nur Lippenbekenntnisse und Alibis. Wenn ein Zugeständnis gemacht wird, werden an anderern Stellen 100derte neue Katastrophen geschaffen. Migranten und Flüchtlingsströme, Kriegsgebiete, Raubbau an der Natur, Missachtung der Schöpfung!

An des Deutschen Wesen, wird die Welt genesen!

Denkt also bitte mal tiefgründig darüber nach.

1914, 1934 und 2010 wurde jeweils unser Status zu unserem Nachteil geändert.

Somit sind wir in der BRD die Ersten, die in der NWO schon angekommen sind:

doppelt staatenlos -> vogelfrei

Somit stehen wir, jeder einzelne für sich und die Welt in der Verantwortung.

Es gibt keine Ausreden mehr!

WEITERLEITEN und TEILEN

Alle Plattformen nutzen … es ist unsere Zukunft !!!

ARBEITS GEMEINSCHAFT -FREIES- DEUTSCHLAND:
!! Der Schlüssel für das Tor in unsere Freiheit !!

http://ag-freies-deutschland.de/der-schlussel-fur-das-tor-in-unsere-freiheit/
Die Kommission 146 ist in Deutschland tätig, bis das Heimat-Reich handlungsfähig ist. Sie handelt im Interesse der deutschen Völker, ihrer Verfassung und dem Weltfrieden. Die Urkunden 146 werden in Kopie angenommen und gesichert.

Die Kommission 146

Deutschland – Vasallenstaat der USA

(BRiD – Vasallenstaat der USA! Aus Sicht der RF und was sie von uns erwartet! B.L.)

 

FSchusterTV  FSchusterTV · 514 Videos

Veröffentlicht am 24.02.2013

     

    kopieright`s Nachrichten (32) Wer im Steinhaus sitzt, sollte nicht…

    Veröffentlicht am 01.12.2012

    Nachrichten-03-02-2012-BRD-Rechtsnachfolger des Dritten Reiches.

    http://www.youtube.com/watch?v=ws4JuLOH8Ks

    Über die Wandlung der deutschen Staatsangehörigkeit

    http://www.der-runde-tisch-berlin.info/download/stag_zusammenfassung_rtb.pdf

    BRD — Verwaltung erläßt Gesetze im Namen des Deutschen Reichs

    http://terragermania.wordpress.com/2012/04/20/brd-verwaltung-erlast-gesetze-i…

    Wer oder was ist die BRD? Andreas Clauss (compact live November 2012)

    http://www.youtube.com/watch?v=ILdqlI0YGu8

    Kategorie

    Lizenz

    Standard-YouTube-Lizenz

    Hallo Rüdiger Klasen,

    Dein Video “kopieright`s Nachrichten 32 Wer im Steinhaus sitzt, sollte” enthält möglicherweise Inhalte, an denen EMI die Eigentums- oder Lizenzrechte hat. Es ist jedoch immer noch auf YouTube verfügbar! In einigen Fällen kann es gesperrt sein oder es können Anzeigen neben deinem Video eingeblendet werden.

    Dieser Anspruch hat keinerlei negative Auswirkungen auf deinen Kontostatus. Weitere Informationen zu den für dein Video geltenden Richtlinien findest du auf der Seite Urheberrechtshinweise.

    Mit freundlichen Grüßen

    Das YouTube-Team

    ©2012 YouTube, LLC 901 Cherry Ave, San Bruno, CA 94066

    Hallo,

    die BRD ist nicht Rechtsnachfolger des Hitlersystems, sondern mit ihm identisch. Bitte nicht verwechseln. Als Rechtsnachfolger hätte es eine formelle Staatsauflösung des Deutschen Reiches und die legale Einführung des Hitlersystems geben müssen, was beides jedoch niemals stattfand.

    Grüße, René

    Renés Bermerkung zu der Nachricht aus Den Haag ist präzise zutreffend !!!

    DANKE René

    STOPPT die Naci – Faschisten

    HLKO – Kriegslist

    HLWC – 計策

    HLWC – Stratagem

    HLWC – хитрость

    HLWC – Stratagème

    HLWC – 計略

    Hier geht es jetzt lang:

    !!! Peng !!!

    Der braune Ballon ist geplatzt !!!

     

    Kurzversion für Fortgeschrittene:

    Download (PDF, 904KB)

     

     

     

    Es ist weiter festzustellen:

    Die Artikel 16 und 116 GG verstoßen gegen Artikel 139 GG !!!

     

    Ebenso verstoßen die §§ 9 und 18 aus dem DRiG gegen Artikel 139 GG !!!

     

    Grundgesetz FÜR die Bundesrepublik Deutschland!

     

    = Verstoß gegen Artikel 139 GG und die nachfolgenden Rechtsvorschriften

    = die dazu gültigen alliierten SHAEF – Gesetze und SMAD Befehle!

     

     

    Heimat, Nazifizierung, Staatenlos

     

    *DEUTSCH* *deutsche-r Staatsangehörige-r*

    Art. 16, 116 ./. 139 GG

    ebenso

    DRiG § 9. u. 18 ./. 139 GG

    Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland

    Art. 16

    (1) Die deutsche Staatsangehörigkeit darf nicht entzogen werden [??? muß entnazifiziert werden !!!]. Der Verlust der Staatsangehörigkeit darf nur auf Grund eines Gesetzes und gegen den Willen des Betroffenen nur dann eintreten, wenn der Betroffene dadurch nicht staatenlos wird.
    (2) Kein Deutscher darf an das Ausland ausgeliefert werden. Durch Gesetz kann eine abweichende Regelung für Auslieferungen an einen Mitgliedstaat der Europäischen Union oder an einen internationalen Gerichtshof getroffen werden, soweit rechtsstaatliche Grundsätze gewahrt sind.

    Art. 116

    (1) Deutscher im Sinne dieses Grundgesetzes ist vorbehaltlich anderweitiger gesetzlicher Regelung, wer die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt oder als Flüchtling oder Vertriebener deutscher Volkszugehörigkeit oder als dessen Ehegatte oder Abkömmling in dem Gebiete des Deutschen Reiches nach dem Stande vom 31. Dezember 1937 Aufnahme gefunden hat.
    (2) Frühere deutsche Staatsangehörige, denen zwischen dem 30. Januar 1933 und dem 8. Mai 1945 die Staatsangehörigkeit aus politischen, rassischen oder religiösen Gründen entzogen worden ist, und ihre Abkömmlinge sind auf Antrag wieder einzubürgern. Sie gelten als nicht ausgebürgert, sofern sie nach dem 8. Mai 1945 ihren Wohnsitz in Deutschland [nicht BRi(t)vD] genommen haben und nicht einen entgegengesetzten Willen zum Ausdruck gebracht haben.

    Art. 139

    Die zur “Befreiung des deutschen Volkes vom Nationalsozialismus und Militarismus” erlassenen Rechtsvorschriften werden von den Bestimmungen dieses Grundgesetzes nicht berührt.

    Erlassene Rechtsvorschriften welche vom GG nicht berührt werden:

    SAMMLUNG

    der

    Gesetze,

    Verordnungen, Anweisungen und

    Anordnungen

    der

    Militärregierung – Deutschland

    (Englischer und deutscher Text )

    Authorized for Publishing by Military Government

    Druck von Albert Höntges Söhne, Krefeld, Petersstraße 63

    Zu beziehen durch:

    Verlag Albert Höntges Krefeld, Petersstraße 63 und durch den Buchhandel

    Auszug deutscher Text:

    Militärregierung – Deutschland

    Kontrollgebiet des 0bersten Befehlshabers

    Gesetz Nr. 1

    Aufhebung Nationalsozialistischer Gesetze

    Um die Grundsätze und Lehren der NSDAP aus dem deutschen Recht und der Verwaltung innerhalb des besetzten Gebietes auszurotten, um für das deutsche Volk Recht und Gerechtigkeit wieder herzustellen und den Grundsatz der Gleichheit vor dem Gesetz wieder einzuführen, wird folgendes verordnet.

    Artikel l

    1. Die folgenden nationalsozialistischen Grundgesetze, die seit 30.Januar 1933 eingeführt wurden, sowie sämtliche Ergänzungs- und Ausführungsgesetze, Vorschriften und Bestimmungen, Wirksamkeit innerhalb des besetzten Gebietes!

    a) Gesetz zum Schutze der nationalen Symbole vom 19. Mai 1933, RGBl 1/285.

    b) Gesetz gegen die Neubildung von Parteien vom 14. Juli 1933/ RGBl 1/479.

    c) Gesetz zur Sicherung der Einheit von Partei und Staat vom 1. Dezember 1933, RGBl 1/1016.

    d) Gesetz gegen heimtückische Angriffe auf Staat und Partei und zum Schutze der Parteiuniformen vom 20. Dezember, 1934, RGBl 1/1269.

    e) Reichsflaggengesetz vom 15. September 1935, RGBl 1/1145.

    f) Hitlerjugendgesetz vom 1. Dezember 1936, RGBl 1/993.

    g) Gesetz zum Schutze des deutschen Blutes und der deutschen Ehre vom 15. September 1935, RGBl 1/1146.

    h) Erlaß des Führers betreffend die Rechtsstellung der NSDAP vom 12. Dezember 1942, RGBl 1/733.

    i) Reichsbürgergesetz vom 15. September 1935, RGBl 1/1146.

    2. Weitere nationalsozialistische Gesetze werden durch die Militärregierung zu dem in der Einleitung genannten Zweck außer Kraft gesetzt werden.

     

    Artikel II – Nichtanwendung von Rechtssätzen

    3. Kein deutscher Rechtssatz, gleichgültig wie und wann erlassen oder verkündet, darf durch die Gerichte oder die Verwaltung innerhalb des besetzten Gebietes angewendet werden, falls solche Anwendung im Einzelfalle Ungerechtigkeit und Ungleichheit verursachen würde, indem entweder (a) jemand wegen seiner Beziehungen zur NSDAP, zu deren Gliederungen, angeschlossenen Verbänden oder betreuten Organisationen begünstigt wird, oder (b) jemandem wegen seiner Rasse, Staatsangehörigkeit, seines Glaubensbekenntnisses oder seinerGegnerschaft zur NSDAP und deren Lehren Nachteile zugefügt werden.

     

    Artikel III – allgemeine Auslegungsvorschriften

    4. Die Auslegung oder Anwendung des deutschen Rechtes nach nationalsozialistischen Grundsätzen, gleichgültig wann und wo dieselben

    kundgemacht wurden, ist verboten.

    5. Entscheidungen der deutschen Gerichte, deutscher Amtsstellen und Beamten, oder juristische Aufsätze, die nationalsozialistische Ziele oder Lehren erklären oder anwenden, dürfen in Zukunft nicht mehr als Quelle für die Auslegung oder Anwendung deutschen Rechtes zitiert oder befolgt werden.

    6. Deutsches Recht, das nach dem 3o. Januar 1933 in Kraft trat und in Kraft bleibt, ist so auszulegen und anzuwenden, wie es seinem einfachen Wortlaut entspricht. Der Gesetzeszweck und Auslegungen, die in Vorsprüchen oder anderen Erklärungen enthalten sind, bleiben bei der Auslegung außer Betracht.

    Artikel IV – Beschränkung von Strafen

    7. Anklage darf nur erhoben, Urteile dürfen nur verhängt und Strafen vollstreckt werden, falls die Tat zur Zeit ihrer Begehung ausdrücklich gesetzlich für strafbar erklärt war. Ahndung von strafbaren Handlungen unter Anwendung von Analogie oder wegen angeblich „gesunden Volksempfindens“ ist verboten.

    8. Keine grausame oder übermäßig hohe Strafe darf verhängt werden. Die Todesstrafe ist abgeschafft für alle Verbrechen, die nicht bereits vor dem 30. Januar 1933 gesetzlich mit dem Tode bestraft wurden, es sei denn, daß die Militärregierung die Zustimmung zu deren Verhängung gegeben hat.

    9. Die Verhängung der Haft über Personen, die nicht wegen einer bestimmten strafbaren Handlung angeklagt sind und die Bestrafung von Personen ohne gesetzlich vorgeschriebene Strafverhandlung und Verurteilung, sind verboten.

    10. Alle Strafen, welche vor dem Inkrafttreten dieses Gesetzes verhängt wurden und im Widerspruche hierzu stehen und noch nicht vollstreckt sind, müssen abgeändert werden, um den Vorschriften dieses Gesetzes zu entsprechen, oder sind aufzuheben.

    Artikel V – Strafen
    11. Jeder Verstoß gegen die Vorschriften dieses Gesetzes soll nach Schuldigsprechung des Täters durch ein Gericht der Militärregierung nach dessen Ermessen mit allen gesetzlich zulässigen Strafen, und im Falle des Artikels IV mit Todesstrafe geahndet werden.

    Artikel VI – Inkrafttreten

    12. Dieses Gesetz tritt am Tage der ersten Verkündung in Kraft.

    Im Auftrage der Militärregierung

    Militärregierung – Deutschland

    Kontrollgebiet des 0bersten Befehlshabers

    Gesetz Nr. 2

    Deutsche Gerichte

    Es wird hiermit verordnet:

    Artikel l – Zeitweilige Schließung von Ordentlichen- und Verwaltungsgerichten

    1. Im besetzten Gebiete werden die folgenden Gerichte hiermit geschlossen und ihrerAmtsgewalt für verlustig erklärt, und zwar solange bis sie ermächtigt werden, ihre Tätigkeitwieder aufzunehmen: (a) Die Oberlandesgerichte und alle Gerichte, über welche die erstgenannten< strong> Gerichte Rechtsmittel- oder Aufsichtsinstanz sind; (b) Alle unteren Gerichte, über welche das Reichsverwaltungsgericht Rechtsmittel- oder Aufsichtsinstanz ist; (c) Alle anderen Gerichte, die nicht in Artikel II abgeschafft werden.

    2. Das Reichsgericht und das Reichsverwaltungsgericht haben im besetzten Gebiet bis auf weiteres keine Amtsgewalt über Gerichte oder sonstwie. [Das zum Thema Reichsgericht !!!]

    3. Entscheidungen, Urteile, Beschlüsse, Verfügungen oder Anordnungen, welche von diesen Gerichten nach dem Inkrafttreten dieses Gesetzes und während der einstweiligen Schließung erlassen werden, sind innerhalb des besetzten Gebietes nichtig.

     

    Artikel II Abschaffung der Sonder- und Parteigerichte

    4. Die Zuständigkeit und Amtsgewalt der folgenden Gerichte im besetzten Gebiet werden hiermit abgeschafft: (a) Volksgerichtshof, (b) Sondergerichte, c) Alle Gerichte der NSDAP, ihrer Gliederungen, Organisationen und angegliederten Verbände.

    Artikel IIIErmächtigung Für Wiederaufnahme der Tätigkeit seitens der ordentlichen Zivil- und Strafgerichte

    5. Alle Oberlandesgerichte, Landgerichte und Amtsgerichte im besetzten Gebiet dürfen ihre Tätigkeit nur wieder aufnehmen, wenn und soweit dies in schriftlichen Anordnungen der Militärregierung bestimmt wird.

    6. Vorbehaltlich anderweitiger Regelung in diesen schriftlichen Anordnungen, haben diese Gerichte nach Wiederaufnahme ihrer Tätigkeit folgenden Sachen in der angegebenen Gruppenordnung Vorrang zwecks Verhandlung und Erledigung einzuräumen:

    (a) Strafsachen, die in der Zeit vom Inkrafttreten dieses Gesetzes bis zur Wiederaufnahme der Tätigkeit des Gerichts anhängig geworden sind;

    (b) Strafsachen, die vor Inkrafttreten dieses Gesetzes anhängig geworden sind;

    (c) Strafsachen, die anhängig geworden sind, nachdem das Gericht seine Tätigkeit wieder aufgenommen hat;

    (d) Zivilsachen der streitigen und freiwilligen Gerichtsbarkeit, die anhängig geworden sind, bevor oder nachdem das Gericht seine Tätigkeit wieder aufnahm, betreffend:

    (1) Familienrecht,

    (2) Personenstand,

    (3) Schadensersatzansprüche wegen Verletzung des Lebens, der Freiheit oder des Körpers, jedoch nicht wegen Beleidigung,

    (4) sonstige Schadensersatzansprüche und sonstige Zivilsachen, deren Streitwert nicht höher als fünfhundert Mark (RM 500) ist,

    (5) sonstige Zivilsachen.

    Artikel IVWiederaufnahme der Tätigkeit seitens der Verwaltungs- und anderen zeitweilig geschlossenen Gerichte

    7. Diese Gerichte sollen ihre Tätigkeit wieder aufnehmen, wenn und soweit dies in schriftlichen Anordnungen der Militärregierung bestimmt wird.

    Artikel V – Befähigung der Richter, Staatsanwälte, Notare und Rechtsanwälte

    8. Niemand ist befähigt als Richter, Staatsanwalt, Notar oder Rechtsanwalt zu amtieren bis er den folgenden Eid leistet:

    Eid

    Ich schwöre bei Gott dem Allmächtigen, daß ich die Gesetze jederzeit zu niemandes Vorteil und zu niemandes Nachteil, mit Gerechtigkeit und Billigkeit gegenüber jedermann, ohne Rücksicht auf Religion, Rasse, Abstammung oder politische Ueberzeugung, anwenden und handhaben werde; daß ich die deutschen Gesetze und alle Rechtsvorschriften der Militärregierung sowohl ihrem Wortlaute als auch ihrem Sinne befolgen werde; und daß ich stets mein Bestes tun werde, um die Gleichheit aller vor dem Gesetze zu wahren. So wahr mir Gott helfe!

    Wer diesen Eid schwört, ist nicht mehr an früher von ihm geleistete Diensteide gebunden.

    9. Niemand kann als Richter, Staatsanwalt, Notar oder Rechtsanwalt amtieren, falls er nicht seine Zulassung von der Militärregierung erhalten hat.

    Artikel VIBeschränkung der Zuständigkeit

    10. Mit Ausnahme von Fällen, die von der Militärregierung besonders bestimmt werden, sind die deutschen Gerichte in dem besetzten Gebiet in den folgenden Sachen nicht zuständig:

    (a) Sachen, welche die Flotte, das Heer oder Luftstreitkräfte einer der Vereinigten Nationen, oder Einzelpersonen, die in ihnen dienen oder sie begleiten, betreffen,

    (b) Sachen gegen eine der Vereinigten Nationen oder gegen einen ihrer Staatsangehörigen;

    (c) Sachen, die sich auf deutsche Gesetze stützen, welche von der Militärregierung zeitweilig oder dauernd aufgehoben worden sind;

    (d) Sachen betreffend die Zuwiderhandlung gegen Befehle, die von den Alliierten Streitkräften erlassen worden sind, oder gegen Rechtsvorschriften der Militärregierung, oder Sachen, die die Auslegung oder Gültigkeit solcher Befehle oder Rechtsvorschriften zum Gegenstand haben;

    (e) Sachen, in denen sich ein Militärgericht für zuständig erklärt hat;

    (f) Sachen oder Gruppen von Sachen, welche die Militärregierung der ausschließlichen Zuständigkeit der Gerichte der Militärregierung übertragen hat;

    (g) Sachen, betreffend Geldansprüche gegen die deutsche Regierung oder eine andere Körperschaft des öffentlichen Rechts.

    11. Verfahren vor einem deutschen Gericht oder dessen Entscheidungen in Sachen, für die das Gericht nach Inkrafttreten dieses Gesetzes seine Zuständigkeit verloren hat, sind nichtig.

    Artikel VIIRechte der Militärregierung

    12. Die folgenden Kontroll- und Aufsichtsrechte sind nicht ausschließlich; zusätzliche und andere Rechte können außerdem von der Militärregierung ausgeübt werden. Die Militärregierung ist befugt:

    (a) alle deutschen Richter, Staatsanwälte oder andere Gerichtsbeamte zu entlassen oder zu suspendieren und Notaren und Rechtsanwälten die Praxis zu untersagen;

    (b) die Verfahren vor allen Gerichten zu beaufsichtigen, an öffentlichen und unter Ausschluß der Öffentlichkeit stattfindenden Verhandlungen teilzunehmen, alle Akten und Bücher der Gerichte und Akten in den einzelnen Sachen einzusehen;

    (c) im Verwaltungswege alle Entscheidungen deutscher Gerichte, der ersten und Rechtsmittelinstanzen zu überprüfen, für nichtig zu erklären, aufzuheben, umzuwandeln oder sonstwie die getroffenen Feststellungen, Urteile oder Erkenntnisse irgend eines Gerichtes abzuändern;

    (d) Sachen oder Gruppen von Sachen der Zuständigkeit der Gerichte der Militärregierung zu übertragen;

    (e) die Verwaltung, den Haushalt und das Personal aller deutschen Gerichte, die ermächtigt sind ihre Tätigkeit auszuüben, zu kontrollieren und zu beaufsichtigen.

    13. Die Todesstrafe darf ohne die Genehmigung der Militärregierung nicht vollstreckt werden.

    14. Kein Mitglied der Alliierten Streitkräfte und kein Angestellter der Militärregierung, gleichgültig welcher Staatsangehörigkeit, kann als Zeuge vor einem deutschen Gericht weder vorgeladen noch zugelassen werden, es sei denn daß die Zustimmung der Militärregierung eingeholt worden ist.

     

    Artikel VIIIVerjährung und Ersitzung

    15. In Sachen, in denen die Verzögerung in der Geltendmachung eines Rechts durch Klage oder durch

    andere Rechtshandlungen vor einem deutschen Gericht zur Folge hat, daß Ansprüche uneintreibbar werden oder Rechte erlöschen, ist die Zeit, während deren solche Klagen oder andere Rechtshandlungen durch die Schließung der deutschen Gerichte oder die in diesem Gesetze enthaltenen Beschränkungen unmöglich gemacht wurden, von der Berechnung der Verjährungs- oder Ersitzungsfristen auszuschließen.

    Militärregierung – Deutschland

    Kontrollgebiet des Obersten Befehlshaber

    Gesetz Nr. 3

    Begriffsbestimmung des Ausdrucks

    „United Nations” (Vereinigte Nationen)

    1. Der Ausdruck „United Nations” (Vereinigte Nationen), wie er in Proklamationen, Gesetzen, Verordnungen; Bekanntmachungen und Verfügungen der Militärregierung gebraucht wird, bedeutet, vorbehaltlich einer abweichenden Bestimmung, Nationen, welche die „Erklärung der Vereinigte Nationen” vom 1. Januar 1942 unterzeichnet haben, und Staaten, welche mit diesen Nationen in diesem Kriege verbunden sind

    1. Australien

    2. Belgien

    3. Bolivien

    4. Brasilien

    5. Kanada

    6. Chile

    1. China

    8. Kolumbien

    9. Costa-Rica

    10. Kuba

    11. Tschechoslowakei

    12. Dänemark

    13. Dominikanische Republik

    14. Ecuador

    15. Egypten

    16. Abessinien

    17. Frankreich

    18. Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Nordirland

    19. Griechenland

    20. Guatemala

    21. Haiti

    22. Honduras

    23. Island

    24. Indien

    25. Persien

    26. Irak

    27. Liberia

    28. Luxemburg

    29. Mexiko

    30. Holland

    31. Neuseeland

    32. Nicaragua

    33. Norwegen

    34. Panama

    35. Paraguay

    36. Peru

    37. Philippinen

    38. Polen

    39. Salvador

    40. Südafrikanische Union

    41. Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken

    42. Vereinigten Staaten von Amerika

    43. Uruguay

    44. Venezuela

    45. Jugoslavien

    2. Die Bezugnahme in diesen Proklamationen, Gesetzen, Verordnungen, Bekanntmachungen und Verfassungen der Militärregierung auf Regierungen oder Vertreter einer der Vereinigten Nationen bedeutet, vorbehaltlich einer abweichenden Bestimmung, Staats- oder sonstige Behörden und Vertreter dieser Nationen, vorausgesetzt, daß sie als solche von dem Obersten Befehlshaber oder den Regierungen, gegenüber denen dieser verantwortlich ist, behandelt werden.

    3. Dieses Gesetz tritt mit der Besetzung in Kraft.

    Im Auftrage der Militärregierung

     

     

    Deutsches Richtergesetz

    DRiG

    Ausfertigungsdatum: 08.09.1961

    Vollzitat:

    “Deutsches Richtergesetz in der Fassung der Bekanntmachung vom 19. April 1972 (BGBl. I

    S. 713), zuletzt geändert durch § 62 Abs. 9 des Gesetzes vom 17. Juni 2008 (BGBl. I S.

    1010)”

    Stand: Neugefasst durch Bek. v. 19. 4.1972 I 713,

    zuletzt geändert durch § 62 Abs. 9 G v. 17.6.2008I 1010

    [??? Legalität ist von qualifizierter Stelle zu überprüfen !!!]

    Fußnote

    Textnachweis Geltung ab: 16.9.1981

    Maßgaben aufgrund EinigVtr vgl. DRiGAnhang EV;

    DRiG

    § 9 Voraussetzungen für die Berufungen

    In das Richterverhältnis darf nur berufen werden, wer

    1. Deutscher im Sinne des Artikels 116 des Grundgesetzes ist,

    2. die Gewähr dafür bietet, dass er jederzeit für die freiheitliche demokratische Grundordnung im Sinne des Grundgesetzes eintritt,

    3. die Befähigung zum Richteramt besitzt (§§ 5 bis 7) und

    4. über die erforderliche soziale Kompetenz verfügt.

    § 18 Nichtigkeit der Ernennung

    (1) Eine Ernennung ist nichtig, wenn sie von einer sachlich unzuständigen Behörde ausgesprochen wurde. Die Ernennung kann nicht rückwirkend bestätigt werden.

    (2) Eine Ernennung ist ferner nichtig, wenn der Ernannte im Zeitpunkt der Ernennung

    1. nicht Deutscher im Sinne des Artikels 116 des Grundgesetzes war oder

    2.

    3. nicht die Fähigkeit zur Bekleidung öffentlicher Ämter hatte.

    (3) Die Nichtigkeit einer Ernennung zum Richter auf Lebenszeit oder zum Richter auf Zeit kann erst geltend gemacht werden, nachdem ein Gericht sie rechtskräftig festgestellt hat.

     

     

     

    Prüfungsfragen

    pd_fr_21.pdf:

    § 21

    Der gesetzliche Richter (Art. 101 GG)

    1. Warum wird Art. 101 GG als „Justizgrundrecht“ bezeichnet?

    Es handelt sich um ein Grundrecht, das eine thematische Beziehung zur Rechtsprechung aufweist und (deshalb) im IX. Abschnitt erscheint. An der Grundrechtsqualität besteht jedoch kein Zweifel. (Staatsrecht II, Rdnr. 896)

    2. Wer ist Grundrechtsträger des Grundrechts aus Art. 101 GG?

    Jedermann, nämlich natürliche und juristische Personen. Auch juristische Personen des öffentlichen Rechts sind Grundrechtsträger, weil auch sie einen Anspruch auf den gesetzlichen Richter haben. (Staatsrecht II, Rdnr. 897 f.)

    3. Was versteht man unter der „instanziellen Zuständigkeit“ der Gerichte?

    Sie ist eine Sonderform der sachlichen Zuständigkeit, betrifft aber die Frage, welche Gerichtsstufe (Instanz) innerhalb eines Gerichtes zuständig ist. (Staatsrecht II, Rdnr. 900)

    4. Wodurch wird der gesetzliche Richter im Einzelnen gewährleistet?

    In erster Linie durch die unterschiedlichen Prozessordnungen bzw. das Gerichtsverfassungsgesetz. Die Gerichtsbezirke werden auch durch Rechtsverordnungen festgelegt. Die Zuständigkeiten innerhalb eines Gerichts und innerhalb der Spruchkörper werden durch Geschäftsverteilungspläne bestimmt. (Staatsrecht II, Rdnr. 900 ff.)

    5. Welche Schutzrichtung hat Art. 101 GG?

    Es handelt sich um ein Grundrecht des status positivus, nicht nur um die Abwehr des nichtgesetzlichen Richters. Wäre letzteres anzunehmen, entstünde eine Lücke, die den Rechtsschutz nach Art. 19 Abs. 4 GG in Frage stellte. (Staatsrecht II, Rdnr. 906)

    6. Gibt es Einschränkungen des Grundrechts aus Art. 101 GG?

    Nein. In jedem Fall muß der gesetzliche Richter tätig werden. (Staatsrecht II, Rdnr. 907)

    mit der Bitte um Sachstandsmeldungen verbleibt mit

    heimatlichen Gruß

    Burger Lohmann

    ag-freies-deutschland.de

    Kommission 146

     

    Für unsere Heimat weit verbreiten – das ist jedem, der Kenntnis von diesem Sachverhalt hat, absolute Bürgerpflicht!!!

    Das Verbreiten ist nur im unverfälschten Zustand genehmigt !!!

    Burger Lohmann, Woltersdorf 2012-12-08 01:14:00

     

     

    Für Staatenlos – Vogelfreie gelten keine gesetzlichen Grundlagen mehr!

    Und hierzu darf sich jeder selbst Gedanken machen !!!

    http://www.bmi.bund.de/DE/Themen/MigrationIntegration/Staatsangehoerigkeit/staatsangehoerigkeit.html

     

     

    Darum sofort Urkunde 146 + Heimatreha an die Russische Förderation = Hohe Hand!

    und die folgenden Schritte.

    Zwei mutige Schulmädchen … haben Euch was zu sagen !!!

    Revolution – Befreiung zum Recht ???

    Prof. Dr. Karl Albrecht Schachtschneider

    Alle Staatsrechtler haben versagt, weil sie unsere Arbeit hätten erledigen müssen !!!

    Auch Sie Herr Schachtschneider !!!

    Als doppeltstaatlos sind die deutschen Völker die ersten, die in der NWO angekommen sind !!!

    „Das Recht muß nie der Politik, wohl aber die Politik jederzeit dem Recht angepaßt werden.” Immanuel Kant, deutscher Philosoph (1724-1804)

     

    INFO!

    ——– Original-Nachricht ——–

    Betreff: Fwd: AW: Faxen Botschaft ein Hilferuf …. KEINE WERBUNG……
    Datum: Tue, 21 Aug 2012 21:24:27 +0200
    Von: René Steglich <steglichrene@googlemail.com>
    An: Verborgene_Empfaenger:;

    Hallo Leute,

    auch, wenn Ihr das möglicherweise nicht gerne hört (lest), aber laßt Euch nicht hinters Licht führen.

    Die Behauptung, die Firma (!!!) Bundesverfassungsgericht habe entschieden, daß das BRD-Wahlgesetz grundgesetzwidrig und nichtig sei, ist völlig falsch. Bevor Ihr so eine Falschdarstellung – die ursprünglich bewußt durch BRD-Schergen verbreitet wurde – weiterverbreitet und Euch womöglich auch noch bei den diversesten BRD-Dienststellen damit zur Wort meldet, lest Euch die Entscheidung (nicht Urteil, denn es gibt auch in der Firma Bundesverfassungsgericht keine gesetzlichen Richter) selbst durch, wenn Ihr schon Entscheidungen dieser Verbrechervereinigung anführen wollt. Darüber hinaus vergeßt bitte nicht, daß auch die BRD-Bediensteten der Firma Bundesverfassungsgericht durch Verbrecher ernannt wurden. Schon aus diesem Grund sollte sich Jeder davor hüten, Entscheidungen von diesen Hochverrätern zumindest als Primärgrund anzuführen.

    Außerdem ist es zwecklos, Verbrecher bei Verbrechern anzeigen zu wollen. Auch ist es zwecklos, bei diesen Verbrechern Anträge zu stellen, sie mögen sämtliche Gesetze prüfen, ob diese überhaupt von einem grundgesetzkonformen Gesetzgeber erlassen wurden. Da es in der BRD, wie bereits angeführt, keine gesetzlichen Richter gibt (Verstoß u.a. gegen Artikel 20, Absatz 3 GG i.V.m. Artikel 101, Absatz 1, Satz 2 GG), ist dieses Vorhaben bereits von vornherein zum scheitern verurteilt. Zu entscheiden, welches Gesetz gilt und welches nicht, ist unsere Aufgabe – gemäß Artikel 20, Absatz 2, Satz 1 GG die Aufgabe des Volkes! Ihr tut gut daran, endlich flächendeckend damit zu beginnen.

    Trefft Eure eigenen Entscheidungen und begründet sie u.a. anhand des Grundgesetzes. Ich weiß, daß Euch das gelingt. Leistet Widerstand gemäß Artikel 20, Absatz 4 GG.

    LG, René

    Ein Weg durch Berlin, Moskau, über Brandenburg, wieder nach Berlin, Karlsruhe und Moskau

     

    ESM Ermächtigung zur Diktatur im Schein der Legalität

    !!! Die Lösung für die Deutschen Völker !!!

     

    Zukunft der BRD

     

    Hochgeladen von am 27.12.2008

    Eine mögliche Zukunft der BRD??? Nein, denn für Millionen von Menschen ist es bereits jetzt bittere Realität!!!

    (Quellenverweis: Das Copyright der Bilder liegt beim jeweiligen Ersteller als da wären: spiegel.de und ich selbst. Leider sind bei einigen Bildern keine Hinweise auf den jeweiligen Ersteller vorhanden. Musik: “Host of Seraphim by: Lisa Gerrard)

    Kategorie:

    Nachrichten & Politik

    Tags:

    Lizenz:

    Standard-YouTube-Lizenz

     

     

    Den folgenden Artikel sollte sich jeder zu Gemüte führen und sich zum Lesen und für das Verarbeiten danach – Zeit nehmen!

    Er beinhaltet mit aller Klarheit die weltpolitischen und geostrategischen Probleme aus russischer Sicht. Daraus ergibt sich zwingend, daß Rußland ein natürlicher Verbündeter der Deutschen Völker ist.

    Stellt Euch auf gefährliche Zeiten ein ! Die Götter mit Euch und uns !!!

    Zeitfragen – Geopolitik und Geostrategie – Schlag gegen Syrien – Ziel – Russland

    Download (PDF, 376KB)

    Zur Frage der russischen Souveränität.

    Geschrieben von Maria Lourdes – 14/06/2013

    Schäuble Bankenkongreß 2011

    Deutschland sei »seit dem 8. Mai 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän gewesen«, bekundete Wolfgang Schäuble, Bundesminister der Finanzen, vor den versammelten Bankern des Europäischen Bankenkongresses am 18. November 2011.

    Das war geradezu eine Verbeugung des Staates vor dem neuen Souverän des entgrenzten Kapitalismus. In »Europa« sei die Souveränität ohnehin »längst ad absurdum« geführt.

    Wenn Deutschland aber nicht souverän ist, dann herrscht ein anderer Staat oder eine Staatengemeinschaft oder eine Person oder Personengruppe, irgendeine Macht, über Deutschland und Wolfgang Schäuble ist dessen bzw. deren Agent und nicht Vertreter des Deutschen Volkes.

    Vielmehr dient er fremden Interessen. Das lässt sich nicht mehr kaschieren. Wie sieht es da in Russland aus?

    Russland, hat nicht mal die Souveränität auf dem Niveau von Deutschland oder Frankreich”, stellt unser Kommentator und ‘Russisch-Übersetzer’ Bombrom fest. 

    Kommentator Bombrom: Damit man die Frage und das ganze Problem der Souveränität nicht nur in Russland, sondern auch in anderen sowohl amerikanisch-britischen Vasallenstaaten (wie z.B. Deutschland oder Frankreich), als auch in ihren Kolonien (wie z.B. Russland, das nicht mal die Souveränität auf dem Niveau von Deutschland oder Frankreich hat, sondern aus ihrem Budget Tribut-Zahlungen infolge des verlorenen „kalten“ Krieges in Form vom sogenannten Stabilisierungsfond unter anderem auch an europäische Staaten entrichten muss, mehr noch, ihrem Status nach rein gesetzlich, und zwar unter anderem wegen der Hochzinspolitik der „Russischen“ Zentralbank, kein Groß-Unternehmertum innerhalb des Landes haben und dazu noch ferner keine Hochtechnologie entwickeln darf u.v.a.m.), stelle ich hiermit die von mir erstellte Übersetzung des letzten Interviews von Jewgeni Fedorow vom 09.06.2013 ein. (Kommentator Bombrom, bei dem sich Maria Lourdes für die Übersetzung des Textes bedankt.)

    Jewgenij Fedorow (Foto rechts) ist russischer Politiker, Abgeordneter der Staatsduma der Russischen Föderation während vier Legislaturperioden (1993-1996, 2003-2011, 2011 bis heute), der Vorsitzende des Komitees für die Wirtschaftspolitik und das Unternehmertum der Staatsduma.

    Mitglied des Zentralen Politrates der Partei “Einiges Russlands” (Logo links). Der Ordentliche Staatliche Berater der Russischen Föderation. 

    Er ist unter anderem auch der Begründer der Bewegungen „Nationale Befreiungsbewegung“ und „Die Volksfront“, als auch einer der Gründer der Partei „Der nationale Kurs“. Er ist Veteran des Krieges in Afghanistan (1979-1989). Er ist außerdem Erfinder und hat mehr als 40 Patente auf seine Erfindungen.

    Jewgeni Fjodorow

     

    Des Weiteren das Interview – absolut lesenswert, sagt Maria Lourdes! 

    Frage: In der Türkei passieren zurzeit sehr merkwürdige Dinge. In der Hauptstadt der Türkei unter dem Vorwand der Abholzung eines Parks kommt es zu ziemlich breiten Volksaufständen. In Russland konnten wir trotz der Vernichtungen von Parkanlagen und dem Aufbau stattdessen großer Einkaufszentren keine solchen Entwicklungen feststellen. In der Türkei passiert es aber. Was ist Ihre Einschätzung hierzu.

    Fedorow: Nun, zuallererst haben die Parkanlagen damit natürlich nichts zu tun, zweitens schauen Sie doch auf die Reaktion der USA und ihrer europäischen Satelliten. Erdogan wurde sofort von allen Seiten angefahren, er würde zu hart mit den Protestierenden umgehen. Das ist doch das Vorgehen nach dem Standard-Drehbuchszenario, das auch ähnlich durchgeführt wurde: z.B. in der Ukraine; einige Versuche davon in Russland auf dem Bolotnaja-Platz (wörtlich „der Sumpfplatz“ – Anm. d. Übers.); in Pakistan, wo die Amerikaner damals ihren treuen Verbündeten Musharraf abgesetzt hatten, in dem sie ihn durch einen anderen „ihrer“ Präsidenten ausgetauscht hatten; in Ägypten, wo der Präsident doch auch ein Verbündeter der Amerikaner gewesen ist.

    Sie (die Amerikaner) sind mit der Situation unzufrieden, nach der viele der Staaten, sogar ihre sprichwörtlichen Satelliten, Ihre Befehle nicht mehr auszuführen bereit sind. Also sind das die sogenannten Säuberungen in den eigenen Reihen.  Erdogan hat sich dem Befehl, Syrien anzugreifen, widersetzt gehabt, das ist soweit ganz klar. Er hatte das wegen der innerpolitischen Situation in der Türkei selbst getan. Deswegen sagten die Amerikaner darauf:

    „OK, du gehörst zwar zu uns, bist also unser Verbündeter, unser Vasall, aber da du den Status eines Vasallen hast, ersetzen wir dich hiermit durch einen anderen Vasallen. Aus dem Grunde aber, da du nicht von selber gehen willst, helfen wir dir auf die Sprünge mit Hilfe einer Straßenrevolution.“

    Das ist also ein ausgearbeiteter Mechanismus. Sie haben die Ausgaben für den Bau von Panzern und Raketen etwas verringert und gaben dieses Geld für die Manipulationen der politischen Prozesse in Russland, Türkei, Ägypten, Libyen, einigen europäischen Ländern, wo man ihre Spuren ebenfalls feststellen kann. Das Ganze ist also so eine Art von Terror, eine Art von Bestrafungsaktion.

    Frage:  Für einen Machtwechsel?

    Fedorow:  Sie brauchen keinen Machtwechsel. Die Türkei ist ja bereits ihr Vasall. Die Türkei möchte aber nicht zu einem fanatischen Vasallen mutieren, d.h. entgegen den eigenen innerpolitischen Interessen Syrien angreifen und somit die Existenz des eigenen Staates in Frage stellen. Deswegen möchten die Amerikaner Erdogan ersetzt haben, das ist schon mal ganz klar. Aus dieser Erwägung heraus hat man bereits einen Teil der Söldner aus Syrien nach Türkei überstellt und in entsprechenden Lagern untergebracht, um dadurch die Aufrührer, falls nötig, durch bewaffnete Kampfeinheiten zu verstärkten.

    Erdogan hat nur zwei Auswege aus dieser Lage.

    Erstens, die Verstärkung seiner Beziehungen zu Russland, dafür hat er nämlich den entsprechenden Draht zu Putin. Er muss also eine geopolitische Wahl vom historischen Konkurrenzcharakter treffen, damit es auch möglich würde, ihn unter den entsprechenden Schutz zu stellen.

    Oder aber zweitens, sich wieder den Amerikanern zuwenden, ihnen zu Füßen fallen und ihnen dabei schwören, dass solches Benehmen seinerseits nicht wieder vorkommen werde, dass er also wieder gut und brav sei. Natürlich wird er dabei die von ihm in diesem Falle verlangten Personalumstellungen in seinem Kabinett, in den Ministerien durchführen müssen. Kurz und gut, er wird sich vollständig unterwerfen müssen.

    Durch die zweite Möglichkeit würde seine Absetzung seitens der Amerikaner, in welcher Form auch immer, für ca. 1-2 Jahre aufzuschieben sein, denn die Amerikaner lassen keinen ihrer Agenten zu lange gewähren.

    Frage: Agenten, die Ihnen einmal zu widersprechen die Frechheit hatten.

    Fedorow: Ja, genau, die mit ihnen bereits früher in irgendeiner Weise in Konflikt geraten sind oder etwa ungehorsam wurden. Deswegen würde ich meinen, dass falls Erdogan sich als einen wahren Träger des türkisch-osmanischen Geistes versteht, er unbedingt ein Bündnis mit Russland eingehen muss, was schon immer das traditionelle Verfahren zum Schutz gegen die Aggression von außen gewesen ist.

    Frage:  Aber die Türkei ist doch ein Mitglied der NATO.

    Fedorow:  Na, und?

    Frage:  Dann wird die Türkei doch nur noch stärker von allen Seiten beschossen werden.

    Fedorow:  Die Türkei wird bereits verstärkt beschossen. Des Weiteren stellt sich nur die Frage, ob Erdogan diesen Beschuss als einen zur grundsätzlichen Vernichtung oder als eine leichte Bearbeitung mit der Knute zur Erzwingung des nötigen Verhaltens auffasst. Ich meine, das ist das erstere, also die gezielte Vernichtung, denn die geopolitischen Vorgänge zwingen die Amerikaner im Moment ihre ganze Macht und ihre ganze Kraft auf eine Karte zu setzen. Sie haben keine Zeit mehr irgendwelche Spielchen zu spielen. Ihnen bleibt in Bezug auf die anderen nur das folgende Vorgehen: bist du kein Vasall, so wirst du vernichtet, bist du ein schlechter Vasall, wirst du ebenso vernichtet – das ist also im Moment die Logik ihres Vorgehens.

    Frage:  Warum hat Erdogan keine Folge geleistet? Hat er die momentane Schwäche der Amerikaner wahrgenommen?

    Fedorow: Nein, es ist einfach so, dass er die Verantwortung für sein Land übernommen hat, sein Land hat eigene Interessen, diese Interessen wachsen und müssen entsprechend verfolgt werden. Die Türken haben ja auch wie Russland ihre eigene Nationalen Befreiungsbewegung in Bezug auf die Amerikaner, nur eines auf die Türken abgestimmten Typus.

    Frage:  Ihrer Innenpolitik entsprechende?

    Fedorow:  Ja, natürlich. Es gibt diese Befreiungsbewegungen in allen Ländern, z.B. auch in Deutschland, wir kriegen das doch mit. Erdogan, oder sagen wir, eine jede führende Persönlichkeit jedes beliebigen Landes, das den Status eines Vasallen hat (denn die Türkei hat ja nicht den Status einer Kolonie, sondern eines Vasallenstaates), möchte natürlich nicht diesen Status innehaben, spricht es aber direkt nicht aus. Deswegen wurde von den Amerikanern dieses System des schnellen Wechsels von Präsidenten installiert, damit die neuen Präsidenten es nicht schaffen, genügend an politischem Gewicht für sich und ihr Land zu gewinnen, um damit die Interessen der eigenen Nationen verfolgen und realisieren zu können. Auf Dauer wollen das natürlich zwar alle Staaten tun, denn kein Staat möchte, dass mit ihm auf diese Weise umgesprungen wird. Nur, die einen versuchen diesen Zustand zu ertragen, besonders die, die gerade erst zur Macht gekommen sind, die anderen aber weniger…

    Deswegen fahren die Amerikaner diese Strategie, die da heißt, „verhaue die Eigenen, damit die Übrigen Angst vor dir haben“, d.h. dass sie einerseits die Disziplin bei ihren Vasallenländern zu erhalten, andererseits die Bestrafungsaktionen gegenüber den anderen Ländern durchzuführen suchen, um die Idee der Einpolwelt (des sogenannten Weltstaates – Anm. d. Übers.) durchzubringen und ferner die Interessen des amerikanischen Imperiums damit zu schützen.

    Frage: Und was meinen Sie zu dem Aufruhr in Schweden vor nicht langer Zeit, als aus einem ähnlich unbedeutendem Anlass, dem Mord an einem Verrückten, die Einwohner Stockholms und Umgebung, als auch anschließend vieler anderer Städte kopfstanden.

    Fedorow:  Da haben doch die Migranten oder etwa ihre Nachfahren einen Aufstand veranstaltet. Sie müssen verstehen, dass der politische Kampf sich überall auf der Welt verschärft, das müsste doch allen bereits klar geworden sein. Ich kann leider nicht genau sagen, wer steht dabei hinter der ganzen Sache, da man ja dafür die genauen Umstände, die Lage und die Kräfteverhältnisse sich vor Augen führen müsste, die Informationen der analytischen Dienste bräuchte man ebenfalls dafür… Ich denke, dass unsere Nachrichtendienste genauere Informationen dazu haben und diese dem Präsidenten auch entsprechend melden. Es ist aber klar, dass weltweit nationale Befreiungsbewegungen zum Kampf ansetzen, wie z.B. die Bewegung der Antiglobalisten, die ja auch nicht aus den eigenen Kräften schöpfte, sondern ganz klar auf die Finanzierung seitens bestimmter nationalorientierter Regierungen, Eliten oder Geschäftskreise, die es leid waren, den Amerikanern hinterherlaufen zu müssen, angewiesen war. Diese Prozesse verschärfen sich also von Tag zu Tag immer mehr.

    Es ist unter anderem auch klar, dass europäische Migrationspolitik von den Amerikanern ausschließlich zur Vernichtung europäischer Nationalstaaten eingeführt wurde. Seien doch diese ihre Verbündeten oder nicht, die Aufgabe, die die Amerikaner sich gestellt haben ist, die europäischen Nationalstaaten zu beseitigen, denn danach werden diese ganz sicher nicht in der Lage sein, ihre Stimmen gegen ihren Souverän – Washington – zu erheben.

    Frage: Im Moment sind die Ereignisse in Machatschkala (Russland, Dagestan – Anm. d. Übers.) breit im Gespräch. Ich meine die Festnahme des Bürgermeisters. Die einen meinen, dass diese zu einer Verschärfung des Kampfes zwischen den hiesigen Clan’s beiträgt, die anderen meinen, endlich habe die Regierung etwas für den Kampf gegen den Separatismus unternommen gehabt. Wie sehen diese Ereignisse von Standpunkte unseres Kampfes für unsere Souveränität…

    Fedorow:  Ich denke, dass man alle heutigen Ereignisse in Russland vom Standpunkt des 3-4-jährigen Putin-Planes zur Wiederherstellung der russischen Souveränität betrachten sollte. So sieht die ganze Logik des Geschehens, der strategische Kurs nämlich aus: die Nationale Befreiungsbewegung der wir angehören, in der wir kämpfen, gehört zu dem Aufgabenbereich des Kampfes direkt auf dem Schlachtfeld, also auf den Straßen; es gibt aber zusätzlich dazu den Offscreen-Teil, den hinter den Kulissen, den verborgenen Teil.

    Z.B. wenn der stellvertretende Minister für Kultur abgesetzt wird, dafür dass er ein Agent der USA ist, wobei dieses Problem von Hauptvertretern der Fraktionen in der Staatsduma direkt so angesprochen wurde und die Sachen öffentlich bei ihren Namen genannt wurden. Oder nehmen wir die Absetzung Surkows, es war ja klar, dass er deswegen seinen Posten verlor, da er der Prozessbeobachter seitens der USA innerhalb der Regierung gewesen ist, wobei nur unklare Gründe für seine Absetzung der „Öffentlichkeit“ vorgestellt wurden, in der Art: „Warum? Na, halt, aus Gründen…  sagen wir mal, auf Wunsch. Und Tschüss!“

    Bis jetzt lautet die offizielle Stellungnahme nicht als klare Aussage dergestalt, Sie würden abgesetzt, weil Sie ein Agent, Kollaborationist (Unterstützer der feindlichen Besatzungsmacht – Anm. d. Übers.), also ein Abgestellter der Okkupationsmaschinerie der USA seien. Manchmal sagt man es nicht so direkt, aber diese Position tritt bereits klar zu Tage. Oder z.B. das Treffen Putins mit den Abgeordneten der Duma, als Putin sagte, dass falls die amerikanischen Agenten die Staatsduma verlassen würden, würde er das soweit nur begrüßen, sie würden dafür seine Achtung genießen, sie könnten als gute Kollegen auseinandergehen.

    Frage:  Wann war das?

    Fedorow:  Das war gerade vor einer Woche in Sotchi. Putin traf mit den Hauptvertretern der Fraktionen zusammen und besprach mit ihnen das Gesetz über die ausländischen Agenten und die Vermögen im Ausland. An der Stelle müsste man zwischen den Zeilen lesen können. Die Auslandsvermögen der Abgeordneten sind ja ein eindeutiges Mittel zur ihrer direkten Manipulation. Später in den Schulbüchern zur Geschichte wird es auch genauso stehen: „Er versammelte also die Abgeordneten und bat die amerikanischen Agenten, freiwillig ihre Posten zu verlassen.“

    Noch hättet ihr also die Möglichkeit, war das Signal. Viele haben dieses auch richtig aufgefasst. Also ist es der Versuch einer sanften Verdrängung der ausländischen Agenten aus den Regierungsstrukturen gewesen. Dasselbe betrifft Kräfte Surkows und Fedjakins innerhalb der Regierung. Ich kann Ihnen versichern, dass es bald noch mehr Fälle von Amtsabtretungen seitens der direkten Agenten der USA geben wird.

    Frage:  Fälle, die hochkarätig sein und breitbekannt werden würden?

    Fedorow:  Ob die Bekanntmachung dieser Fälle weite Verbreitung findet, hängt von dem Fernsehen und sonstigen Massenmedien, die allesamt dem Okkupationssystem angehören. Sehen Sie, die Mainstreammedien melden ja nicht direkt, dass z.B. Fedjakin als Agent oder Surkow als der Superagent, der Agent der Agenten, also dass beide wegen ihrer Agententätigkeit ihre Posten verlassen mussten.

    Frage:  Ich würde auch nicht sagen, dass es gar viele Nachrichten in welcher Form auch immer dazu gegeben hätte.

    Fedorow:  Ganz richtig, das System der Massenmedien arbeitet für den Okkupanten, d.h. dass die im Gesetzestext festgelegte Terminologie in Bezug auf den Sachverhalt tunlichst gemieden wird. Ich berichtete ja bereits, dass, als Putin sich einmal mit den Abgeordneten der Staatsduma getroffen hatte, der russische Fernsehkanal, der davon Bericht erstattet hatte, es fertiggebracht hatte, sogar während einer Direktübertragung über dieses Treffen, die Informationen davon vollständig zu verdrehen, was z.B. das Thema des Treffens selbst betraf.

    Man sprach dabei von „Fragen der Korruption“, die besprochen würden, obwohl das Thema die „Auslandsagenten“ betraf, wobei Ihnen bei der Veranstaltung die Möglichkeit eröffnet wurde, ihre politischen Posten freiwillig zu übergeben, darum ging es. Der Fernsehkanal von dem ich spreche, schaffte es, wie gesagt, sogar während einer direkten Übertragung die Ansprache des Präsidenten des Landes in Echtzeit zu zensieren. Kaum zu glauben, man müsste mal unbedingt dieses Video ins Internet einstellen und es einfach mal mit dem Protokoll der Verhandlungen und dem Gesetzestext vergleichen lassen, um den Menschen eindeutig vor Augen zu führen, dass seitens des Fernsehens sogar während Live-Übertragungen der Treffen mit dem Präsidenten unverschämt und offen gelogen würde.

    Im Prinzip lügen die Okkupationsmedien ja immer. Das ist ja der Sinn ihrer Arbeit und ihrer Existenz. Viele Menschen verstehen nur nicht die Ausmaße des Problems, dass damit klare politische Ziele verfolgt werden, dass die Mainstreammedien als ausländische Agenten innerhalb unseres Landes agieren.

    Zurück zu Machatschkala. Putin erkundet hier die Möglichkeiten des weiteren Vorgehens und prüft dabei, wie sich die Amerikaner verhalten würden, wenn der Druck seitens der Kräfte, die die volle Souveränität anstreben, weiter anwächst. Was die Amerikaner im Allgemeinen unternehmen werden ist klar:

    –          sie werden die Finanzierung von Nawalni, Nemzow & Co. zusätzlich erhöhen

    –          zweitens, es wird der Druck auf die Verantwortlichen der Massenmedien erhöht werden

    –          drittens, es werden Verschwörungen gegen Putin seitens der Geschäftskreise vorbereitet werden. Das ist von daher klar, da unser ganzer Geschäftsbereich der ausländischen Jurisdiktion unterliegt. Aus diesem Grunde könnten die Amerikaner bei Zuhilfenahme des „Magnitsky bill“ (ein Gesetz, das erlaubt, die Vermögen russischer Geschäftskreise im Ausland zu konfiszieren, falls diese gegen den Amerikanern nicht genehm würden, obwohl es nicht direkt so formuliert wurde, da die „Menschenrechte“ o.ä. als Vorwand erwähnt werden – Anm. d. Übers.) agieren.

    Also die entsprechenden pseudorussischen Oligarchen zu sich berufen und ihnen direkt mitteilen, entweder würden deine Milliarden auf Zypern, Gibraltar oder in London direkt konfisziert, oder du würdest genau nach dem Plan, den wir dir vorlegen, vorgehen. Dieser Plan könnte die folgenden Punkte enthalten:  – aus deinem Sicherheitsdienst sollst du eine uns unterstehende Gruppe von Söldnern zusammenstellen, die entsprechende Ausbilder kriegst du dafür;  – du sollst dich in die sogenannte „Protestbewegung“ integrieren, die in Wirklichkeit das Strafkommando der Okkupationsmaschinerie darstellt;  – du sollst allerlei Nemzows, Nawalnis, sonstige Nichtregierungsorganisationen und Massenmedien finanzieren, denn ihre derzeitigen Finanzierungskanäle sind ja im Moment von Putin offengelegt worden und die 3 Mrd. müssen ja irgendwie ihren Bestimmungort erreichen können usw. usf.

    –          Und zuletzt der wichtigste Punkt. Die Amerikaner werden den direkten Terror verstärken, d.h. die Terrortätigkeit in Russland unterstützen und auch selbst durchführen. Es ist ja mittlerweile kein Geheimnis mehr, dass die Tschetschenischen Ereignisse, also die beiden Tschetschenienkriege, durch die Amerikaner initiiert wurden.

    Putin erwähnte das übrigens bereits bei den Sitzungen der Staatsduma. Es ist ebenfalls kein Geheimnis mehr, dass der Terrorismus in Russland, wie z.B. die Metro-Anschläge, von den Amerikanern finanziert wurden und dass dahinter amerikanische Agenten nach Art von Bin Laden steckten. Es ist doch wohl auch allen klar, dass Al-Kaida zu ihrem System des Terrors gehört. Also geht es dabei ganz konkret um die Menschenleben von Tausenden von russischen Bürgern. Der Terror wird nicht nur im Ausland verstärkt angetrieben, wobei seine Finanzierung intensiviert wird, sondern es werden auch nach Russland vermehrt Söldnerkräfte, die unter anderem in Syrien, in der Türkei, in Libyen extra dafür ausgebildet werden, entsendet. Klar und deutlich, es wird der Terror seitens des Okkupanten in Bezug auf die okkupierten Länder verstärkt und intensiviert werden.

    Dieses ganze Terrorsystem hat dafür seine eigene Infrastruktur. Es ist ja nicht so, dass die Selbstmordattentäter mit Flugzeugen an die entsprechenden Plätze transportiert würden und diese sich anschließend zu der Stelle des Attentats, wie z.B. zur Metro, begeben. Ganz und gar nicht. Die Terroristen müssen sich zuallererst in das System von aktiven Untergrundbewegungen integrieren. Dafür werden ihnen von den entsprechenden Organisationen z.B. Wohnräume angeboten und finanziert, damit ein z.B. in der Türkei vorbereiteter Terrorist damit seinen Platz zum Sammeln, Ausruhen, zur richtigen Einschätzung der Situation, zum Weiterbilden usw. hätte. Unterlagen und Ausweispapiere müssen für ihn ausgestellt werden, er müsste herumtransportiert werden, und zwar in einer Situation der ständigen Kontrolle seitens des FSB. Also müsste das alles professionell organisiert werden.

    Natürlich gibt es dafür ein großes breitangelegtes Agentennetz, das soweit in dieses Terrorsystem bereits integriert ist. Also achten Sie doch darauf, wofür der Bürgermeister von Machatschkala verhaftet wurde: für einen Auftragsmord. Damit wird suggeriert, er hätte beim Terrorismus mitgewirkt gehabt, ob direkt oder indirekt. Eine Mordsache ist doch nicht etwa einem Korruptionsvorwurf gleich, das ist ein viel schlimmeres Vergehen. D.h. er hatte eine vorbereitete Gruppe von Söldnern unter seinem Kommando gehabt, die einen solchen Auftragsmord durchzuführen in der Lage gewesen ist. Da das Ganze im Kaukasus passiert, wird wohl klar sein, dass diese Söldner mit dem Terrorismus etwas zu tun haben müssten, denn die bewaffneten Kräfte dort gehören entweder zu den Polizeikräften, oder zu dem amerikanischen Terroruntergrund.

    Deswegen sind diese Geschehnisse um Machatschkala nichts anderes als Beseitigung von Schwachstellen in Bezug auf den Terrorismus in Russland, unter anderem auch Terrors direkt vor unserer Haustüre, in Moskau, denn das Problem betrifft natürlich nicht nur Kaukasus. Von diesen Sachen versucht man nicht zu laut hinauszuposaunen, um die Bevölkerung nicht zu verunsichern, aber die Logik sollte ihnen doch einleuchten.

    Also sollte unsere Aufgabe in dieser Hinsicht sein, dass wir uns auf die direkten terroristischen Angriffe seitens der Amerikaner auf Russland und auf das russische Volk vorbereiten müssen.

    Deswegen haben die Geheimdienste die entsprechenden Anweisungen erhalten und haben diese Zugriffe durchgeführt, die an sich die Säuberungen in den Reihen von verantwortlichen Beamten, aber in diesem Fall nicht auf der politischen Ebene (wie im Beispiel Surkows), sondern auf der militär-terroristischen Ebene darstellen.

    Frage:  Dies ist wohl viel wichtiger und erfordert entsprechend härteres Vorgehen?

    Fedorow:  Ja, natürlich. Das wichtigste ist doch die Leben unserer Bürger zu schützen. Es gibt was das betrifft ein System der Prioritäten. Die wichtigste Frage dabei ist, wie gesagt, die Leben von Menschen zu schützen, die infolge dieser Terrorangriffe und Bestrafungsaktionen seitens der USA und anderer Okkupanten einen Schaden erleiden werden, zweitens die Beschäftigung mit den Agenten und der politischen Beeinflussung und schließlich drittens das Angehen von allgemeinpolitischen Problemen. Dazu gibt es bereits einen klar ausgearbeiteten Plan. Deswegen beschäftigt sich Putin im Moment damit, die Streitkräfte entsprechend zu verstärken, die notwendige Technik, die Waffen, die Flugzeuge einzukaufen usw. Alle diese Punkte gehören unmittelbar zusammen.

    Frage:  Es hat ja der Oberbürgermeister Moskaus Sobjanin ebenfalls seinen Posten verlassen gehabt. Dafür möchte man die wahren Gründe erfahren. Und zweite Frage. Heute ist bekannt geworden, dass allerlei Udaljzows und Nawalnis plötzlich ihr Interesse an Bürgermeisterposten anfingen zu bekunden.

    Fedorow:  Ganz klar, die haben ja ganz sicher mehr Geld aus der amerikanischen Finanzierung als Sobjanin. Jeden politischen Posten betrachten sie als eine Möglichkeit zur Machtergreifung. Das Geld haben sie dafür, wie gesagt, soviel sie nur wollen, ohne Limit. Die Amerikaner bringen nötigenfalls so viele Koffer, wie sie nur für notwendig erachten und noch mehr. Sie brauchen dafür aber gute Gründe. Politischer Kampf und die Bürgermeisterwahlen sind natürlich ein ausgezeichneter Vorwand, um mehr Geld verlangen zu können.

    Frage:  Warum aber ausgerechnet jetzt?

    Fedorow:  Zu den Wahlen im September. Die Wahlen haben wir ja einmal im Jahr. Also bleibt ihnen zur Machtergreifung entweder dieser September oder der nächste oder das Stichjahr 2015.

    Frage:  Heißt es, dass des Weiteren irgendwelche wichtigen Ereignisse erwartet werden?

    Fedorow:  Aber natürlich doch, in unseren Gesprächen habe ich das ja bereits erwähnt gehabt. Für das nächste Jahr wird die von langer Hand geplante nationale Befreiungsrevolution erwartet. Das sage ich jetzt so geradeheraus. Das ist also der ungefähre Zeitraum. Deswegen müssen bis dahin die Hauptinstrumente von Putins politischem Einfluss fertiggestellt werden. Die Entfernung von Sobjanin, die Verhaftung von Bürgermeister von Machatschkala, die Absetzung Surkows, die Geschichte mit den Agenten, die Säuberungen in der Duma gehören ausnahmslos zu der Vorbereitung dieses Ereignisses, den wir den zweiten Putin-Aufstand nennen, wenn man sich formal ausdrücken möchte. Es läuft also ein Vorbereitungsprozess. Dieser Aufstand wird schätzungsweise im nächsten Jahr beginnen, hier kann ich persönlich nur eine Schätzung abgeben. Innerhalb der darauffolgenden 2-3 Jahre wird dieser Umsturz die Entwicklung in Bezug auf die Wiederherstellung der vollen Souveränität Russlands zu Ende führen.

    Frage:  Diese Entwicklung wird also mit der Zeit immer weiter an Kraft zunehmen.

    Fedorow:  Ganz richtig, wie jede Art von politisch-kriegerischer Auseinandersetzung mit der Zeit immer weiter an Schärfe zunimmt und die Integrationsprozesse sich intensivieren. Betrachten Sie z.B. unsere eigene Tätigkeit, die Kundgebungen, die nicht nur in Moskau stattfinden, sondern dank den Organisatoren bereits in hundert weiteren Städten. Dies wird gerade das zukünftige Netz sein,  um das herum sich der ganze großflächig angelegte nationale Befreiungsaufstand im Rahmen der Nationalen Befreiungsbewegung formieren und weiterentfalten wird, genauer der Teil davon, der zum Aufstand auf den Straßen gehören wird.

    Doch 99% des nationalen Aufstandes wird, wie bereits erwähnt, hinter den geschlossenen Vorhängen vonstattengehen, also auf der Ebene der föderalen Institutionen als ihre Umgestaltung. In diese Prozesse werden die Staatsanwaltschaft, die Ordnungskräfte, das ganze Verwaltungssystem einbezogen werden. Ich unterstreiche dies aber noch einmal, dass genauso wie während eines Krieges ein jeder Soldat, wenn auch nur ein einfacher Wasserträger, und wir hier gehören, was das betrifft, bei weitem nicht zu den Wasserträgern, immens wichtig ist, genauso wird die politische Komponente der Bewegung von größter Wichtigkeit sein. Denn diese kann es sich gestatten, direkt und ehrlich zu den Menschen zu sprechen. Also bei einer Verabschiedung vom nächsten amerikanischen Agenten von seinem Posten kann dieser Teil der Bewegung den Menschen klar und deutlich mitteilen, dies wäre ein amerikanischer Agent gewesen, damit die Menschen die Prozesse in ihren Abläufen auch korrekt auffassen und somit zu ihren aktiven Teilnehmern würden, damit sie also den Sinn der Sache sofort begreifen und nicht erraten müssen. Obwohl, wie ich meinen würde, viele verstehen dies bereits, aber man muss trotzdem die Wahrheit auch irgendwie weiter verbreiten können.

    Frage:  Nein, die Mehrheit der Menschen versteht es noch nicht. Aber noch einmal zurück zu Sobjanin. Wenn ich es richtig verstehe, ist er also zurückgetreten, damit man ihn in einem Jahr nicht gewaltsam absetzt?

    Fedorow:  In ca. 1 Jahr wird es zu großen Ereignissen kommen, sodass man sich nicht mehr mit solchen Personen wie Sobjanin würde beschäftigen können. Zu diesen Ereignissen müsste man sich also dahingehend vorbereitet haben, dass die staatlichen Machtstrukturen entsprechend verstärkt werden müssen. Es muss also bis dahin eine legitime Regierungskraft entstehen, vor allen Dingen in Moskau selbst, die stabil und zuverlässig sein müsste. Es wird ja zu der von mir bereits erwähnten nationalen Befreiungsrevolution, oder wie wir das nennen, zum politischen Aufstand, kommen. Die Folge davon wird ja sein, dass die Amerikaner zu aktiven Gegenhandlungen übergehen werden, sie werden uns also noch aktiver entgegentreten, und zwar auf der Linie des Terrors, der Finanzierung der politischen Prozesse im Land, der Massenmedien.

    Sie werden außerdem den geopolitischen Druck erhöhen, d.h. dass wir uns plötzlich von allerlei europäischen Regierungsvertretern umgeben sehen werden, die uns mit herzzerreissenden Aufschreien berichten werden, dass in Russland gerade irgendwelche fürchterlichen Ereignisse stattfinden. Es wird ein laufender Prozess. Dazu müssen wir uns gut vorbereitet haben, damit wir diese Entwicklung auch durchführen können, ohne die internationale Isolation auf sich zu ziehen und ohne sonstigen Schwächeantrieben anheimzufallen. Ich möchte es noch einmal unterstreichen, so mancher meint, angesichts dieser Ereignisse würden wir international in Isolation geraten, ich sage, nein, werden wir nicht. Wenn Russland stark bleiben, nach außen einheitlich auftreten und ihre Ziele klar erkennen lassen würde, werden die Geschehnisse und die Folgen davon allerseits anerkannt werden.

    Wenn es also Putin gelingt, die ganze Entwicklung hindurch mit einem starken, seiner Stärke bewussten,  gelassenen, einheitlichen, einmütigen, die Prozesse begreifenden Volk durchzugehen (die allerlei Nawalnis und Nemzows usw. natürlich ungeachtet, die ja ihr Geschrei immer und überall erheben), werden alle Staaten die Ergebnisse der Befreiungsrevolution anerkennen, sie werden diese einfach hinunterschlucken müssen, es würde in etwa so sein wie bei dem Großen Gegenüberstehen an der Ugra.

    Man versteht, es wird also zur Umgestaltung von Institutionen, zur Änderung der Verfassung und sonstiger Regelungen, zum Ersetzen amerikanischer Agenten durch die Unterstützer des Nationalkurses kommen. Nach einer gewissen Zeit des Zähneknirschens, ähnlich dem Fall von Georgien und Süd-Ossetien, und außerdem aus Unvermögen etwas dagegen zu unternehmen, wird das Ausland nachgeben müssen. Dabei sollte man aber auch versuchen, sich nicht zu weit aus dem Fenster zu lehnen. Es muss also ein bewusstes und klar definiertes Vorhaben sein.

    Frage:  Man kann also sagen, dass der Rücktritt Sobjanins ebenfalls eine Episode aus diesem Prozess der Vorbereitung der nationalen Revolution gewesen ist.

    Fedorow:  …des nationalen, politischen Aufstandes zur Befreiung des Landes, richtig.

    Frage:  Diese ganzen Entwicklungsschritte sind also die Vorbereitung dazu.

    Fedorow:  Ja, noch einmal, was ist die innere Logik des Geschehens in der Zeit nach der vergangenen Wahl Putins. Putin ist bereits einmal geschlagen worden (als er es nicht schaffte, die Zentralbank zu nationalisieren und als er das dritte Mal nicht zur Präsidentenwahl antreten durfte – Anm. d. Übers.), also ist er nunmehr mit einem klaren Plan wiedergekommen, sodass er nicht mehr über das weitere Vorgehen im Laufe des Prozesses entscheiden muss, wie bei seinem ersten und zweiten Amtsantritten. Er verwendet heute die bereits früher ausgearbeitete Technologie, wobei er konsequent und der Reihe nach, planmäßig vorgeht.

    Deswegen sagen wir bereits heute den amerikanischen Agenten in den Massenmedien, den Menschen, die die Vorgänge nicht verstehen, oder aber nicht verstehen wollen, dass sie sich entscheiden müssen, denn das wird keine etwa nur kurzweilige, 1-2-jährige Geschichte sein, die gerade anläuft, z.B. die Säuberungen von den Agenten usw., sondern ein Vorgehen nach einer klar ausgearbeiteten Strategie, nach der wir die Entwicklung zur Befreiung unseres Landes und zur Erlangung der vollen Souveränität und der Freiheit für unser Volk ganz klar bewerkstelligen und in der Sache den Sieg davontragen werden.

    D.h. dass das Schicksal eines jeden, egal ob er ein Beamter, Journalist, Redakteur ist, gerade zu dieser Zeit entsprechend seines heutigen Entschlusses in Bezug auf die Nationale Befreiungsbewegung entschieden wird. Denn nachdem von jetzt an 1-2 Jahre verstrichen sein werden, wird dieser, falls er sich nicht rechtzeitig entscheidet, nicht nur am Rande der Gesellschaft sein, sondern er würde sich auf einer Stufe mit den klar definierten Feinden und Terroristen wiederfinden, das ist das Problem.

    Frage:  Man wird also die Frage stellen: „Wo waren Sie im Jahre 2014?“

    Fedorow:  Dazu möchte ich noch bitte folgendes einwerfen. Manchmal fragt man, was würden den die Abgeordneten der Staatsduma überhaupt tun, warum würden sie ihrerseits nichts dagegen unternehmen, denn sie stimmen ja für die Gesetze des Landes. Dazu möchte ich antworten, dass wir uns auf einem okkupierten Territorium befinden. Früher z.B. hatte man nicht umsonst ja einen solchen Fragebogen eingeführt gehabt, wo die Frage, ob man auf dem okkupierten Territorium sich befunden bzw. gelebt hatte, gestellt wurde. Wegen der positiven Antwort alleine hatte man natürlich keine Konsequenzen zu befürchten gehabt, aber daraus wurden doch Schlüsse gezogen, die auch alle soweit anerkannten, dass falls man in den besetzten Gebieten gelebt hatte, musste man, ob man wollte oder nicht mit den Besatzungsmächten in irgendeiner Weise kooperieren, vielleicht sogar für diese gearbeitet haben.

    Auch z.B. die Partisanen, die sobald sie aus dem Wald raus waren, sich tarnen, sich z.B. als Melkerinnen ausgeben mussten und für die Gegenseite gearbeitet haben. Das sage ich jetzt deswegen, dass keiner von uns sich darauf berufen kann, kein Kollaborationist gewesen zu sein. Wir zahlen z.B. unsere Steuern, wovon nach unseren Berechnungen im Moment auf verschiedenen Wegen ca. 50% direkt an die Amerikaner als Tributzahlungen abgehen. Deswegen gibt es hier kein schwarz und weiß, also keine klare Trennungslinie zwischen den Kollaborationisten und ehrlichen Menschen, denn alle sind über kurz oder lang in die Okkupationsstrukturen integriert.

    Deswegen müssen wir die klaren Agenten, also die bewussten Okkupanten oder Terroristen aufdecken und den Zorn des Volkes nur gegen diese lenken. Davon gibt es nicht viele, vielleicht bewegt sich die Zahl im Bereich zwischen einem Zehntel bis zu einem Prozent.

    Frage:  Das wären ja etwa 1,5 Millionen Menschen.

    Fedorow:  Nein, nein, ich meine jetzt nur unter den Beamten und Politikern. Die Frage der Amnestie, des Vergebens müsste zum wichtigsten Element der Nationalen Befreiungsbewegung werden. Dabei müssen die Menschen aber sich rechtzeitig entscheiden. Das, was heute noch vergeben wird, könnte schon im nächsten Jahr nicht mehr der Fall dazu sein.

    Frage:  Also könntest du heute noch nichts davon gewusst haben…

    Fedorow:  Morgen wirst du dafür bereits zu einem Verräter.

    Frage:  Meinen z.B. Nemzow und Nawalni, dass sie mit ihren Positionen durchkommen werden.

    Fedorow:  Ach, es geht Ihnen doch überhaupt nicht darum, ihnen geht es doch gar nicht um die Sache. Das ist für sie nur eine Möglichkeit, an das amerikanische Geld heranzukommen und sich davon ernähren zu lassen. Sie werden doch in jedem Falle sagen, es gäbe Täuschungen und Betrug, Verdrehungen von Tatsachen, gefälschte Wahlergebnisse, dass sie z.B. nicht im Fernsehen gezeigt würden usw. Dafür gebe ich nur ein Beispiel, wir haben bei unserer Bewegung in hundert Städten Kundgebungen organisiert und durchgeführt gehabt. Kein einziger Fernsehkanal hatte nur ein müdes Wort davon fallen lassen. Einem Nawalni würde es ausreichen, irgendwo in Kirow nur einmal zu hüsteln, so wird auf allen föderalen Fernsehkanälen ein Bericht davon erscheinen. Einfach lächerlich und mehr noch unerträglich die ganze Situation.

    Diese Leute stellen also die wirkliche politische Macht im Lande dar. Viele Menschen fragen sich, wo ist die reale politische Macht. Das sind Nawalni und Nemzow. Putin ist das Gesicht der nationalorientierten politischen Macht im Lande. Die politischen Machthaber und Meinungsmacher, die die Amerikaner extra dafür abgestellt hatten, siehe die o.g. zwei.

    Frage:  Man würde eher meinen das wären die Menschen wie Surkow.

    Fedorow:  Surkow, aber auch Nawalni und Nemzow sind ja eigentlich dieselbe Kollektivperson. Sie haben z.B. alle dasselbe amerikanische Ausbildungsprogramm abgeschlossen gehabt. Der Unterschied ist nur, dass den einen die Arbeit in den leitenden Positionen der Okkupationsregierung anvertraut wurde, den anderen die öffentlichkeitsorientierte politische Arbeit auf den Straßen, und zwar entsprechend ihren Fähigkeiten.

    Surkow ist ein gerissener, intelligenter, strategisch orientierter Mensch. Was soll er denn auf der Straße? Das ist nicht sein Niveau. Nawalni im Gegenteil ein großgewachsener Mann, ein durchtrainierter Schreihals, also ab auf die Straße mit dir. So wie in meinem Fall nach Ende meiner Ausbildung an der Militärakademie, als man anschließend die Dienstposten verteilte: du gehst nach dahin, du nach da, du dorthin. Fragen? Wegtreten!

    Quelleokkupantu.net – youtube

    Wenn der Wind sich dreht

    Milva

    Spiel nicht mit dem Feuer

    Hat man uns gesagt

    Wenn aus Kindern Helden werden,

    haben wir versagt

    Spielzeug wird zu Eisen

    Häuptling wird zum General

    Was wir Kinder Lügen nannten,

    nennt man nun Moral

     

    Erst wenn der Wind sich dreht

    werden wir verstehen

    Wenn die Nacht zum Tag wird

    dann werden wir die Brücken sehen

     

    Erst wenn der Wind sich dreht

    fegt er Mauern fort

    und die Nächstenliebe

    Bleibt nicht nur ein leeres Wort

     

    Sehnsucht quält die Herzen

    und es weint ein Kind

    halt dir schnell die Ohren zu

    und stell dich taub und blind

    du hast viele Namen

    kennst das Labyrinth

    Bitte sag´mir

    warum wir so unbelehrbar sind

     

    Erst wenn der Wind sich dreht

    werden wir verstehen

    Wenn die Nacht zum Tag wird

    dann werden wir die Brücken sehen

     

    Erst wenn der Wind sich dreht

    fegt er Mauern fort

    und die Nächstenliebe

    Bleibt nicht nur ein leeres Wort

     

    Wenn der Wind sich dreht

    wenn der Wind sich dreht

    wenn die Nacht zum Tag wird

    dann werden wir die Brücken seh´n

     

    Wenn der Wind sich dreht

    wenn der Wind sich dreht

    Bleibt die Nächstenliebe

    bleibt nicht nur ein leeres Wort

    Rede von Manfred Kleine-Hartlage zum Volkstrauertag in Berlin (18.11.12)

    Veröffentlicht am 21.11.2012 von

    Rede von Manfred Kleine-Hartlage zum Volkstrauertag in Berlin (18.11.12)

    Ein Film über die Veranstaltung der Partei “Die Freiheit” zum Volkstrauertag vor dem Reichstag; von Wolfgang Wenzel.

    Kategorie:

    Nachrichten & Politik

    Lizenz:

    Standard-YouTube-Lizenz

     

    Moralische Verantwortung

    Mai 2016
    M D M D F S S
    « Nov    
     1
    2345678
    9101112131415
    16171819202122
    23242526272829
    3031  
    Seiten